Newsletter abonnieren!

Sonderausstellungen 2013

AND THE OSCAR® GOES TO…
85 Jahre Bester Film
14. November 2012 – 5. Mai 2013

AND THE OSCAR® GOES TO… Slider bis 5. Mai

Eine Ausstellung des Deutschen Filmmuseums in Zusammenarbeit mit der Academy of Motion Picture Arts and Sciences®

Unter der Schirmherrschaft des Botschafters der Vereinigten Staaten von Amerika in Deutschland, Philip D. Murphy

Die Ausstellung lädt zu einer spannenden Zeitreise von der ersten Oscar®-Zeremonie 1929 bis zur 85. Verleihung im Jahr 2013 ein und stellt dabei alle Filme vor, die jemals in der Kategorie „Bester Film“ nominiert und ausgezeichnet wurden – um die 500 Titel!

Zur Ausstellungsseite

 

HELDEN – Eine Ausstellung für Kinder
27. Mai bis 29. September 2013

helden-slider1-769-328

Heldengeschichten werden seit Tausenden von Jahren bei allen Völkern der Welt erzählt. Waren es früher häufig mündliche Überlieferungen oder Theateraufführungen, die von Helden und ihren Taten künden, finden die Geschichten heute vor allem über bewegte Bilder in Filmen und Computerspielen ihre Adressaten.

„Helden – Eine Ausstellung für Kinder“ lädt Vier- bis Vierzehnjährige auf eine Heldenreise rund um die Welt ein. Die Schau stellt Superman, Spider-Man und Pippi Langstrumpf vor sowie Helden aus fernen Ländern, darunter Shaktimaan und Krrish aus Indien, die Prinzessinnen Mononoke und Nausicaä aus Japan und The 99 und Ajaaj aus dem Nahen Osten. Sie alle sind zu sehen in Ausschnitten aus Filmen, Fernsehsendungen und Computerspielen sowie auf Fotos oder Zeichnungen. Kostüme und Originalfiguren ergänzen die Präsentation.

Am Ende ihrer Heldenreise kommen die jungen Besucher bei „sich selbst“ an, bei den Helden von nebenan. Hier machen Geschichten von Kindern, die etwas Besonderes geleistet haben, deutlich, dass man für Heldentaten nicht unbedingt Superkräfte braucht.

Zur Ausstellungsseite

 

Fassbinder – JETZT. Film und Videokunst
30. Oktober 2013 bis 1. Juni 2014

Fassbinder – JETZT

Die Kamera umkreist einen Mann und eine Frau – diesen „magischen“ Moment der ersten Begegnung eines Liebespaares inszenierte Rainer Werner Fassbinder (1945 – 1982) im Melodram MARTHA (1973) als schwindelerregende 360-Grad-Kamerafahrt. Für einen Moment scheint die Zeit stillzustehen. Die Kamera umschlingt das Paar wie mit einem imaginären Band. Die berühmte Szene ist eine Hommage an die Illusionskraft des Kinos und bricht diese zugleich über die extreme Künstlichkeit der Inszenierung. Fassbinder verhindert die vollständige Identifikation des Zuschauers mit dem Geschehen und sensibilisiert ihn somit für die Mechanismen des Kinos.

Zur Ausstellungsseite

 

On Tour

Stanley Kubrick

1. November 2012 bis 30. Juni 2013
Los Angeles County Museum of Art (LACMA), Los Angeles – www.lacma.org

9. Oktober 2013 bis 12. Januar 2014
São Paulo, MIS – Museu da Imagem e do Som, www.mis-sp.org.br

JIM RAKETE – STAND DER DINGE

24. März bis 9. Juni 2013
Kolvenburg, Billerbeck
www.kolvenburg.de

04.07. bis 08.09. 2013
Ausstellung JIM RAKETE – STAND DER DINGE
Stadthaus Ulm

9. Oktober 2013 – 12. Januar 2014
Ausstellung JIM RAKETE – STAND DER DINGE
Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen, Magdeburg

© 2017 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main