WAS TUT SICH – IM DEUTSCHEN FILM?

highway to hellas

In der Reihe WAS TUT SICH – IM DEUTSCHEN FILM? präsentiert das Kino des Deutschen Filmmuseums einmal im Monat ein aktuelles Werk. Im Dezember ist Aron Lehmann mit seiner gesellschaftskritischen Komödie HIGHWAY TO HELLAS zu Gast, die bei ihrer Premiere im südkoreanischen Busan mit dem Publikumspreis ausgezeichnet wurde. Christoph Maria Herbst spielt darin einen deutschen Bankangestellten, der auf einer griechischen Insel die Sicherheiten seiner Kreditnehmer kontrollieren soll. Für Aron Lehmann ist dies die erste Produktion mit Pantaleon Films, der auch Matthias Schweighöfer als Produzent angehört.

Aron Lehmann, geboren 1981 in Wuppertal, absolvierte sein Regiestudium an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ in Potsdam. Nach einigen Kurzfilmen drehte Aron Lehmann seinen ersten abendfüllenden Spielfilm KOHLHAAS ODER DIE VERHÄLTNISMÄSSIGKEIT DER MITTEL (DE 2012), der mit dem Publikumspreis des Saarbrücker Max-Ophüls-Preises und dem Ludwigshafener Filmkunstpreis ausgezeichnet wurde. Für 2016 ist bereits sein nächstes Werk mit dem Titel DIE LETZTE SAU angekündigt.

In Kooperation mit www.epd-film.de


HIGHWAY TO HELLAS

Deutschland 2015. R: Aron Lehmann. D: Christoph Maria Herbst,
Adam Bousdoukos, Akilas Karazisis. 89 Min. DCP

HighwayHellas2

Der entnervte Bankangestellte Jörg Geissner reist ins sonnige Griechenland. Allerdings ist er nicht gekommen, um Urlaub zu machen: Auf der idyllischen Insel Paladiki soll er herausfinden, ob für Kredite, die seine Bank vor vielen Jahren einigen Einwohnern gewährte, noch immer die nötigen Sicherheiten existieren. Mit dieser Mission macht der Deutsche sich unter den Insulanern nicht viele Freunde. Vor allem der Supermarktbesitzer Panos und seine Freunde setzen alles daran, Geissners Schnüffeleien mit immer neuen Tricks zu torpedieren. Aber nach einer Weile lernen sich die Kontrahenten etwas besser kennen – und merken, dass sie einander in Wahrheit gar nicht so unähnlich sind.

Vorfilm: V FOR VAROUFAKIS Deutschland 2015. R: Jan Böhmermann 4 Min. Digital. OmeU

Dienstag, 15.12.2015
20:15 Uhr

Nach dem Film spricht Ulrich Sonnenschein (epd Film) mit Aron Lehmann und Daniel Sonnabend (Produzent).


Newsletter abonnieren!
© 2017 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main