Kino & Couch: THE OTHERS

Oktober 2013

we need to talk about kevin

Mutterbeziehungen und Mutterbilder spielen in filmischen Darstellungen oftmals eine zentrale Rolle. Bedürfnisse und Sehnsüchte, schwer zu lösende Bindungen und dramatische Abgrenzungen bilden ein schier undurchdringliches Geflecht. Sigmund Freud sah in der Mutter die erste Verführerin des Kindes, der die primäre Liebe ebenso gilt wie abgrundtiefer Hass. In der Reihe Kino und Couch zeigt das Deutsche Filmmuseum zusammen mit dem Frankfurter Psychoanalytischen Institut ausgewählte Filme, die den Geheimnissen der Mütter nachspüren. An die Vorführung schließt sich ein Dialog aus psychoanalytischer und filmwissenschaftlicher Perspektive sowie eine Diskussion mit dem Publikum an.

Alle diesjährigen Veranstaltungen der Reihe finden Sie in der Übersicht hier!

 

THE OTHERS

Spanien/Frankreich/Italien/USA 2001. R: Alejandro Amenábar
D: Nicole Kidman, Alakina Mann, Fionnula Flanagan. 101 Min. 35mm. OmU

The Others

Gegen Ende des Zweiten Weltkrieges, in dem ihr Mann für die britische Armee kämpft, zieht Grace mit ihren Kindern Anne und Nicholas in ein abgelegenes viktorianisches Landhaus auf der Kanalinsel Jersey. Die Kinder leiden an einer extremen Lichtallergie. Um jeden Kontakt mit Sonnenlicht zu vermeiden, werden tagsüber alle Vorhänge im Anwesen zugezogen. Von einem Tag auf den anderen verschwindet das bisherige Personal – und mit der Ankunft neuer Bediensteter beginnt eine Reihe unerklärlicher Vorfälle.

 

Donnerstag, 24.10.2013
20 Uhr

Filmwissenschaftlicher Kommentar:
Heike Kühn-Visarius
Psychoanalytischer Kommentar:
Soheila Kiani-Dorff

Preise/Reservierung

Newsletter abonnieren!
© 2017 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main