Special: In Memoriam Jonas Mekas

„I come from Lithuania, but my country is Cinema“

JonasMekasAm 23. Januar starb Jonas Mekas im Alter von 96 Jahren. Geboren in Litauen, kam er während des Krieges zusammen mit seinem Bruder Adolfas nach Deutschland in ein Arbeitslager. Nach dem Krieg lebten die beiden als Displaced Persons in Hessen, bevor sie 1949 in die USA emigrieren konnten. In New York wurde Jonas Mekas der Motor eines nichtkommerziellen, unabhängigen Filmschaffens, des später so genannten New American Cinema: Er war Mitbegründer der Zeitschrift Film Culture, der New Yorker Film-Makers‘ Cooperative und der Anthology Film Archives, heute eines der größten Archive für Avantgardefilm auf der Welt. Unermüdlich und selbstlos setzte sich Mekas für ein Kino der Avantgarde ein, sowohl durch die Organisation von Vorführungen als auch durch seine Kolumnen in der Village Voice. Mekas war aber auch selbst ein großer Filmemacher: Schon bald nach seiner Ankunft in New York hatte er sich eine 16-mm-Kamera gekauft und begonnen, seinen Alltag zu dokumentieren. Im Laufe der Jahre brachte er das Genre des persönlichen Tagebuchfilms zur Perfektion. Darüber hinaus wurde er auch als Dichter in litauischer Sprache berühmt. Mekas war des öfteren im Kino des DFF zu Gast, zuletzt im Dezember 2017. Auf einer dieser Veranstaltungen sagte er: „I come from Lithuania, but my country is Cinema“.


Achtung, kurzfristige Programmänderung!

OUTTAKES FROM THE LIFE OF A HAPPY MAN

USA 2013. R: Jonas Mekas
Dokumentarfilm. 68 Min. DCP. OF

outtakes

Jonas Mekas reflektiert anlässlich seines 90ten Geburtstags des Nachts, allein an seinem Schneidetisch sitzend, über das Verhältnis zwischen Erinnerungen und den auf Film festgehaltenen Bildern. Der Pionier des Tagebuchfilmes griff in diesem Film auf Material zurück, das er seit über 50 Jahren gesammelt hatte und das bisher in die anderen Filme nicht eingeflossen war.

Sonntag, 03.03.2019
17:00 Uhr

Wegen Lieferproblemen kann der Film AS I WAS MOVING AHEAD OCCASIONALLY I SAW BRIEF GLIMPSES OF BEAUTY nicht gezeigt werden, ein Nachholtermin wird in Kürze bekanntgegeben. 

Kurzfilmprogramm

mekas-scenes-from-the-life-of-andy-warhol_Kurzfilmprogramm_web

SCENES FROM THE LIFE OF ANDY WARHOL
USA 1990. R: Jonas Mekas. 36 Min. 16mm. OF

HAPPY BIRTHDAY TO JOHN
USA 1995. R: Jonas Mekas. 18 Min. 16mm. OF

ZEFIRO TORNA OR SCENES FROM THE LIFE OF GEROGE MACIUNAS
USA 1992. R: Jonas Mekas. 37 Min. 16mm. OF

Zu sehen sind Auftritte von The Velvet Underground, Andy Warhol bei der Vorbereitung von Portrait-Aufträgen in der Factory und eine Tonaufnahme von Warhols Trauerfeier im Jahr 1987. HAPPY BITHDAY JOHN zeigt die Eröffnung von John Lennons und Yoko Onos Fluxus-Show am 9. Oktober 1972 und die anschließenden Geburtstagsfeier. ZEFIROTORNA ist Mekas‘ Freund George Maciunas, ebenfalls litauischer Emmigrant und Fluxus-Künstler, gewidmet.

Mittwoch, 20.03.2019
20:30 Uhr

WIR SIND DFF.FILM
© 2019 Deutsches Filminstitut – DIF e.V.
Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main