JÜDISCHE KULTURWOCHEN FRANKFURT

david

Das Kino des Deutschen Filmmuseums beteiligt sich mit zwei Filmen am Programm der Jüdischen Kulturwochen 2012 (26. August bis 9. September), die von der Jüdischen Gemeinde Frankfurt und dem Kulturamt der Stadt Frankfurt veranstaltet werden.

 

DAVID

USA 2011. R: Joel Fendelman. D: Muatasem Mishal,
Binyomin Shtaynberger, Maz Jobrani. 80 Min. HDCam. OmU

david_2_571

Als der elfjährige Daud, Sohn eines Imam in Brooklyn, eine Thora entdeckt und sie in die Synagoge zurückbringen möchte, wird er versehentlich für einen Juden gehalten. Im jüdischen Religionsunterricht freundet er sich mit gleichaltrigen jüdischen Jungen an. Die so erzwungene Doppelrolle treibt einen Keil in Dauds Familie. Insbesondere die Geduld des strengen, misstrauischen Vaters wird auf die Probe gestellt. Der Film erkundet die Grenzen von Glaube und Vertrauen und plädiert mit anrührenden Bildern dafür, festgefahrene Denkmuster zu hinterfragen.

Samstag, 01.09.2012
20:30 Uhr

AMOS OZ – THE NATURE OF DREAMS

Israel/DE 2009. R: Yonathan & Masha Zur. 86 Min. DVD. OmU

amos_oz_571

Dieses einfühlsame dokumentarische Porträt des renommierten israelischen Autors Amos Oz entstand 2009 zu seinem 70. Geburtstag. Als einer der wichtigsten Intellektuellen Israels tritt er unnachgiebig für die Zwei-Staaten- Lösung ein. Yonathan und Masha Zur begleiteten den Literaten zwei Jahre lang, etwa bei der Präsentation seines autobiografischen Erfolgsromans Eine Geschichte von Liebe und Finsternis. Der Film beleuchtet das Privatleben des Autors und folgt Oz zu Vortragsreisen in die USA. Der Zuschauer erlebt Oz bei Diskussionen mit Schriftsteller-Kollegen wie Salman Rushdie und Paul Auster.

Sonntag, 02.09.2012
20:30 Uhr

 

Eine Veranstaltung des Generalkonsulats des Staates Israel in München

Newsletter abonnieren!
© 2017 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main