LATE NIGHT KULTKINO

children of men

Ein postapokalyptisches Abenteuer, eine Roman-Adaption im Stil des Film noir, Trashkino vom Feinsten und eine Subkultur in Moskau: das Late Night Kultkino im Juni.

CHILDREN OF MEN

USA/Großbritannien/Japan 2006. R: Alfonso Cuarón
D: Clive Owen, Julianne Moore, Michael Caine. 108 Min. 35mm. OF

Children of Men 13

Im Jahre 2027 ist die Menschheit unfruchtbar und England ein von Terroranschlägen, gewalttätigen Gangs und Bürgerkrieg bestimmter faschistischer Staat, in dem alle ausländischen Flüchtlinge eingesperrt werden. Theo wird von einer Widerstandsgruppe gekidnappt, um mit seinen Beziehungen einer Frau bei der Flucht zu helfen – diese Frau ist schwanger! Alfonso Cuarón, zuletzt mit GRAVITY (US 2013) erfolgreich, machte aus dem Stoff einen visuell einfallsreichen, postapokalyptischen, politisch aber durchaus auf unsere Gegenwart bezogenen Abenteuerfilm.

Freitag, 13.06.2014
22:30 Uhr

Samstag, 21.06.2014
22:30 Uhr

THE BLACK DAHLIA

USA/Deutschland 2006. R: Brian De Palma.
D: Josh Hartnett, Scarlett Johansson, Aaron Eckhart. 120 Min. 35mm. OF

Black Dahlia

James Ellroys Roman The Black Dahlia (1987) basiert auf einem realen Mordfall im Los Angeles des Jahres 1947: Ein unbekanntes Starlet wird ermordet und verstümmelt aufgefunden, und zwei befreundete Polizisten sollen den Fall aufklären. So auch in Brian De Palmas Adaption dieses Romans, die weitgehend an Drehorten in Bulgarien entstanden ist. De Palma schuf eine inhaltlich komplexe Hommage an den Film noir der 1940er Jahre mit vielen für diesen Regisseur typischen Stilmitteln.

Freitag, 20.06.2014
22:45 Uhr

Samstag, 28.06.2014
22:30 Uhr

FROM DUSK TILL DAWN

USA 1996. R: Robert Rodriguez.
D: Harvey Keitel, George Clooney, Quentin Tarantino. 108 Min. Blu-ray. OF

From Dusk Till Dawn 02

Zwei Brüder, auf Amerikas „Most Wanted”-Liste stehend, rauben und morden sich quer durch Texas, auf dem Weg zu einem Versteck in Mexiko, das ihnen ein Kontaktmann versprochen hat. Der Treffpunkt, die Titty Twister Bar, erweist sich als ein Versammlungsort für Vampire – die bösen Jungs treffen sozusagen auf noch bösere. Drehbuchautor Quentin Tarantino und Regisseur Robert Rodriguez hatten bei der Produktion sichtlich ihren Spaß. Ein visuell aufregendes Werk mit hohem Trashfaktor und einer Fülle von In-Jokes.

Freitag, 27.06.2014
22:45 Uhr

Newsletter abonnieren!
© 2017 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main