LATE NIGHT KULTKINO

frankensteins braut

Zu später Stunde zeigen wir Jacques Tourneurs atmosphärischen THE LEOPARD MAN (US 1943), James Whales‘ Klassiker und Meisterwerk BRIDE OF FRANKENSTEIN (US 1935) sowie Jonathan Glazers BIRTH (US/DE/GB 2004), der durch seine sich langsam aufbauende Atmosphäre geheimnisvoller Unsicherheit besticht.

THE LEOPARD MAN

USA 1943. R: Jacques Tourneur
D: Dennis O’Keefe, Margo, Jean Brooks. 66 Min. 35mm. OF

leopard_man_571

Basierend auf Cornell Woolrichs Roman Black Alibi erzählt dieser Thriller davon, wie in einer kleinen Stadt in New Mexico ein schwarzer Leopard aus der Gefangenschaft ausbricht und für eine Reihe von Morden verantwortlich gemacht wird. Die Story wandert von einer Person zur nächsten, ohne eigentliche Hauptfigur. Zu Unrecht ist Jacques Tourneurs dritter Film für den Produzenten Val Lewton (nach CAT PEOPLE, US 1942, und I WALKED WITH A ZOMBIE, US 1943) mit seiner atmosphärischen Fotografie und Inszenierung sein unbekanntester.

Freitag, 12.12.2014
22:30 Uhr

Samstag, 20.12.2014
22:30 Uhr

BRIDE OF FRANKENSTEIN

USA 1935. R: James Whale
D: Karloff, Colin Clive, Valerie Hobson. 75 Min. DCP. OF

frankensteins_braut_571

Kenner wissen es seit langem: Der eigentliche Klassiker, das eigentliche Meisterwerk ist nicht James Whales FRANKENSTEIN von 1931, sondern die Fortsetzung BRIDE OF FRANKENSTEIN. Das Monster hat das Feuer am Ende des ersten Films überlebt, und ein anderer Wissenschaftler, Dr. Pretorius, überredet Dr. Frankenstein, dass sie zusammen eine Gefährtin für das Monster erschaffen. Elsa Lanchester spielt sowohl diese Braut als auch, im Prolog des Films, Mary Shelley. Der Film ist reich an phantastischen Einfällen und zwischendurch nicht ohne Humor.

Freitag, 26.12.2014
22:30 Uhr

Samstag, 27.12.2014
22:30 Uhr

BIRTH

USA/Deutschland/Großbritannien 2004. R: Jonathan Glazer
D: Nicole Kidman, Cameron Bright, Lauren Bacall. 100 Min. 35mm. OF

birth_571

Der britische Regisseur Jonathan Glazer schrieb das Drehbuch für BIRTH, seinen zweiten Spielfilm, zusammen mit Jean-Claude Carrière. BIRTH beginnt damit, dass ein Mann beim Joggen im New Yorker Central Park zusammenbricht und stirbt; ein Baby wird geboren. Als die Witwe des Mannes zehn Jahre später erneut heiraten will, sucht ein zehnjähriger Junge sie auf und behauptet, ihr verstorbener Ehemann zu sein… BIRTH besticht durch seine sich langsam aufbauende und steigernde Atmosphäre von geheimnisvoller Unsicherheit. Lauren Bacall spielt die Mutter von Nicole Kidman.

BIRTH zeigen wir in der Hommage an Lauren Bacall, die am 12. August 2014 im Alter von 89 Jahren starb.

Samstag, 13.12.2014
22:30 Uhr

Freitag, 19.12.2014
22:30 Uhr

Newsletter abonnieren!
© 2017 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main