LATE NIGHT KULTKINO

November 2011

HELLBOY II: THE GOLDEN ARMY

Unsere Reihe Late Night Kultkino präsentiert im November wieder besondere Filme und bringt vom Trash bis zum Horror Ungewöhnliches und Subversives auf die große Leinwand. Zum Kult Erhobenes hat dabei ebenso seinen Platz, wie neue Entdeckungen und künstlerische Avantgarde.


HELLBOY

US 2004. R: Guillermo del Toro
D: Ron Perlman, John Hurt, Selma Blair. 125 Min. 35 mm. OF

HELLBOY

Kurz nach dem Erscheinen des Comics Hellboy von Mignola begeisterte sich Guillermo del Toro für den Stoff, musste aber fast zehn Jahre auf eine Finanzierung warten. Es entstand eine Filmwelt, die typische Comicelemente vereinte. Die dämonische Hauptfigur wurde im Jahre 1944 von Nazis heraufbeschworen, jedoch von Professor Bruttenholm gezähmt. Seitdem arbeitet Hellboy mit anderen übernatürlichen Wesen für das FBI.

Freitag, 04.11.
22:30 Uhr

Samstag, 12.11.
22:30 Uhr


THE TERMINATOR Terminator

US 1984. R: James Cameron. D: Arnold Schwarzenegger,
Michael Biehn, Linda Hamilton. 108 Min. 35 mm. DF

Terminator

Bevor James Cameron das Drehbuch zu TERMINATOR schrieb, hatte er einen einzigen Spielfilm gedreht, der nach einem Streit mit den Produzenten nicht fertiggestellt wurde. Mit einem verhältnismäßig geringen Budget realisierte Cameron einen stilistisch und inszenatorisch beeindruckenden Action-Film, der für ihn und zahlreiche andere Beteiligte der Durchbruch war: Im Jahre 2029 führen intelligente Kriegsmaschinen einen Kampf gegen die Menschheit, deren erfolgreicher Widerstand von John Connor angeführt wird. Doch dann schickt die zentrale Maschineninstanz einen Terminator in das Jahr 1984, um Johns Mutter zu töten.

Samstag, 05.11.
22:30 Uhr

Freitag, 25.11.
22:30 Uhr


SHOCK CORRIDOR

US 1963. R: Samuel Fuller
D: Peter Breck, Constance Towers. 101 Min. 35 mm. OF

SHOCK CORRIDOR

Der ehrgeizige Journalist Johnny Barrett will einen Mordfall in einer Nervenheilanstalt aufklären. Damit Johnny selbst dort eingewiesen wird, gibt sich seine Geliebte Cathy als seine Schwester aus und beschuldigt ihn des Inzests. Als sein Plan gelingt und er vor Ort zu recherchieren beginnt, stellen sich bei ihm allmählich Wahnvorstellungen ein. Wie fast alle seine Filme realisierte Samuel Fuller SHOCK CORRIDOR mit einem bescheidenen Budget und in seiner lakonischen, direkten Filmhandschrift in relativ kurzer Zeit. Die damalige gesellschaftskritische Beschäftigung mit den Psychosen unterscheidet sich deutlich von ähnlichen Genreversuchen. Wir präsentieren eine der seltenen Kopien, die alle farbigen Traumsequenzen enthält.

Trailer

Freitag, 11.11.
22:30 Uhr

Samstag, 19.11.
22:30 Uhr


HELLBOY II: THE GOLDEN ARMY

US 2008. R: Guillermo del Toro
D: Ron Perlman, Selma Blair. 110 Min. 35 mm. OF

HELLBOY II: THE GOLDEN ARMY

In seiner zweiten HELLBOY-Verfilmung konzentrierte sich Guillermo del Toro verstärkt auf Motive aus Folklore und Märchen. Ausgangspunkt ist eine Sage aus uralten Zeiten, die Hellboys Adoptivvater erzählt: In einem Krieg zwischen Menschen und Elfen lässt der Elfenkönig Balor eine Goldene Armee schmieden, die aus mechanisch angetriebenen Kriegern besteht. Nach einem Waffenstillstand wird die Krone, die die Armee antreibt, zerschnitten und zwischen Menschen und Elfen aufgeteilt, um jeden weiteren Einsatz auszuschließen. In der Gegenwart steht der den Menschen gehörende Teil der Krone bei einer Auktion zum Verkauf, woraufhin der Elfenprinz Nuada die Möglichkeit zur Rache gekommen sieht.

Freitag.18.11.
22:30 Uhr

Samstag, 26.11.
22:30 Uhr

Newsletter abonnieren!
© 2017 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main