Special: Frankfurt liest ein Buch

Die 10. Ausgabe von „Frankfurt liest ein Buch“ widmet sich vom 6. bis 19. Mai 2019 Martin Mosebachs Roman Westend. Damit steht im Jubiläumsjahr einer der renommiertesten deutschen Schriftsteller im Mittelpunkt, der in Frankfurt tief verwurzelt ist. Im Kino des DFF ist in Kooperation mit dem Volksbildungswerk Eschborn e.V. dazu der Film IM LABYRINTH DES SCHWEIGENS zu sehen.

IM LABYRINTH DES SCHWEIGENS

Deutschland 2014. R: Giulio Ricciarelli
D: Alexander Fehling, André Szymanski, Friederike Becht. 123 Min. DCP

Labyrinth2_web

Der Film über die Vorgeschichte der Frankfurter Auschwitz-Prozesse nimmt ebenso wie der Roman Westend den Wandel der bürgerlichen Gesellschaft des Frankfurter Stadtteils Westend in den Blick. Während Westend die Entstehung des bürgerlichen Stadtteils bis zu seinem Niedergang in den 1960er Jahren thematisiert, zeigt der Film die Ursachen dieser Entwicklungen auf und beschreibt am Beispiel des fiktiven Staatsanwalts Johann Radmann den mutigen Umgang mit der NS-Zeit gegen den Widerstand der Gesellschaft.

Dienstag, 14.05.2019
20:15 Uhr

Einführung: Björn Wissenbach (Historiker)

WIR SIND DFF.FILM
© 2019 DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum e.V.
Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main