INTERNATIONALER KURZFILMTAG

Zum internationalen Kurzfilmtag am kürzesten Tag des Jahres zeigt das Kino des Deutschen Filmmuseums eine Auswahl der nominierten und preisgekrönten Filme des Deutschen Kurzfilmpreises 2016.


HOMEWORK

Deutschland 2016. R: Annika Pinske. 7 Min.
Deutscher Kurzfilmpreis in Gold für Spielfilme bis 7 Minuten

kurz

A QUIET PLACE

Deutschland/Rumänien 2016. R: Ronny Dörfler. 24 Min. Nominierung für Spielfilme von 7 bis 30 Minuten

KALTES TAL

Deutschland 2016. R: Florian Fischer, Johannes Krell experimenteller Dokumentarfilm.12 Min. Deutscher Kurzfilmpreis in Gold für Dokumentarfilme bis 30 Minuten

UND ICH SO: ÄH

Deutschland 2015. R: Steffen Heidenreich. 30 Min. Deutscher Kurzfilmpreis in Gold für Spielfilme von 7 bis 30 Minuten.

EIN AUS WEG

Deutschland 2016. Regie: Hannah Stragholz & Simon Steinhorst Animationsfilm. 20 Min. Deutscher Kurzfilmpreis in Gold für Animationsfilme bis 30 Minuten

SIMPLY THE WORST

Deutschland 2016. R: Johannes Kürschner, Franz Müller. 20 Min. Nominierung für Spielfilme von 7 bis 30 Minuten

TEHRAN DERBY

Deutschland 2016. R: Simon Ostermann. 29 Min. Deutscher Kurzfilmpreis in Gold für Dokumentarfilme bis 30 Minuten

Mittwoch, 20.12.2017
20:30 Uhr

Zu Gast: Simon Ostermann

OCEAN HILL DRIVE

Deutschland 2016. R: Miriam Gossing, Lina Sieckmann Experimentalfilm. 20 Min. Deutscher Kurzfilmpreis in Gold für Experimentalfilme bis 30 Minuten

AUSSETZER

Deutschland 2016. R: Benjamin Vornehm. 19 Min. Nominierung für Spielfilme von 7 bis 30 Minuten

HEIMATURLAUB AUS DEM SKIZZENBUCH EINES ASTRONAUTEN

Deutschland 2016. R: Franz Winzentsen. AnimaDok-Fake. 14 Min. Nominierung für Animationsfilme bis 30 Minuten

AGNOSIS

Deutschland 2015. R: Anita Müller. AnimaDok. 31 Min. Sonderpreis für Filme von 30 bis 78 Minuten

Donnerstag, 21.12.2017
18:00 Uhr

Newsletter abonnieren!
© 2017 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main