STUMMFILMMATINEE

DER STUDENT VON PRAG (Deutschland 1913)

DER STUDENT VON PRAG

DER STUDENT VON PRAG aus dem Jahr 1913 begründete den Weltruf des deutschen Stummfilms. Das Kino des Deutschen Filmmuseums zeigt die vom Filmmuseum München in Zusammenarbeit mit Wilfried Kugel rekonstruierte Fassung, für die Bernd Thewes die von Josef Weiss eingespielte Originalmusik neu arrangierte.

DER STUDENT VON PRAG

Deutschland 1913. R: Hanns Heinz Ewers. D: Paul Wegener, Grete Berger, Lyda Salmonova, John Gottowt. 83 Min. Blu-ray. Musikfassung

DER STUDENT VON PRAG

Hanns Heinz Ewers‘ DER STUDENT VON PRAG zeigt die Affinität des Stummfilmkinos zu Motiven und Erzählungen der schwarzen Romantik. Der Student Balduin verkauft darin sein Spiegelbild an den geheimnisvollen Wucherer Scapinelli und wird fortan von seinem eigenen Doppelgänger verfolgt. Zum Schluss wird er zum Opfer des makabren Handels.

Sonntag, 17.05.2015
12:00 Uhr

Newsletter abonnieren!
© 2017 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main