LECTURE & FILM: HELDEN & SCHURKEN

dark knight

Helden und Schurken gehören zusammen wie Tag und Nacht. Einerseits kämpft jeder Held gegen besondere Bösewichte, andererseits sind Heldentaten und Schurkenstücke nicht immer klar zu trennen.


HELDEN UND SCHURKEN – Je krasser, je besser? Rollenverteilung im Superhelden-Film und -Comic

Lecture von Andreas Platthaus

Jeder Superheld ist nur so gut, wie sein Antagonist, der Superschurke, schlecht ist. Wobei „gut“ keine moralische Kategorie bezeichnet. Davon kann Batman ein Lied singen, und in der Figur des Joker zeigt sich exemplarisch der Wandel des Schurkenbildes – im Comic wie im Film. Aber Helden sind natürlich auch selbst ambivalent: Ob sie als Götter auf die Menschen herabblicken (wie im Falle von THOR) oder sich als Menschen wie Götter gebärden (bei WATCHMEN) – immer wieder sind die Superhelden Spiegelbilder ihrer Gegenwart gewesen. Und sie werden es bleiben.

Über AndPlatthaus_Andreasreas Platthaus
Nach einer Banklehre, einem BWL-Studium und der Lektüre ungezählter Donald-Duck-Geschichten verlor er die Lust, sich in der freien Wirtschaft zu betätigen, und studierte in Tübingen Rhetorik, Philosophie und Geschichte. Heute schreibt Platthaus für das Feuilleton der FAZ und verantwortet seit 2008 die Wochenendbeilage „Bilder und Zeiten“. Außerdem engagiert er sich bei den Donaldisten, denn für Platthaus ist die Idee des Comics ein Geniestreich: das Beste von Kunst und Literatur, untrennbar vereint.

THE DARK KNIGHT

USA 2008. R: Christopher Nolan
D: Christian Bale, Heath Ledger, Aaron Eckhart. 152 Min. 35mm. OF

Dark Knight 16

In Gotham City treibt ein psychotischer Superverbrecher sein Unwesen: der Joker. Mit brillanten Manövern versucht er, die Stadt in Chaos und Anarchie zu stürzen. Entschlossen kämpft Lieutenant Jim Gordon gegen ihn und das organisierte Verbrechen, unterstützt von Bruce Wayne alias „Batman“ und dem jungen Staatsanwalt Harvey Dent. Doch der Joker hat nicht nur die Mafia auf seiner Seite, sondern streut geschickt Zweifel unter den „Guten“. Er erpresst Batman: Um Gotham zu retten, soll dieser seine Maske fallenlassen. Der kurz nach den Dreharbeiten verstorbene Heath Ledger wurde für seine Rolle des Joker posthum mit dem Oscar® ausgezeichnet.

Donnerstag, 08.08.2013
Lecture 20:15 Uhr
Filmbeginn ca. 21:15 Uhr

Samstag, 17.08.2013
20:30 Uhr

THOR

USA 2011. R: Kenneth Branagh
D: Chris Hemsworth, Anthony Hopkins, Natalie Portman. 115 Min. DCP. OF

Thor 03

Im sagenumwobenen Himmelsreich Asgard soll Göttersohn Thor zum neuen König gekrönt werden. Doch mitten in die Zeremonie platzt die Nachricht, dass drei Frostriesen in Allvater Odins Waffenkammer eingebrochen sind. Thor sinnt auf Rache und riskiert einen Krieg – woraufhin Odin (Sir Anthony Hopkins) ihn auf die Erde verbannt. Auch Thors berühmter Hammer „Mjölnir“ landet auf der Erde – doch erst wenn er diesem „würdig“ geworden ist, kann er ihn wieder bewegen. An der Seite der schönen Wissenschaftlerin Jane kämpft Thor aus der Ferne gegen die Intrigen seines Bruders Loki und lernt, was einen Helden wirklich auszeichnet.

Samstag, 03.08.2013
18:00 Uhr

Mittwoch, 07.08.2013
18:00 Uhr

BATMAN

USA 1989. R: Tim Burton
D: Michael Keaton, Jack Nicholson, Kim Basinger. 126 Min. 35mm. OF

Batman 01

Gotham City wird von dem größenwahnsinnigen „Joker“ Jack Napier (Jack Nicholson) beherrscht. Nur Bruce Wayne (Michael Keaton) kann die Stadt retten: Der junge Multimillionär, der mit seinem Butler Alfred in einer Traumvilla außerhalb der Stadt wohnt, hatte vor vielen Jahren seine Eltern durch die Schuld des Joker verloren. Eine aufwändige Spezialausrüstung macht Wayne unverwundbar, im legendären Fledermauskostüm jagt er den Verbrecher. Viele Kritiker zeigten sich von Tim Burtons „opulenter Bilderorgie“ begeistert. Das Lexikon des Internationalen Films lobte vor allem „Jack Nicholsons schillernde Diabolik des Jokers“.Spiel um Beziehungen und Gefühle von einer geradezu dokumentarischen Präzision, mit einem genau erfassten sozialen und geographischen Hintergrund.

Samstag, 10.08.2013
18:00 Uhr

Mittwoch, 14.08.2013
18:00 Uhr

BATMAN  Batman hält die Welt in Atem

USA 1966. R: Leslie H. Martinson
D: Adam West, Burt Ward, Lee Meriwether. 105 Min. Blu-ray. OmU

Batman hält die Welt in Atem 01

„Pow!“ „Bang!“ „Splash!“ – Wie im Comic ploppen im ersten BATMAN-Kinofilm aus dem Jahr 1966 die Sprechblasen bei den Schlägereien auf. Die Bösewichte Joker, Catwoman, Riddler und Penguin haben den Erfinder einer Dehydrierungsmaschine entführt, mit der sich Menschen entmaterialisieren lassen. Die Bombe tickt – und Batman und Robin versuchen, die Welt zu retten. Die Filmzeitschrift Cinema urteilte über den nach der ersten Staffel der Fernsehserie entstandenen Spielfilm: „Wackelnde Kulissen, ein Joker mit überschminktem Schnäuzer und Anti- Hai-Batspray: Anders als bei THE DARK KNIGHT herrscht hier die bunte Naivität der Swinging Sixties. Groovy!“

Mitwoch, 21.08.2013
18:00 Uhr

Samstag, 24.08.2013
18:00 Uhr

WATCHMEN Watchmen – Die Wächter

USA 2009. R: Zack Snyder
D: Malin Akerman, Jackie Earle Haley, Patrick Wilson. 161 Min. 35mm. OF

Watchmen 41

Amerika 1985: Die Geschichte der Welt ist anders verlaufen, als wir sie heute kennen. Die Atombombe auf Hiroshima, das Attentat auf John F. Kennedy, die Mondlandung – alle Ereignisse wurden durch Superhelden verändert und beeinflusst. Doch inzwischen sind die meisten von ihnen in Rente. Als der Kalte Krieg zwischen den USA und der Sowjetunion nun seinen Höhepunkt erreicht, sollen die „Watchmen“ reaktiviert werden. Doch der aus dem Untergrund agierende, heruntergekommene Superheld Rorschach entdeckt eine Verschwörung: Seine ehemaligen Kollegen und er sollen ermordet werden.

Mittwoch, 28.08.2013
17:30 Uhr

Samstag, 31.08.2013
17:30 Uhr

 

Newsletter abonnieren!
© 2017 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main