OSCAR®-NOMINIERTE FILME – Februar 2016

Atlantic

Im Vorfeld der Langen Oscar®-Nacht im Deutschen Filmmuseum zeigt das Kino des Hauses sechs der acht Anwärter auf die Trophäe in der Kategorie „Bester Film“. Der perfekte Countdown für alle Oscar®-Fans!

THE MARTIAN Der Marsianer – Rettet Mark Watney

USA/Großbritannien 2015. R: Ridley Scott
D: Matt Damon, Jessica Chastain. 141 Min. DCP. 3D. OF

THE MARTIAN

Bei einem Sturm auf dem Mars wird der Astronaut Mark Watney schwer verletzt. Seine Crew glaubt, er sei tot und lässt ihn auf dem unwirtlichen Planeten zurück. Watney kämpft ums Überleben und schließlich gelingt es ihm sogar, ein Lebenszeichen auf die Erde zu senden. Die NASA plant eine Rettungsaktion und die ganze Welt fiebert mit. THE MARTIAN könnte Matt Damon seinen ersten Oscar als Schauspieler einbringen. Einen Academy Award hat er zwar schon, allerdings in der Kategorie „Bestes Originaldrehbuch“ für GOOD WILL HUNTING (US 1997, R: Gus Van Sant).

Freitag, 26.02.2016
18:00 Uhr

BROOKLYN

Großbritannien/Kanada/Irland 2015. R: John Crowley
D: Saoirse Ronan, Domhnall Gleeson. 112 Min. DCP. OmU

BROOKLYN

Nach einer stürmischen Überfahrt von Irland nach New York in den frühen 1950er Jahren, beginnt die junge Irin Eilis Lacey ein neues Leben in Brooklyn. Ihr anfängliches Heimweh ist bald vergessen, als sie den italienischstämmigen Tony kennen. Doch der plötzliche Tod ihrer geliebten Schwester zieht Eilis zurück in ihr Heimatland. In Irland lebt sie sich, trotz neugewonnener New Yorker Eigenheiten, schnell wieder ein. Vor allem aber die Bekanntschaft mit dem charmanten Jim Farrell erschwert ihr die Entscheidung zwischen den beiden Ländern. BROOKLYN, für dessen Drehbuch der britische Autor Nick Hornby verantwortlich ist, wurde bereits mit mehreren wichtigen Filmpreisen ausgezeichnet, so zum Beispiel mit dem Publikumspreis des Vancouver International Film Festival 2015.

Freitag, 26.02.2016
20:30 Uhr

THE BIG SHORT

USA 2015. R: Adam McKay
D: Christian Bale, Steve Carell, Ryan Gosling. 130 Min. DCP. OmU

THE BIG SHORT

Der Hedgefonds-Manager Michael Burry sagt schon 2005 den zwei Jahre später folgenden Finanzcrash voraus. Doch an der florierenden Börse finden seine vernichtenden Prognosen kein Gehör. Schließlich tut Burry sich mit einer kleinen Gruppe von Investmentbankern zusammen, um gegen das Finanzsystem zu wetten und Profit aus der Krise zu schlagen. In fünf Kategorien ist THE BIG SHORT für die Academy Awards® 2016 nominiert, unter anderem für die „ Beste Regie“ (Adam McKay) und den „Besten Nebendarsteller“ (Christian Bale).

Samstag, 27.02.2016
17:00 Uhr

BRIDGE OF SPIES Bridge of Spies – Der Unterhändler

USA/Großbritannien/Deutschland 2015. R: Steven Spielberg
D: Tom Hanks, Mark Rylance. 141 Min. DCP. OmU

BRIDGE OF SPIES

Der amerikanische Versicherungsanwalt James Donovan wird Ende der 1950er Jahre, auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges, als Pflichtverteidiger in einem Spionagefall eingesetzt: Er verteidigt einen unscheinbaren Kunstmaler, der angeklagt ist, im Geheimen als Spion für die Sowjetunion zu arbeiten. Dann wird der amerikanische Pilot Francis Gary Powers von einer sowjetischen Boden-Luft-Rakete abgeschossen und anschließend verhaftet. Beeindruckt von Donovans Arbeit im ersten Fall, betraut die CIA ihn mit den geheimen Verhandlungen zur Freilassung des Piloten. Diese finden in Ost-Berlin statt – der Grund, warum große Teile des Films im heutigen Berlin gedreht wurden.

Samstag, 27.02.2016
19:30 Uhr

MAD MAX. FURY ROAD

USA/Australien 2015. R: George Miller
D: Tom Hardy, Charlize Theron. 120 Min. DCP. 3D. OF

MAD MAX

In Einzelaktionen gelingt Max und Furiosa die Flucht vor dem tyrannischen Herrscher Immorten, der im postapokalyptischen Australien wütet. Mit einer Gruppe junger Frauen macht sich Furiosa auf die Suche nach ihrer ursprünglichen Heimat, dem Grünen Land, und trifft unterwegs auf Max, der sich ihnen anschließt. Gemeinsam ziehen sie durch die staubige Wüstenlandschaft und lassen sich dabei auf turbulente Straßenkämpfe mit Immorten und dessen Gefolge ein. MAD MAX. FURY ROAD ist Genrekino vom Feisnten und für insgesamt zehn Oscars® nominiert.

Samstag, 27.02.2016
22:30 Uhr

THE REVENANT The Revenant – Der Rückkehrer

USA 2015. R: Alejandro González Iñárritu
D: Leonardo DiCaprio, Tom Hardy. 156 Min. DCP. OmU

THE REVENANT

Der Trapper Hugh Glass erforscht in den 1820er Jahren mit seinem Team den Missouri River. Als er von einem Grizzlybär angegriffen und schwer verwundet wird, glauben seine Begleiter nicht daran, dass er überleben könnte und lassen ihn ohne Ausrüstung in der rauhen Landschaft zurück. Doch Glass überlebt – und schwört Rache. THE REVENANT führt mit zwölf Nominierungen die Liste der Oscar®-Anwärter 2016 an. Damit könnte Alejandro González Iñárritu bei der Verleihung erneut ein auszeichnungsreicher Abend bevorstehen – ähnlich wie 2015, als er mit BIRDMAN (US 2014) unter anderem in den Kategorien „Bester Film“ und „Beste Regie“ gewann. Im Fokus der Aufmerksamkeit steht außerdem Hauptdarsteller Leonardo DiCaprio: Er ist zum sechsten Mal für die begehrte Trophäe nominiert, gewonnen hat bisher immer ein anderer.

Sonntag, 28.02.2016
17:30 Uhr

Newsletter abonnieren!
© 2017 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main