LATE NIGHT KULTKINO – Januar 2017

veer-zaara

Das Late Night Kultkino bietet als klassisches „Mitternachtskino“ Extremes und Ungewöhnliches, Abseitiges und Subversives – Grenzüberschreitungen von Horror bis Trash, vom schlechten Geschmack bis hin zur künstlerischen Avantgarde. Längst zum Kult Erhobenes hat dabei ebenso seinen Platz wie Entdeckungen oder Umstrittenes. Eine bunte (und teilweise düstere) Mischung mit Filmen aus aller Welt ist im Januar in dieser Reihe zu sehen: ein Gruselklassiker der Universal-Studios, ein Meilenstein des asiatischen Martial-Arts-Kinos und ein britischer Drogen-Kultfilm aus den 90ern.

THE INVISIBLE MAN Der Unsichtbare

USA 1933. R: James Whale
D: Claude Rains, Gloria Stuart, William Harrigan. 71 Min. DCP. OF

Ein Chemiker erfindet ein Serum, das ihn unsichtbar macht, allerdings kein Gegenmittel, um die Wirkung wieder rückgängig zu machen. Er verfällt Wahnvorstellungen, Machtgier und Verbrechen, was zu Angst und Schrecken in jenem Dorf führt, in dem er sich versteckt hält. THE INVISIBLE MAN ist ein früher Klassiker des fantastischen Films, der zum Vorbild für spätere „Mad Scientist“-Stoffe wurde und neben beeindruckender Tricktechnik auch durch seine ambivalente Figurenzeichnung und seinen grimmigen Humor besticht.

Freitag, 06.01. 2017
22:30 Uhr

Samstag, 14.01. 2017
22:30 Uhr

WONG FEI-HUNG Once Upon a Time in China

Hongkong 1991. R: Tsui Hark
D: Jet Li, Yuen Biao, Rosamund Kwan. 120 Min. 35mm. OmeU

China im späten 19. Jahrhundert: Das Land öffnet sich dem Westen, doch Shaolin-Meister Wong, Ausbilder einer Elite-Einheit der Armee, sieht die Entwicklungen mit Skepsis und fürchtet eine Unterwanderung durch ausländische Kräfte – zumal seine Angebetete aus dem Ausland mit allzu modernen Ideen zurückgekehrt ist. Schon bald wird der Meister in romantische Verwirrungen verstrickt und muss sich Intrigen und Entmachtungsversuchen erwehren. Die Konflikte gipfeln in grandios inszenierten Kampfkunst-Sequenzen, darunter ein schwindelerregendes Gefecht auf Leitern.

Samstag, 07.01. 2017
22:30 Uhr

Samstag, 28.01. 2017
22:30 Uhr

TRAINSPOTTING

Großbritannien 1996. R: Danny Boyle
D: Ewan McGregor, Ewen Bremner, Jonny Lee Miller. 94 Min. 35mm. OmU

Eine Clique schottischer Heroin-Junkies verbringt die Tage mit der unablässigen Suche nach Betäubungsmitteln. Nicht nur die Jagd nach dem nächsten Kick, sondern auch die Beschaffung der Drogen im kriminellen Milieu stellt immer wieder eine Herausforderung dar. Die Zerreißprobe zwischen der Euphorie der Trips und der Tristesse des Alltags fordert zunehmend ihren Tribut, doch das Umfeld macht es fast unmöglich, aus dem Teufelskreis zu entkommen. Im Februar kommt die Fortsetzung des Kultfilms in die Kinos – hier ist noch einmal das Original zu sehen, das die Balance zwischen surreal-groteskem filmischem Trip und einfühlsambitterem Milieuporträt hält.

Samstag, 21.01. 2017
22:30 Uhr

Freitag, 27.01. 2017
22:30 Uhr

 

Newsletter abonnieren!
© 2017 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main