WIR SIND DFF.FILM

BRITFILMS #7 2014

BRITFILMS #7 2014

BRITFILMS #7 – das englischsprachige Filmfestival für Schülerinnen und Schüler

26. Juni – 02. Juli 2014 im Deutschen Filmmuseum
26. & 27. Juni 2014 im CineStar Metropolis

Das britische Schulfilmfestival BritFilms geht in die siebte Runde! Mit von der Partie sind wieder sechs englischsprachige Filme, die vom 26. Juni bis 02. Juli 2014 im Kino des Deutschen Filmmuseums und vom 26.-27. Juni zusätzlich auch im CineStar Metropolis zu sehen sind.

Britfilms #7 zeigt ein hochaktuelles Filmprogramm, das sich für Sprachanfänger ab 6 Jahren ebenso eignet, wie für Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Oberstufe. Die einzelnen Filme finden Sie am Ende dieser Seite. Unterrichtsmaterial in Englisch und/oder Deutsch folgt jeweils im Anschluss an die Filmbeschreibungen.
Alle Filme werden im englischsprachigen Original mit deutschen oder englischen Untertiteln gezeigt (ist jeweils gekennzeichnet).

Der Besuch einer Kinovorstellung ist als Unterrichtszeit anerkannt.
Die Veranstaltung wird vom Frankfurter Schulamt im Rahmen der sprachlichen und- filmästhetischen Erziehung unterstützt.

Eintritt für SchülerInnen: 3,50 Euro, Lehrkräfte frei.

Programm
Das Programm entnehmen Sie bitte der Terminübersicht.

Anmeldung
Anmelden können Sie Ihre Klassen mit diesem Anmeldeformular.

Alle Informationen zur Anmeldung und Ablauf finden Sie im Anschreiben des Staatlichen Schulamtes.

 

Die Vorführungen im CineStar Metropolis laufen mit freundlicher Unterstützung der Saalbau GmbH

Saalbau GmbH

In Zusammenarbeit mit der AG Kino

AG Kino

 

WALL-E

USA 2008. R: Andrew Stanton. 98 Min. OmU (dt. Untertitel). FSK: 0. Empfohlen ab 6 Jahren

WALL-E BRITFILMS #7

Als die Menschen die Erde verlassen haben, haben sie einen kleinen Roboter vergessen: WALL-E. Die neugierige kleine Aufräummaschine mit den großen Augen sammelt seither unermüdlich Müll und sortiert den Schrott, den die Menschen hinterlassen haben. WALL-E ist ziemlich einsam, bis er eines Tages Besuch aus dem All bekommt. Der hochmoderne Aufklärungsroboter EVE soll erkunden, ob die Erde wieder bewohnbar ist. WALL-E verliebt sich in EVE und folgt ihr auf das Raumschiff Axiom, auf dem die Menschen seit 700 Jahren lethargisch vor sich hin leben. Mit seinen liebevoll animierten Charakteren und seiner universellen Thematik ist WALL-E nicht nur für die kleinsten Zuschauer, sondern für alle Altersstufen sehenswert.

Themen: Umwelt, Kommunikation, Roboter, Zukunft, Einsamkeit

Begleitmaterial:

 

The Secret of Kells

IE, FR, BE 2009. R: Tomm Moore. 75 Min. OmU (dt. Untertitel). FSK: ab 6. Empfohlen ab 10 Jahren

The Secret of Kells BRITFILMS #7

Irland im 9. Jahrhundert. Der verträumte Brendan wächst bei seinem Onkel, dem strengen Abt Cellach, im Kloster Kells auf. Er hilft den Mönchen folgsam bei der Landwirtschaft und beim Bau der Mauer, die Kloster und Gemeinde vor den Wikingern schützen soll. In Wirklichkeit aber gehört seine Liebe den Büchern. Als der mysteriöse Illustrator Bruder Aidan ins Kloster kommt und Brendan in die Wunder des „Book of Kells“ einweiht, entdeckt Brendan eine magische Welt der Bilder, Mythen und Farben jenseits der Klostermauern. Aus historischen Fakten und keltischen Sagen spinnt der Oscar-nominierte Animationsfilm THE SECRET OF KELLS eine verwunschene Geschichte um den Ursprung des weltberühmten „Book of Kells“.

Themen: Märchen und Sagen, irische Geschichte, die Macht der Kunst, Träume und Ziele, Religion, Abenteuer, Mut

Begleitmaterial:

 

Chalet Girl

GB, DE, AT 2011. R: Phil Traill. 93 Min. OmU (engl. Untertitel). FSK: ab 0. Empfohlen ab 12 Jahren

Chalet Girl  BRITFILMS #7

Seit Ihre Mutter bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist, hat die erfolgreiche Skateboarderin Kim das Board in die Ecke gestellt. Seither ist auch das Geld zuhause knapp und als Kim kurzfristig einen Job als „Chalet Girl“ – Mädchen für alles in einer Skihütte – angeboten bekommt, schlägt sie ein. In der Welt der Reichen und Schönen fühlt sie sich als zunächst ziemlich fehl am Platz, aber mit Selbstbewusstsein und Schlagfertigkeit setzt sie sich schließlich gegen versnobte Gäste und zickige Kolleginnen durch. Viel wichtiger aber ist, dass sie im Schuppen ein Snowboard entdeckt. Endlich steht sie wieder auf Brettern und schlägt Saltos. Eine romantische Komödie mit Wortwitz und einer charmanten Felicity Jones als patente Kim.

Themen: Trauer, Mut, Familie, Emanzipation, Verantwortung, Klassengesellschaft

Begleitmaterial:

 

Death of a Superhero

IE/DE 2012. R: Ian Fitzgibbon. 96 Min. OmU (dt. Untertiteln). FSK: ab 12. Empfohlen ab 14 Jahren

Death of a Superhero BRITFILMS #7

Der 16-jährige Donald ist ein begeisterter und talentierter Comiczeichner. In seinen Zeichnungen ist er ein Superheld, der die Frauen und die Welt in letzter Minute vor dem Untergang rettet. Im wirklichem Leben könnte er selbst gut einen Retter gebrauchen, denn er ist schwer an Krebs erkrankt, die überbesorgten Eltern gehen ihm auf die Nerven und die Frage, ob er es schafft, eine Freundin zu finden, lässt ihm keine Ruhe. Immerhin gibt es da noch seinen Bruder Jeff und den unorthodoxen Psychologen Dr. Adrian King. Sensibel balanciert DEATH OF A SUPERHERO Tragik und Komik, Realfilm und Animationssequenzen.

Themen: Jugend/Jugendliche/Jugendkultur, Krankheit, Tod/Sterben, Kunst, Filmsprache, Coming-of-Age, Sexualität, Liebe

Begleitmaterial:

 

The Angel’s Share

GB/DE/FR/BE/IT 2012. R: Ken Loach. 101 Min. OmU (dt. Untertitel) FSK: ab 12. Empfohlen ab 14 Jahren

The Angel’s Share BRITFILMS #7

Der jugendliche Gewalttäter Robbie ist knapp einer Gefängnisstrafe entkommen. Außerdem ist er gerade Vater geworden. Als er seinen neugeborenen Sohn Luke zum ersten Mal in den Armen hält, wird ihm klar, dass er sein Leben ändern muss. Aber dafür benötigt er Geld. Zusammen mit seinen Freunden Rhino, Albert und Mo, die wie er wenig Aussicht auf eine reguläre Anstellung haben, entwickelt er einen aberwitzigen Plan, der sie in die Welt der schottischen Whiskyherstellung führt. Mal ernst, mal humorvoll und mit einem genauen Blick für soziale Verhältnisse erzählt Ken Loach die Geschichte einer zweiten Chance.

Themen: Vaterschaft, Freundschaft, Jugendliche, Jugendgewalt, Wiedereingliederung, Versöhnung, Kapitalismus

Begleitmaterial:

 

Ginger & Rosa

GB/DK/CA/HR 2013. R: Sally Potter. 90 Min. OmU (dt. Untertitel). FSK: ab 12. Empfohlen ab 15 Jahren

Ginger & Rosa BRITFILMS #7

England Anfang der 60er Jahre, die Kubakrise erreicht gerade ihren Höhepunkt. Ginger und Rosa sind beste Freundinnen, die alles miteinander teilen: den ersten Kuss, die ersten Jeans, die erste Demo. Doch während Rosa sich vor allem für attraktive Jungs interessiert, wird Ginger, deren Eltern sich gerade trennen, in der Anti-Atombewegung aktiv. Die nukleare und die familiäre Apokalypse scheinen zusammen zu fallen. GINGER & ROSA ist eine einfühlsame Coming-of-Age-Geschichte und zugleich stimmiges Porträt einer Epoche, in der Aufbruchstimmung und Untergangsszenarien das Lebensgefühl einer ganzen Generation prägten.

Themen: Jugend/Jugendliche, Freundschaft, Familie, Gesellschaft und Individuum, Emanzipation, Protest, Englische Geschichte, Kalter Krieg, „The Bomb“, Kuba-Krise, Anti-Atombewegung

Begleitmaterial:

© 2018 Deutsches Filminstitut
Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main