LECTURE & FILM: FILM & GAMES

dark knight

Seit den Anfängen der Videospiele dienten filmische Szenarien als eine wichtige Inspirationsquelle für Games, vom aussichtlosen Kampf gegen außerirdische Invasoren über die abenteuerliche Schatzsuche nach verborgenen Artefakten bis hin zu cartoonhaften Jump’n’Run-Hindernisläufen.


Film & Games:
Spielerische Fiktionen und Do-It-Yourself-Heldenreisen

Lecture von Andreas Rauscher

Rauscher_AndreasVideospiele ermöglichen je nach Spielregel und Gamedesign das individuelle Ausagieren der Heldenrolle, von der Cyber-Ikone Lara Croft über die im Film nur angedeuteten Protagonisten des transmedialen Star Wars-Universums bis hin zu den Charakter-Baukästen der Rollenspiele. Der Vortrag spürt in einem einführenden Überblick den diffizilen und dynamischen Wechselspielen zwischen Filmen und Videospielen aus ästhetischer, dramaturgischer und genretheoretischer Sicht nach.

PD Dr. habil. Andreas Rauscher arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter in den Fächern Filmwissenschaft und Mediendramaturgie an der Johannes-Gutenberg- Universität Mainz. Seine Habilitation zum Thema „Spielerische Fiktionen – Transmediale Genrekonzepte in Videospielen“ erschien 2012.

 

SCOTT PILGRIM VS. THE WORLD

Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt GB/USA 2010. R: Edgar Wright.
D: Michael Cera, Alison Pill, Kieran Culkin. 112 Min. 35mm. OF

scott-pilgrim

Scott Pilgrim ist gerade dem Mädchen seiner Träume begegnet. Doch seiner Liebe zu der rollschuhfahrenden Ramona Flowers steht einiges im Wege: Ihre sieben Exfreunde, allesamt ausgemachte Superschurken, haben es auf Scott abgesehen. Es kommt zu erbarmungslosen Duellen mit den Verflossenen.

Donnerstag, 05.09.2013
Lecture 20:15 Uhr
Filmbeginn ca. 21:15 Uhr

LARA CROFT: TOMB RAIDER

USA 2001. R: Simon West
D: Angelina Jolie, Jon Voight, Daniel Craig. 100 Min. 35mm. DF

tomb-raider

Die Archäologin Lara Croft entdeckt in ihrer Villa eine mysteriöse Uhr, die sie auf die Fährte des „allsehenden Auges“ führt. Der Geheimbund der Illuminaten versucht jedoch zeitgleich, mit dem Auge die Weltherrschaft an sich zu reißen. Eine abenteuerliche Odyssee beginnt. LARA CROFT: TOMB RAIDER erzielte in der Kategorie Actionfilm mit weiblicher Hauptrolle das höchste Einspielergebnis der Filmgeschichte. Schauspielkollegin Sigourney Weaver kritisierte Angelina Jolies Rolle heftig: „Dicke Brüste, enge Shorts und eine Knarre in der Hand, das allein reicht […] noch nicht, um einen weiblichen Hero zu kreieren.“

Mittwoch, 04.09.2013
18:00 Uhr

Samstag, 21.09.2013
18:00 Uhr

WRECK-IT RALPH Ralph reichts

USA 2012. R: Rich Moore
Animationsfilm. 101 Min. DCP. 3D. OF

ralph-reichts

Videospiel-Bösewicht „Wreck-it Ralph“ reicht’s. Er hat genug von seinem Negativimage und wäre gerne so beliebt wie sein Widersacher „Fix-it Felix“. Doch als Bad Guy taugt er nicht zum Helden. Als ein neuartiger First-Person- Shooter auf den Markt kommt, sieht Ralph seine Chance gekommen. Regisseur Rich Moore bewies bereits mit THE SIMPSONS und FUTURAMA sein Händchen für erfolgreiche wie intelligente Animationsstoffe. Die Deutsche Film- und Medienbewertung lobte den Film als „perfekte Kinounterhaltung auf höchstem Niveau“, für die man die zitierten Videospiele weder kennen noch mögen müsse.

Samstag, 07.09.2013
18:00 Uhr

Mittwoch, 11.09.2013
18:00 Uhr

SILENT HILL Silent Hill – Willkommen in der Hölle

USA/Frankreich 2006. R: Christophe Gans
D: Radha Mitchell, Sean Bean, Laurie Holden. 126 Min. Blu-ray. OmU

silent-hill

Das junge Mädchen Sharon leidet unter einer rätselhaften psychischen Krankheit. Schlafwandelnd murmelt es immer wieder „Silent Hill“. Seine Adoptivmutter Rose vermutet die Lösung aller Geheimnisse in dieser Geisterstadt und flieht mit Sharon gegen den Willen ihres Mannes dorthin. Bei einem Unfall nahe der Stadtgrenze verschwindet Sharon plötzlich spurlos. Umgeben von dichten Nebelschwaden und bei beständigem Horror im Ascheregen muss Rose einen Pakt mit den Dämonen Silent Hills eingehen, um ihre Tochter wiederzufinden. Als Vorlage des atmosphärischen Schockers diente das gleichnamige Computerspiel.

Samstag, 14.09.2013
18:00 Uhr

Mittwoch, 18.09.2013
18:00 Uhr

 

Newsletter abonnieren!
© 2017 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main