WIR SIND DFF.FILM

BRITFILMS - british school film festival

BRITFILMS #11  – das englischsprachige Filmfestival für Schülerinnen und Schüler

Das Schulfilmfestival BRITFILMS #11 präsentiert dieses Jahr wieder sechs englischsprachige Filme, die im Mai 2018 im Kino des Deutschen Filmmuseums, im CineStar Metropolis und im Filmforum Höchst zu sehen sein werden.

BRITFILMS #11 zeigt ein hochaktuelles Filmprogramm, das sich für Sprachanfänger ab 6 Jahren ebenso eignet, wie für Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Oberstufe. Die einzelnen Filme finden Sie am Ende dieser Seite. Alle werden im englischsprachigen Original mit deutschen Untertiteln gezeigt. Unterrichtsmaterial in Englisch folgt jeweils im Anschluss an die Filmbeschreibungen.

Der Besuch einer Kinovorstellung ist als Unterrichtszeit anerkannt.

Die Veranstaltung wird vom Frankfurter Schulamt im Rahmen der sprachlichen und filmästhetischen Erziehung unterstützt.

 

Programm
Das Programm entnehmen Sie bitte der Terminübersicht.

Preise
Eintritt für SchülerInnen: 3,50 Euro, Lehrkräfte frei.

 

Anmeldung – Kino des Deutschen Filmmuseums und CineStar Metropolis
Anmelden können Sie Ihre Klassen ab sofort mit diesem Anmeldeformular. Die Reservierung ist verbindlich.
Sie können vorzugsweise per E-Mail an schaefer@deutsches-filminstitut.de oder per Fax (069 / 961 220 519) mit beigefügtem Formular reservieren. Es wird Ihnen per E-Mail bestätigt, an welcher Veranstaltung Sie teilnehmen.

Telefonisch können Sie ab dem 10.4.2018 tgl. Mo – Fr von 10.30 – 14 Uhr unter 069 / 961 220 329 reservieren.

Sie können die Karten für beide Kinos schon ab dem 24.4.2018 an der Kasse des Filmmuseums, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main abholen.

Anmeldung – Filmforum Höchst
Per E-Mail: ulrike.stiefelmayer.vhs@stadt-frankfurt.de, per Fax: Nr. 069 212 45762.
Telefonische Information und Rückfragen 069- 212 45127.

 

Die Vorführungen im CineStar Metropolis laufen mit freundlicher Unterstützung der Saalbau GmbH

Saalbau GmbH

In Zusammenarbeit mit der AG Kino

AG Kino

 

Das Programm

BFG: BIG FRIENDLY GIANT
USA 2016, Regie: Steven Spielberg, FSK 0

BFG: BIG FRIENDLY GIANT

Zunächst ist die 10-jährige Sophie erschrocken und verängstigt, als sie auf den big, friendly giant trifft. Doch bald stellt sich heraus, dass der 8 Meter große Riese überaus sanftmütig und freundlich ist. Zwischen den ungleichen Charakteren entwickelt sich eine herzliche Freundschaft. Zusammen müssen sie gegen weniger freundliche Riesen kämpfen, die die Erde übernehmen wollen.

 

I, DANIEL BLAKE
UK/F/BEL 2016, Regie: Ken Loach, FSK 6

I, DANIEL BLAKE

Der schlagfertige, charismatische Zimmermann Daniel Blake erleidet mit 59 Jahren einen Herzinfarkt und wird von seinem Arzt als arbeitsunfähig erklärt. Fortan gerät er in ein frustrierendes Labyrinth aus Bürokratie, Wartezeiten und Ärger. Nebenbei freundet er sich mit der zweifachen Mutter Katie an, die ihrerseits mit dem Sozialsystem des Vereinigten Königreichs kämpfen muss.

 

A UNITED KINGDOM
CZ/UK/USA 2016, Regie: Amma Asante, FSK 6

A UNITED KINGDOM

Eine große Unruhe macht sich breit, als der botswanische Prinz Seretse Khama Ende der 1940er von einer Reise nach England zurückkehrt. Grund ist die Britin Ruth Williams, mit der der Prinz Hochzeitspläne schmiedet. Unter schweren Protesten der botswanischen und britischen Obrigkeiten kämpfen die Beiden für Unabhängigkeit und ihr Recht auf Liebe.

 

MAHANA (- EINE MAORI-SAGA)
NZ 2016, Regie: Lee Tamahori, FSK 12

MAHANA (- EINE MAORI-SAGA)

Neuseeland in den 60ern. Zwischen den Familien Mahana und Poata herrscht seit Jahrzehnten eine eiskalte Fehde. Die jüngste Generation der Mahana, vertreten vom 14-jährigen Simeon, stellt den Konflikt jedoch in Frage und gerät mit dem Patriarchen der Familie aneinander. Erschwerend kommt hinzu, dass Simeon mit einem Familienmitglied der Poata anbandelt.

 

THE PERKS OF BEING A WALLFLOWER (VIELLEICHT LIEBER MORGEN)
USA 2012, Regie: Stephen Chbosky, FSK 12

THE PERKS OF BEING A WALLFLOWER (VIELLEICHT LIEBER MORGEN)

Charlie ist Frischling an der High School und muss sich mit allerlei typischen und untypischen Problemen herumärgern, die man als Teenager hat. Zum Glück findet er in den Geschwistern Patrick und Sam Seelenverwandte, die Charlie als Freund akzeptieren und ihn auf seinem steinigen Weg begleiten.

 

A MONSTER CALLS (SIEBEN MINUTEN NACH MITTERNACHT)
UK/USA/ESP 2016, Regie: J.A. Bayona, FSK 12

A MONSTER CALLS (SIEBEN MINUTEN NACH MITTERNACHT)

Conor macht eine schwere Zeit durch. In der Schule wird er ausgegrenzt, seine Mutter ist schwer krank und seinen Vater sieht er kaum. Als er schließlich zu seiner strengen Großmutter ziehen muss, suchen ihn wiederkehrende Albträume heim, in denen der Baum vor seinem Haus zu einem wütenden Monster wird. Doch selbst mit Monstern kann man sich anfreunden.

 
© 2018 Deutsches Filminstitut
Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main