KONSTRUIERTE REALITÄTEN: FRANK GEHRY

highway to hellas

Sein einzigartiger Stil machte den nordamerikanischen Architekten Frank Gehry weltbekannt: Von der Walt- Disney-Concert-Hall in Los Angeles über das Guggenheim-Museum in Bilbao bis zum Neuen Zollhof in Düsseldorf schuf Gehry rund um den Globus eindrucksvolle Bauwerke. In SKETCHES OF FRANK GEHRY gibt der Regisseur und Oscar-Preisträger Sydney Pollack tiefe Einblicke in das Leben des außergewöhnlichen Architekten und in die Entwicklung seiner bauskulpturalen Schöpfungen. Das Kino des Deutschen Filmmuseums zeigt das Werk als Teil der Veranstaltungsreihe Konstruierte Realitäten – Zum Verhältnis von medialen Praktiken und der Konzeption von Architektur an der Goethe-Universität Frankfurt, die von Chris Dähne, Frederike Lausch und Bettina Rudhof organisiert wird.

In Kooperation mit dem Kunstgeschichtlichen Institut der Frankfurter Goethe-Universität. Mit Unterstützung der Vereinigung von Freunden und Förderern der Goethe-Universität Frankfurt.
Goethe                       FreundeUni


SKETCHES OF FRANK GEHRY

SA 2005. Regie: Sydney Pollack
Dokumentarfilm. 84 Min. 35mm. OmU

FrankGeh2

Der Regisseur Sydney Pollack erkundete fünf Jahre lang den Arbeitsalltag seines langjährigen Freundes Frank Gehry. Ihm gelang eine begeisternde Werkschau, die von ersten Skizzen über den Modellbau bis zur Realisierung der dekonstruktivistischen Bauten sowohl den Werdegang des Stararchitekten als auch dessen experimentelle Arbeitsweise schildert. Pollack führte Gespräche mit Weggefährten, Bauherren, Lehrmeistern und Widersachern, beobachtete seinen langjährigen Freund in Arbeitssituationen und privaten Begegnungen. Zu den Mitwirkenden vor der Kamera gehören unter anderem der Schauspieler Dennis Hopper, der Musiker Bob Geldof, der Architekt Philipp Johnson, der Künstler Julian Schnabel und der ehemalige Walt-Disney-Chef Michael Eisner. Es entstand ein einfühlsames Porträt, amüsant, geistreich und unterhaltend.

Im Anschluss an die Vorführung reflektiert die Architektin und Architekturtheoretikerin Dr. Nathalie Bredella am Beispiel der Bauten von Frank Gehry den Einfluss digitaler Entwurfswerkzeuge und Visualisierungsstrategien auf die architektonische Praxis.

Dienstag, 19.01.2016
17:30 Uhr

Zu Gast: Dr. Nathalie Bredella, Leuphana Universität Lüneburg


Newsletter abonnieren!
© 2017 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main