WIR SIND DFF.FILM

Workshops

KG-Mus-für-Kommunikation_Foto--Verena-Brauner

In einem digital ausgestatteten Filmstudio, in Werkstatträumen und auch im hauseigenen Kino kann die Faszination des Mediums Film experimentell erforscht und ausprobiert werden. Unsere verschiedenen Angebote stellen ein umfangreiches Programm der Filmvermittlung vor.

 

Ergebnisse der Workshops in unserem YouTube-Channel:

YouTube

 

workshops-forrest-374-250

Anmeldung und Information:

Christina Schneider
Daniela Dietrich
Mo – Fr, 10 – 15 Uhr
Tel.: +49 (0)69 961 220 – 223
E-Mail schreiben

 

Workshopangebote

Animationsfilm

Im Workshop Animationsfilm wird als Inspiration zum Einstieg erst einmal ein kurzer Animationsfilm in Stop-Motion-Technik gezeigt. Im Anschluss erläutern die Filmvermittler/innen dann, wie der Tricktisch funktioniert und wie man mit dem Gestalten verschiedener einzelner Bilder schließlich einen bewegten Trickfilm machen kann. Dazu wird vielfältiges Material zur Verfügung gestellt, aus dem die Teilnehmer/innen auswählen können. Beispielsweise werden Muscheln, Steine oder Knöpfe zu Filmstars. Die Bewegung entsteht durch die Variation der Formen und das Verrücken der Elemente auf dem Tricktisch. Die Anordnung wird jeweils in den Momenten der Ruhe abfotografiert. Die Fotografien der einzelnen Bewegungsphasen werden dann als Film abgespielt und mit Musik unterlegt: Fantastische und abstrakte Filme entstehen dabei ebenso wie kurze szenische Erzählungen.

Dauer: ca. 1, 5 Stunden
Größe: bis zu 12 Schüler/innen
Kosten: 35 € pauschal zzgl. 3 € p.P.
Alter: ab Jahrgangsstufe 3

Informationen und Buchung:
Mo – Fr von 10 – 15 Uhr
Tel.: 069 961 220 223

 

PixilMe – Pixilation mit dem Tablet

Ausgangspunkt für den Workshop sind die Experimentalfilme des Regisseurs Norman McLaren, die er in Stop-Motion-Technik gedreht hat. Statt lebloser Objekte wie in anderen Stop-Motion-Filmen nutzte McLaren den Menschen als animierte Figur, etwa, indem er einen Mann immer wieder in die Luft springen ließ und ihn immer dann fotografierte, wenn er in der Luft schwebte. Bild für Bild zusammengesetzt und in Filmgeschwindigkeit abgespielt, ergibt das den Eindruck, als könne der Mann fliegen. McLaren erfand dafür den Begriff der Pixilation. Nachdem sie sich einige Beispielfilme angeschaut haben, probieren die Teilnehmer/innen in kleinen Gruppen das Verfahren selbst aus und drehen ihren eigenen Film mit dem Tablet.

Dauer: wahlweise ca. 1,5 (Kurzmodul)/ 3 Stunden (mit Ausstellungsbesuch)
Größe: bis zu 12 Schüler/innen
Kosten: 35 € / 60 € pauschal zzgl. 3 € p.P.
Alter: ab Jahrgangsstufe 5

Informationen und Buchung:
Mo – Fr von 10 – 15 Uhr
Tel.: 069 961 220 223

 
PixelMe – Pixilation mit dem Tablet

PixelMe – Pixilation mit dem Tablet

MobileFilms – Filmperspektiven mit dem Handy

Als Vorbild dient eine kurze Pokerszene mit vielen Schnitten und einem Voice over, die die Teilnehmer/innen zu Beginn des Workshops mit Blick auf Kameraführung und Schnitt anschauen und genau analysieren. In der Folge stellen sie selbst diese Szene nach und filmen sie aus verschiedenen Perspektiven mit Handy oder Tablet. Durch die anschließende Montage der verschiedenen Filmaufnahmen werden die Wirkungsweise und Bedeutung von Kameraperspektive und Filmmontage für die Schüler/innen unmittelbar erfahrbar. Die Schüler/innen lernen dabei, ihre Handykamera vielfältiger einzusetzen. Handyfilme zeigen üblicherweise eine gleichbleibende Ich-Perspektive des Filmenden und verzichten auf Montage. Im Workshop wird deutlich, dass es eine viel größere Bandbreite ästhetischer Möglichkeiten gibt.

Dauer: 3 Stunden
Größe: bis zu 12 Schüler/innen
Kosten: 60 € pauschal zzgl. 3 € p.P.
Alter: ab Jahrgangsstufe 7

Informationen und Buchung:
Mo – Fr von 10 – 15 Uhr
Tel.: 069 961 220 223

 

 

MobileFilms – Filmperspektiven mit dem Handy

MobileFilms – Filmperspektiven mit dem Handy

Kinomagie

Das Kino ist nicht nur Abspielstätte von Filmen, sondern ein ganz besonderer Ort, der auch junge Menschen immer wieder neu verzaubert. Im Programm KinoMagie erkunden Vorschulkinder und Schülerinnen und Schüler das Kino als Ort in all seinen Facetten und nehmen die räumliche Situation unter die Lupe. Im Vorführraum lernen sie den Film in seiner Materialität kennen – und natürlich die Filmvorführer/innen, die ihnen in einer interaktiven Einheit das ein oder andere Geheimnis über die ersten Filme verraten sowie die Wechselwirkung von Bild und Ton demonstrieren. Zum Abschluss wird ein Kurzfilm gezeigt.

Dauer: ca. 1 Stunde
Kosten: 35 € pauschal zzgl. 3 € p.P.
Alter: ab 6 Jahren

Informationen und Buchung:
Mo – Fr von 10 – 15 Uhr
Tel.: 069 961 220 223

 
Kinomagie

Laterna Magica

Ein kurzer Ausstellungsbesuch wird mit einer Vorführung projizierter Bilder und einer kreativen Praxiseinheit verbunden und der Frage nachgegangen, welche Sehformate es vor der Erfindung des Films gab. Die Kinder lernen in der Dauerausstellung historische Apparaturen und Bildergeschichten kennen und probieren die zahlreichen Funktionsmodelle aus. Im Anschluss wird das Thema „Schaulust“ ganz praktisch erlebbar in einer Laterna Magica Vorführung – dazu werden Reproduktionen historischer Bildstreifen projiziert und dazu Geschichten erzählt, gelacht und gestaunt. In der Aktiveinheit erhält jedes Kind ein Stück Blankfilm zum Selbstbemalen. Die dabei entstandenen Bildstreifen werden schließlich mit der Laterna Magica projiziert und gemeinsam bewundert.

Dauer: ca. 1, 5 Stunden
Kosten: 35 € pauschal zzgl. 3 € p.P. ab 6 Jahren
Alter: ab 4 Jahren

Informationen und Buchung:
Mo – Fr von 10 – 15 Uhr
Tel.: 069 961 220 223

 
Laterna Magica

Mit Fotograf Ragnar Knittel Film-Drehorte fotografieren

Fotografie- und Film-Begeisterte, die sich Frankfurt einmal als Fotograf im Auftrag eines Filmteams erschließen wollen, haben die Gelegenheit zum Praxistest: Der Fotograf Ragnar Knittel bietet in Kooperation mit dem Deutschen Filmmuseum Fotoworkshops für Location-Scouts an. Die Teilnehmer machen sich ein Wochenende lang auf die Suche nach interessanten Stadt- und Innenräumen oder nach futuristischen Kulissen und Interieurs und halten diese fotografisch fest. Die Workshops finden in unregelmäßigen Abständen statt.

Kurszeiten: Freitag 18 bis 21 Uhr, Samstag 10 bis 18 Uhr, Sonntag 11 bis 16 Uhr
Kosten:
100 Euro

Informationen und Buchung:
Mo – Fr von 10 – 15 Uhr
Tel.: 069 961 220 223

zu den Workshops von Ragnar Knittel

 

Knittel Foto

 
© 2018 Deutsches Filminstitut
Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main