LATE NIGHT KULTKINO

ERASERHEAD

Das Late Night Kultkino bietet Extremes und Ungewöhnliches, Abseitiges und Subversives – Grenzüberschreitungen vom Horror über Trash bis zum Pornografischen, vom schlechten Geschmack bis hin zur künstlerischen Avantgarde. Längst zum Kult Erhobenes hat dabei ebenso seinen Platz, wie Entdeckungen oder Umstrittenes.


PLANET TERROR

US 2007. R: Robert Rodriguez
D: Rose McGowan, Josh Brolin. 101 Min. 35mm. OmU

PLANET TERROR

Dieser Film bildet den ersten Teil des von Regisseur Robert Rodriguez gemeinsam mit Quentin Tarantino konzipierten Grindhouse-Doublefeatures. Allerdings funktioniert jeder der Filme auch selbstständig, als Hommage an die vor allem in den 1960er und 1970er Jahren in den USA populären Kinos, in denen billig produzierte Exploitation- und B-Movie-Streifen gezeigt wurden. Durchgängig von zerkratzter, ausgeblichener Optik geprägt, wird die Geschichte der Go-Go-Tänzerin Cherry Darling und ihrem Ex-Freund El Wray erzählt, die von Zombies angegriffen werden. Schwer verwundet schaffen es die beiden ins Krankenhaus, das aber nach und nach von den lebenden Toten umstellt wird.

Samstag, 01.10.2011
22:30 Uhr

ERASERHEAD

US 1977. R: David Lynch
D: Jack Nance, Charlotte Stewart. 90 Min. 35 mm. OF

ERASERHEAD

Fünf Jahre brauchte David Lynch, bis er seinen Spielfilmerstling fertigstellen konnte – hauptsächlich aus finanziellen Gründen, da sich die Produzenten vor dem Stoff scheuten. Mit Unterstützung von Freunden, unter anderem Jack Fisk, der auch bei späteren Werken Lynchs das Szenenbild gestaltete, konnte der surrealistische Alptraum realisiert werden, der zu einem Kultfilm avancierte. Einer der Lieblingsfilme von Stanley Kubrick und für Lynch sein spirituellstes Werk, zeigt in weitgehend traumartig-nonlinearer Struktur und beängstigenden Schwarzweiß-Bildern eine Horrorwelt, in der der Drucker Henry Spencer Vater eines Kindes wird, das sich zunehmend als Monster entpuppt. Schließlich versucht er, es loszuwerden.

Freitag, 07.10.2011
22:30 Uhr
Samstag, 15.10.2011
22:30 Uhr

EL TOPO

MX 1970. R: Alejandro Jodorowsky
D: Alejandro Jodorowsky, Mara Lorenzio, David Silva. 125 Min. 35 mm. DF

EL TOPO

Als ein Film, der über mitternächtliche Vorführungen in den 1970er Jahren legendären Ruf erlangte, stellt EL TOPO einen der Höhepunkte im Werk des exzentrischen und vielseitigen chilenischen Künstlers Alejandro Jodorowsky dar. Dessen Hauptfigur El Topo (der Maulwurf), von Jodorowsky selbst gespielt, wandert mit seinem kleinen Sohn durch die Wüste, begegnet einer Frau und tötet nacheinander vier Meisterschützen. In dem Protagonisten und seinem Schicksal vermischen sich fernöstliche Philosophie, Einflüsse des Italo-Westerns sowie des Surrealismus. Die eigenwillige Bildsprache und Erzählstruktur eröffnen eine einzigartige filmische Welt.

Samstag, 08.10.2011
22:30 Uhr
Freitag, 14.10.2011
23:00 Uhr

eXistenZ

CA/GB 1999. R: David Cronenberg
D: Jennifer Jason Leigh, Jude Law, Willem Dafoe. 97 Min. 35 mm. OmU

EXISTENZ

Die Computerspiel-Designerin Allegra Geller erfindet das Spiel eXistenZ, dessen Teilnehmer über eine Konsole mit einer virtuellen Welt verbunden sind. Diese ist wiederum über einen sogenannten Bioport, der in den Rücken gebohrt wird, an ihr Nervensystem angeschlossen. So sollen die Grenzen zwischen der Welt des Spiels und der Realität noch stärker verwischen. Während der Präsentation dieser Idee wird ein Anschlag auf Allegra verübt, bei dem auch die Konsole Schaden nimmt. Um sie nochmals zu testen, lässt sie sich mit dem Leibwächter Ted in die Spielwelt befördern, die bald außer Kontrolle gerät. David Cronenbergs Film erhielt auf der Berlinale den Silbernen Bären für eine herausragende künstlerische Leistung, war an den Kinokassen aber ein Misserfolg.

Freitag, 21.10.2011
22:30 Uhr
Samstag, 29.10.2011
22:30 Uhr

THE BOOK OF ELI

US 2009. R: The Hughes Brothers
D: Denzel Washington, Gary Oldman. 118 Min. 35 mm. OmU

THE BOOK OF ELI

Die Handlung spielt im Jahre 2044, nach einer nuklearen Katastrophe auf der Erde. Eli, einer der wenigen Überlebenden, versucht, dem vermeintlichen Willen Gottes folgend, das letzte Bibelexemplar durch die verwüsteten USA in den Westen zu bringen. Er muss sich jedoch gegen die Männer Carnegies zur Wehr setzen, des Despoten eines kleinen Wüstenkaffs, der es auf das Buch abgesehen hat, um die Menschen besser beherrschen zu können. Der Actionfilm der Gebrüder Albert und Allen Hughes enthält klassische Elemente des postapokalyptischen Filmes und vermischt auf eigenwillige Weise kompromisslose Action mit missionarischer Religionsfestigkeit.

Samstag, 22.10.2011
22:30 Uhr
Freitag, 28.10.2011
22:30 Uhr

 

Newsletter abonnieren!
© 2017 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main