KINOHIGHLIGHTS 2015 – Februar 2016

Atlantic

Mit herausragenden Filmen aus dem Jahr 2015 bietet diese Reihe die Gelegenheit, verpasste Kinoerlebnisse nachzuholen oder einen Lieblingsfilm aus dem letzten Jahr erneut auf der großen Leinwand zu genießen.

LEVIAFAN Leviathan

Russland 2014. R: Andrei Swjaginzew. D: Aleksey Serebryakov,
Elena Lyadova, Vladimir Vdovichenkov. 140 Min. DCP. OmU

LEVIAFAN Leviathan

Der Automechaniker Kolja lebt in einfachen Verhältnissen im rauen Norden Russlands. Als der korrupte Bürgermeister versucht, ihm sein Grundstück streitig zu machen, ist das der Beginn einer Reihe von Schicksalsschlägen, die Kolja am Leben zweifeln lassen. Die bildgewaltige Parabel über Macht und Autorität im heutigen Russland wurde in ihrem Produktionsland kontrovers diskutiert. International wurde der Film vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Golden Globe.

Freitag, 12.02.2016
18:00 Uhr

Mittwoch, 17.02.2016
20:15 Uhr

SHE’S FUNNY THAT WAY Broadway Therapy

USA 2014. R: Peter Bogdanovich. D: Owen Wilson,
Imogen Poots, Rhys Ifans, Jennifer Aniston. 93 Min. DCP. OmU

SHE’S FUNNY THAT WAY Broadway Therapy

Der Broadway-Regisseur Arnold Albertson pflegt Prostituierten nach getaner Arbeit 30.000 Dollar in die Hand zu drücken – mit der Maßgabe, diese zum Berufswechsel in ihren Traumjob zu verwenden. Bei Isabella ist das die Schauspielerei, und so treffen beide bei einem Castingtermin für ein Broadway-Stück wieder aufeinander. Kultregisseur Peter Bogdanovich verneigt sich mit dieser furiosen Screwball Comedy vor Altmeistern des Genres wie Ernst Lubitsch, Billy Wilder oder Howard Hawks.

Samstag, 13.02.2016
20:30 Uhr

Sonntag, 14.02.2016
20:30 Uhr

ATLANTIC

Deutschland/Belgien/Niederlande/Marokko/Frankreich 2014
R: Jan-Willem van Ewijk. D: Fettah Lamara, Thekla Reuten,
Mohamed Majd. 94 Min. DCP. OmU

ATLANTIC

Der junge Windsurfer Fettah lebt in einem kleinen marokkanischen Dorf an der Atlantikküste. Sein Alltag ist geprägt vom Kommen und Gehen europäischer Touristen, die in ihm die Ahnung von einem anderen Leben aufkommen lassen. Als sich Fettah in die Holländerin Alexandra verliebt, fasst er nach ihrer Abreise den Entschluss, ihr auf dem Surfbrett über das offene Meer zu folgen. Eine nicht ungefährliche Sehnsuchtsreise beginnt, die der Holländer Jan Willem van Ewijk in traumwandlerisch schönen Bildern zu erzählen vermag.

Freitag, 19.02.2016
18:00 Uhr

Sonntag, 21.02.2016
20:30 Uhr

A GIRL WALKS HOME ALONE AT NIGHT

USA 2014. R: Ana Lily Amirpour. D: Sheila Vand, Arash Marandi, Marshall Manesh. 99 Min. DCP. Persisches OmU

A GIRL WALKS HOME ALONE AT NIGHT

Bad City heißt der Schauplatz dieses etwas anderen Vampirfilms, und der Name ist Programm: die Stadt ist ein Ort der Verdammten, des Drecks und des Verbrechens. In all dieser Trostlosigkeit trifft der junge Arash auf ein namenloses Vampirmädchen – und verliebt sich in es. Ein iranisches Vampirmelodram, ein Western auf persisch, oder doch ein feministisches Manifest? Ana Lily Amirpours Langfilmdebüt bedient sich vieler Genrefilm-Referenzen und vermischt diese gekonnt zu einem rätselhaft-eigensinnigen Werk.

Donnerstag, 18.02.2016
20:30 Uhr

Mittwoch, 24.02.2016
20:30 Uhr

Newsletter abonnieren!
© 2017 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main