KLASSIKER & RARITÄTEN

The Day of the Jackal

Ein klarer Standpunkt und ein Ziel im Kopf, ein politischer Feind, präzise Planung und Berechnung, und schließlich … der Angriff. Genese und Folgen politischer Attentate thematisiert die Reihe Klassiker und Raritäten im August.

THE TALL TARGET Verschwörung um Mitternacht

USA 1951. R: Anthony Mann. D: Dick Powell, Paula Raymond,
Adolphe Menjou. 78 Min. 35mm. OmspU

The Tall Target

Als der zum Präsidenten gewählte Abraham Lincoln 1861 mit dem Zug zur Amtsübernahme nach Washington fährt, soll ein Anschlag auf ihn verübt werden. Das jedenfalls glaubt ein Polizeisergeant namens John Kennedy. Als er seinen Vorgesetzten seinen Verdacht nicht plausibel machen kann, versucht er auf eigene Faust, den Mord zu verhindern, und besteigt den Zug. Es beginnt eine abenteuerliche Fahrt, auf der in einer Atmosphäre allgemeinen Misstrauens jeder verdächtig ist. Anthony Mann machte aus dem Stoff einen ausgezeichneten kleinen Thriller.

Dienstag, 05.08.2014
18:00 Uhr

ATENTÁT 10 Uhr 30: Attentat

Tschechoslowakische Sozialistische Republik 1964. R: Jiří Sequens
D: Radoslav Brzobohatý, Ladislav Mrkvička. 104 Min. 35mm. DF

ATENTÁT

Das Attentat auf SS-Obergruppenführer Reinhard Heydrich am 27. Mai 1942 in Prag wurde noch während des Zweiten Weltkriegs von Douglas Sirk und Fritz Lang in den USA verfilmt. Sequens’ Film zeigt den Anschlag auf den Reichsprotektor von Böhmen und Mähren aus tschechischer Sicht. Die Art und Weise, wie der Film in allen Einzelheiten die Vorbereitungen des Attentats und dessen Ausführung schildert, von der Auswahl und dem Training der Agenten in England über die Planung in Prag bis zum Verrat der Gruppe nach dem gelungenen Anschlag, erzeugt besondere Spannung.

Dienstag, 12.08.2014
18:00 Uhr

THE DAY OF THE JACKAL Der Schakal

Großbritannien/Frankreich 1973. R: Fred Zinnemann
D: Edward Fox, Michel Lonsdale, Alan Badel. 142 Min. 35mm. OF

The Day of the Jackal

Nach einem vergeblichen Versuch der „Organisation der geheimen Armee“, General de Gaulle im August 1962 zu ermorden, beschließt ihr Chef, einen professionellen Killer ohne Verbindungen zur französischen Untergrundbewegung anzuheuern. Ein Engländer mit dem Codenamen „Schakal“ übernimmt den Job für 500.000 US-Dollar und beginnt, den Anschlag sorgfältig vorzubereiten. THE DAY OF THE JACKAL entstand nach dem gleichnamigen Roman von Frederick Forsyth und zählt aufgrund seines präzise gezeichneten zeitgeschichtlichen Hintergrunds und der kühl fortschreitenden Mechanik seines Ablaufs zu den spannendsten Thrillern der Filmgeschichte.

Dienstag, 19.08.2014
18:00 Uhr

THE CONSPIRATOR Die Lincoln Verschwörung

USA 2011. R: Robert Redford
D: James McAvoy, Robin Wright, Kevin Kline. 123 Min. 35mm. OmU

The Conspirator

Nach der Ermordung Abraham Lincolns versucht die Regierung aus Gründen der Staatsraison, alle in die Verschwörung Verwickelten – gegen geltendes Recht – vor ein Militärtribunal zu bringen. Ein Anwalt, früherer Hauptmann der Union-Armee, übernimmt die undankbare Aufgabe, die Inhaberin der Pension zu verteidigen, in der John Wilkes Booth wohnte und in der sich Verschwörer trafen. Robert Redford machte aus dem Stoff ein linksliberales Gerichtsdrama, das die politischen Hintergründe genauestens erforscht und die Frage stellt, ob das Recht nicht auch für die Gegner der Rechtsordnung zu gelten hat.

Dienstag, 26.08.2014
18:00 Uhr

Newsletter abonnieren!
© 2017 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main