NIPPON CONNECTION

FILM SPECIAL AT JAPAN WEEK

Das japanische Filmfestival Nippon Connection präsentiert im Rahmen der Japan Week in unserem Kino ein Nippon Connection Film Special. Zum 150-jährigen Jubiläum der Deutsch-Japanischen Freundschaft liegt der Schwerpunkt ganz auf dem interkulturellen Dialog: Filmschaffende werden bei den Vorstellungen persönlich anwesend sein und zu regem Austausch einladen.

Gezeigt werden Filme deutscher Regisseure, die sich mit Japan beschäftigen, sowie Produktionen japanischer Filmemacher, die in Deutschland gedreht haben. Daneben werden auch zwei Abschlussfilme einer Niederlassung der Tokyo University of the Arts zu sehen sein, die in Frankfurts Partnerstadt Yokohama ansässig ist und als eine der wichtigsten Talentschmieden Japans gilt.

Spannung verspricht die Weltpremiere des Dokumentarfilms RADIOACTIVISTS, der die Post-Fukushima-Protestkultur und die aktuelle Anti-Atom-Bewegung in Japan thematisiert.


SHORT SHORTS FILM FESTIVAL & ASIA SPECIAL

Das Short Shorts Film Festival & Asia ist das größte Kurzfilmfestival in Asien und zeigt jeden Sommer in Tokio und Yokohama internationale Kurzfilme. Speziell für die Japan Week hat das Festival ein spannendes und abwechslungsreiches Programm mit neuen japanischen Kurzfilmen zusammengestellt.

ROMANCE JP 2010. R: Toshiro Sonoda. 3 Min. HDCam. OmeU
KEN AND KAZU JP 2011. R: Hiroshi Shoji. 23 Min. HDCam. OmeU
TOURISM HOKKAIDO „CITY“ JP 2010. R: Yosuke Yamaguchi. 18 Min. HDCam. OmeU
MEAT JP 2009. R: Takahiro Kimura. 17 Min. HDCam. OmeU
BONZ JP 2010. R: Shohei Tada. 5 Min. HDCam. OmeU
MISTER ROCOCO JP 2010. R: Naoto Hidaka. 13 Min. HDCam. OmeU
HEAVEN´S ISLAND JP 2010. R: Naoko Shimada. 14 Min. HDCam. OmeU

Samstag, 05.11.2011
16:00 Uhr

YELLOW KID

JP 2009. R: Tetsuya Mariko
D: Kaname Endo, Ryo Iwase, Kazuki Namioka. 107 Min. HDCam. OmeU

Der Film handelt nicht nur von falschen Hoffnungen und Vorbildern, sondern auch von der daraus resultierenden Gewalt. Amteur-Boxer Tamura und Manga-Zeichner Hattori setzen all ihre Hoffnungen in den Manga „Yellow Kid”. Schließlich jedoch müssen sie schmerzlich akzeptieren, dass Wunschdenken und Realität meist weit auseinanderliegen. YELLOW KID ist Tetsuya Marikos Abschlussfilm an einer Niederlassung der Tokyo University of the Arts in Yokohama. Mariko gilt als vielversprechendes Nachwuchstalent, sein neuester Film NINIFUNI lief 2011 auf dem Filmfestival in Locarno.

Deutschlandpremiere

Samstag, 05.11.2011
20:30 Uhr

PANORAMA

JP 2011. R: Ryo Yoshikawa
D: Yuko Genkaku. Kyosuke Shimamori. 89 Min. HDCam. OmeU

Haruka wird von ihrem Mann verlassen. Sie bringt ihren Sohn zu ihrer Mutter und sucht ihr Glück in einem Hostessenclub. Kana hält den Schein einer Ehe aufrecht, während ihr Mann sie mit anderen Frauen betrügt. Die Veränderungen im Leben der beiden Frauen fallen anders aus, als sie sich erhofft hatten. Mit viel Gespür für Schauspieler und Bildgestaltung sprengt Ryo Yoshikawa subtil die Grenzen eines typisch japanischen Filmdramas. PANORAMA ist sein Abschlussfilm an einer Niederlassung der Tokyo University of the Arts in Yokohama.

Sonntag, 06.11.2011
20:00 Uhr

 

Weltpremiere in Anwesenheit des Regisseurs Ryo Yoshikawa

Mit freundlicher Unterstützung von The City of Yokohama – Frankfurt Representative Office

THEY CALL US ALIENS

DE/JP 2008. R: Veit Helmer
Dokumentarfilm. 78 Min. DVD. engl./jap./poln./russ. OmeU

Japan galt Ausländern gegenüber lange Zeit als verschlossen, heute zieht das Land Menschen aus aller Welt an. In dem Dokumentarfilm THEY CALL US ALIENS begleitet der deutsche Regisseur Veit Helmer (ABSURDISTAN) neun Einwanderer, die in Japan leben und sich auf eine vollkommen fremde Kultur einlassen. Unter den Protagonisten sind drei ukrainische Mädchen, die den Durchbruch als Models schaffen wollen, sowie ein südafrikanischer Junggeselle, der sich auf seine Shinto-Hochzeit vorbereitet.

Mittwoch 09.11.2011
20:00 Uhr

 

Vorfilm: OSHIMA, DE 2011. R: Lars Henning. 34 Min. In Anwesenheit des Hauptdarstellers Yuki Iwamoto

DER ROTE PUNKT

DE 2008. R: Marie Miyayama
D: Yuki Inomata, Hans Kremer, Orlando Klaus. 82 Min. 35 mm. dt./japan. OmU

Die japanische Studentin Aki reist von Tokio nach Deutschland, wo vor 20 Jahren ihre Eltern verunglückt sind. Im Allgäu lernt Aki die Familie Weber kennen, von der sie spontan als Gast aufgenommen wird – und die dadurch schon bald in heftige Turbulenzen gerät. DER ROTE PUNKT ist der erste abendfüllende Spielfilm der in Deutschland lebenden japanischen Regisseurin Marie Miyayama und wurde unter anderem mit dem Bayerischer Filmpreis ausgezeichnet.

Freitag, 11.11.2011
18:00 Uhr

Zu Gast: Marie Miyayama

RADIOACTIVISTS

DE/JP 2011. R: Julia Leser und Clarissa Seidel
Dokumentarfilm. 72 Min. BluRay. japan. OmeU

Als am 11. März 2011 die Dreifachkatastrophe in Fukushima Japan erschütterte, waren die deutschen Regisseurinnen Julia Leser und Clarissa Seidel vor Ort. Sie verfolgten die aufkommende Protestbewegung und die Demonstrationen ab der ersten Stunde, um einen Gegenpol zu der stereotypen Berichterstattung der Medien zu schaffen. Es kommen japanische Intellektuelle, Soziologen, Wissenschaftler und Anti-Atom-Aktivisten zu Wort, die kritisch Stellung zu den Ereignissen in Japan und zu den Folgen des TEPCO-Unglücks beziehen und die Protestbewegung als eine historische Chance betrachten. RADIOACTIVISTS ist ein einzigartiges Zeitdokument.

Samstag, 12.11.2011
20:00 Uhr

 

Newsletter abonnieren!
© 2017 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main