Klassiker & Raritäten

Filmkostüme von Barbara Baum

Filmreihe Barbara Baum

Die Filmreihe begleitet die Sonderausstellung HAUTNAH. Die Filmkostüme von Barbara Baum. Im März sind Rainer Werner Fassbinders LILI MARLEEN und QUERELLE zu sehen.

LILI MARLEEN

BRD/Italien 1981. R: Rainer Werner Fassbinder
D: Hanna Schygulla, Giancarlo Giannini, Mel Ferrer. 120 Min. 35mm

Während des Zweiten Weltkriegs wurde das Lied „Lili Marleen“, gesungen von Lale Andersen, vom deutschen Soldatensender Belgrad entdeckt und avancierte zum beliebtesten Schlager des Reichs und der deutschen Soldaten an der Front, deren Sehnsucht es Ausdruck verlieh. Fassbinders Film ist eine fiktionale Erzählung der Entstehung dieses Liedes und der Beziehung der Sängerin zu einem Schweizer Musiker und Widerstandskämpfer. Visuell ist der Film eine opulente Huldigung an das klassische Kinomelodram, aber mit eingebauten kritischen Spitzen.

Freitag, 01.03.2019
18:00 Uhr

QUERELLE Querelle – Ein Pakt mit dem Teufel

BRD/Frankreich 1982. R: Rainer Werner Fassbinder
D: Brad Davis, Franco Nero, Jeanne Moreau. 106 Min. Blu-ray. engl. OF

Fassbinders letzter Film, aufgeführt erst nach seinem Tod, ist eine Adaption des Romans Querelle de Brest von Jean Genet: eine Geschichte von Mord, Freundschaft und Verrat im Hafenviertel von Brest. Allerdings geht es nicht um die äußeren Ereignisse, sondern um die subjektiven Sichtweisen, Phantasien und Reflexionen, die sie bei den Figuren auslösen. QUERELLE ist ein reiner Studiofilm mit vollkommen künstlichen Dekors, bei dem Fassbinder von glühenden Farben Gebrauch machte, die eher an tropische Schwüle als an die neblige Hafenstadt Genets denken lassen.

Samstag, 09.03.2019
18:00 Uhr

WIR SIND DFF.FILM
© 2019 Deutsches Filminstitut – DIF e.V.
Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main