SOPHIE ROIS MIT JIM RAKETE ZU GAST

Was ist das Geheimnis der Thermoskanne? Auf dem Porträt, das der Fotograf Jim Rakete von ihr gemacht hat, hat sich Sophie Rois eine Thermoskanne in den Ausschnitt ihres Mantels gesteckt. Gepaart mit ihrem verschmitzten Blick, wirkt der metallene Container geheimnisvoll, fast bedrohlich. Die Kanne erinnert Rois an DREI: Für ihre schauspielerische Leistung in dem hochgelobten Film von Tom Tykwer erhielt sie den Deutschen Filmpreis. Es spricht für Jim Raketes Kunst, dass er die ungeheure Energie dieser Darstellerin einzufangen verstand. Porträtiert hat er Rois für seine Ausstellung „Stand der Dinge“, die im Deutschen Filmmuseum 100 Porträts von Filmschaffenden zeigt — alle mit einem Objekt, das mit ihrem Schaffen in Verbindung steht. Und die Thermoskanne? Dazu sagt Rois bloß lapidar: „Beim Dreh von DREI war es sehr, sehr kalt.“

Am Donnerstag, 12. Januar, zeigen wir DREI (2010). Im Anschluss spricht Sophie Rois mit Jim Rakete über ihr Wirken und die Quelle ihrer schauspielerischen Wucht.

 

Über Sophie Rois

Die 1961 geborene Sophie Rois stammt aus Oberösterreich. Nach ihrer Schauspielausbildung am Wiener Max Reinhardt- Seminar zog sie nach Berlin und wurde 1993 festes Ensemblemitglied der Volksbühne. Sie arbeitete mit namhaften Regisseuren wie Christoph Schlingensief, Frank Castorf und René Pollesch. Ihr Durchbruch im Film kam 1992 mit Detlev Bucks WIR KÖNNEN AUCH ANDERS.

DREI

Deutschland 2010. R: Tom Tykwer
D: Sophie Rois, Devid Striesow, Sebastian Schipper. 35mm. 119 Min.

Mit DREI hat Tom Tykwer nach LOLA RENNT zum zweiten Mal eine Spielfilmhandlung in Berlin angelegt. An 100 verschiedenen, teils kultigen Drehorten setzt er die Hauptstadt liebevoll in Szene. In dem Film über eine ungewöhnliche Dreiecksbeziehung spielt Sophie Rois Hanna, deren Beziehung mit Simon an einen toten Punkt geraten scheint, als Adam in ihr Leben tritt. Sie beginnt eine Affäre mit dem eigenwilligen Mann. Dies bringt das Leben der drei an einen Wendepunkt.

Donnerstag, 12.01.2012
20:00 Uhr

Zu Gast:
Sophie Rois und Jim Rakete

Im Kino des Deutschen Filmmuseums

Deutsches Filmmuseum
Schaumainkai 41
60596 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0)69 961 220 220

 

 

Newsletter abonnieren!
© 2017 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main