KINDERKINO

Jeden Freitag und Sonntag präsentiert unser Kino Kinderfilme der besonderen Art. Filme, die im Gedächtnis bleiben und sonst nicht auf der großen Leinwand zu sehen sind.


CORALINE

US 2009. R: Henry Selick Animationsfilm. 101 Min. 3D. DF. FSK ab 6

Coraline, ein elfjähriges Mädchen, lebt in einem abgelegenen Haus auf dem Land. Das phantasievolle Kind leidet darunter, dass seine Eltern zu beschäftigt sind, um sich um es zu kümmern. Auch in der Nachbarschaft leben nur sonderbare Gestalten: ein russischer Emigrant, Varietékünstlerinnen und eine exzentrische alte Frau. Eines Tages entdeckt Coraline im Wohnzimmer eine kleine, verschlossene Tür. Kurz darauf wird sie im Schlaf von einer knopfäugigen Springmaus geweckt, die anschließend durch diese Tür kriecht. Coraline folgt ihr und erlebt eine wunderbare Überraschung: Sie gelangt in eine Parallelwelt, in der Eltern und andere Wesen freundlich und aufmerksam zu ihr sind. Erst langsam entlarven sich deren Schattenseiten. CORALINE wurde in suggestiver Stop-Motion-Technik liebevoll animiert.

Sonntag 02.10.2011
15:00 Uhr

SAMMYS ADVENTURES – THE SECRET PASSAGE
Sammys Abenteuer – Die Suche nach der geheimen Passage

BE/DE 2010. R: Ben Stassen. 88 Min. DF. FSK ab 0, empfohlen ab 5 Jahren

Meeresschildkröte Sammy wird kurz nach seiner Geburt zum Helden, indem er die Schildkrötendame Shelly vor einer angreifenden Möwe rettet. Kurz nach ihrer Begegnung verlieren sich die beiden in den riesigen Weiten des Ozeans, sodass für Sammy die Suche nach Shelly zur Lebensaufgabe wird. Unterwegs begegnet er der coolen Schildkröte Ray, der Krake Slim und der Katze Fluffy, die ihn auf seiner weiteren Reise begleitet.

Freitag, 07.10.2011
14:30 Uhr

Sonntag 09.10.2011
15:00 Uhr

SKYJAHÖLLIN Emil und der kleine Skundi

IS/DE/DK 1994. R: Thorsteinn Jónsson.
D: Kari Gunnarsson, Gudrún Gisladóttir. 87 Min. DF. FSK ab 0, empfohlen ab 6 Jahren

Ein Hund, der Skundi heißen soll, wie der verstorbene Hund seines Großvaters – davon träumt der achtjährige Emil. Statt bei seinem Großvater auf dem Land, lebt er mit seinen Eltern in Reykjavík. Die Eltern haben für den Jungen keine Zeit und für einen Hund kein Geld. Emil aber ist so sehr von seinem Wunsch erfüllt, dass er nach einiger Zeit tatsächlich selbst das Geld für einen Hund gespart hat, doch sein Vater verbietet ihm, den Hund zu kaufen. Emil kauft ihn dennoch und macht sich mit ihm auf die lange Reise zu seinem Großvater. Der Film verbindet Animationssequenzen mit poetischen Bildern und greift soziale Themen auf.

Freitag, 14.10.2011
14:30 Uhr

Sonntag 16.10. 2011
15:00 Uhr


KNERTEN Mein Freund Knerten

NO 2009. R: Ã…sleik Engmark.
D: Adrian Grønnevik Smith, Petrus Andreas Christensen. 73 Min. DF.
FSK ab 0, empfohlen ab 6 Jahren

Lillebror zieht mit seiner Familie aufs Land und langweilt sich schrecklich ohne seine Freunde. Eines Tages fällt ihm ein Zweig vor die Füße: das lustige sprechende Zweigmännchen Knerten. Es wird zum idealen Begleiter für Lillebrors Entdeckungswanderungen durch das Dorf und die Wälder. Plötzlich beginnen auch die ganzen Probleme, die die Familie des Jungen belasten, sich zum Besseren zu wenden. Und Lillebror begegnet der schönen „Goldenen Prinzessin“ Tiny. Åsleik Engmarks Verfilmung einer in Norwegen überaus populären Geschichte wurde von der Filmbewertungsstelle mit dem Prädikat „Besonders wertvoll“ ausgezeichnet: „Dieser angenehm langsam und liebevoll inszenierte Kinderfilm ist gefüllt mit magischen Momenten.“

Freitag, 21.10.2011
14:30 Uhr

Sonntag 23.10. 2011
15:00 Uhr

 

THE LITTLE VAMPIRE Der kleine Vampir

DE/NL/US 2000. R: Uli Edel.
D: Jonathan Lipnicki, Rollo Weeks. 94 Min. 35 mm. DF. FSK ab 6, empfohlen ab 6

Seitdem er mit seiner Familie aus Amerika in ein schottisches Dorf gezogen ist, wird der neunjährige Tony von Alpträumen geplagt, in denen er eine Vampirversammlung vor sich sieht. Eines Abends taucht Rüdiger von Schlotterstein in seinem Zimmer auf, der vor 300 Jahren als kleiner Junge zum Vampir wurde. Gemeinsam beginnen sie, Tonys Traum zu entschlüsseln und setzen sich gegen einen martialischen Vampirjäger zur Wehr. Der FILM-DIENST schrieb zu Uli Edels Kinderbuchverfilmung: „Das originelle Drehbuch und die zurückhaltende Inszenierung verarbeiten die Topoi der Vampir-Filme weitgehend in kindgerechter Weise, sodass der Film humorig-schaurige Familienunterhaltung bietet.“

Freitag, 28.10.2011
14:30 Uhr

Sonntag 30.10.2011
15:00 Uhr

 

Newsletter abonnieren!
© 2017 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main