GOEAST PRÄSENTIERT: DIE MÜHLE & DAS KREUZ

Mit Lech Majewskis jüngster Produktion DIE MÜHLE & DAS KREUZ (2011) setzt goEast seine Reihe mit besonderen Filmen aus Mittel- und Osteuropa fort. Majewski war 2005 mit DER GARTEN DER LÜSTE sowie 2008 mit GLÄSERNER MUND auf dem Filmfestival goEast in Wiesbaden vertreten.


THE MILL AND THE CROSS Die Mühle & das Kreuz

Großbritannien/Schweden/Polen 2011. R: Lech Majewski.
D: Rutger Hauer, Charlotte Rampling, Michael York. 95 Min. FSK ab 12 Jahren.

Im Jahr 1564 erhält der niederländische Maler Pieter Bruegel von dem reichen Antwerpener Kaufmann und Kunstsammler Nicolas Jonghelinck den Auftrag, den Kreuzweg Christi zu malen. Der Künstler will nicht einfach eine weitere von unzähligen Versionen der Passionsgeschichte liefern, sondern etwas Besonderes schaffen: ein Bild, das eine Vielzahl von Geschichten erzählt und groß genug ist, Hunderte von Menschen abzubilden. Vor allem aber will er die Kreuzigungsgeschichte vom Heiligen Land in seine flämische Heimat verlegen. Bruegel geht daher hinaus zu den Menschen, auf deren Höfe, Felder und Märkte, um nach Geschichten über Grausamkeit und Qualen in einem Land zu suchen, das unter spanischer Herrschaft steht und in dem die Inquisitoren erbarmungslos wüten. Er hält alles in seinen Skizzen fest und beginnt auf diese Weise, die Schicksale von unzähligen Menschen virtuos miteinander zu verflechten.

DIE MÜHLE & DAS KREUZ ist eine intelligente und betörend schöne filmische Adaptation des weltberühmten Gemäldes Die „Kreuztragung Christi“ von Pieter Bruegel. Dieser gelingt es, das Bild zum Leben zu erwecken und seine komplexe Bildsprache und versteckten Bedeutungen zu enthüllen. Von den großartigen Hauptdarstellern Charlotte Rampling, Rutger Hauer und Michael York getragen, wirkt jede einzelne Filmszene mit ihrer detailgenauen Ausstattung und kunstvollen Komposition aus Licht und Farbe wie ein weiteres von Bruegel geschaffenes Bild. Ein Filmkunstwerk mit atemberaubenden visuellen Effekten, die den Betrachter gefangen nehmen. DIE MÜHLE & DAS KREUZ ist ein provokatives Sinnbild und eine filmische Tour de Force über die religiöse Freiheit und die Menschenrechte.

Donnerstag, 09.02.2012
20:30 Uhr

Mit Einführung

Kino im Deutschen Filmmuseum
Schaumainkai 41
60596 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0)69 961 220 220

goEast

goEast – Festival des mittel- und osteuropäischen Films vom 18.4. bis 24.4.2012

 

Newsletter abonnieren!
© 2017 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main