FEEL KOREA

WIERA GRAN

Die deutsch-koreanischen Beziehungen bestehen seit mehr als 130 Jahren: Bereits 1883 wurde mit dem Abschluss des Handels-, Schifffahrts- und Freundschaftsvertrages der Grundstein für die diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und Korea gelegt. Seither entwickelte sich das deutsch-koreanische Verhältnis kontinuierlich weiter. Einen vorläufigen Höhepunkt erreichte es vor 50 Jahren mit der Unterzeichnung des Gastarbeitervertrages zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Korea, der es zahlreichen Koreanerinnen und Koreanern ermöglichte, nach Deutschland auszuwandern und hier zu arbeiten.

Diese Generation koreanischer Einwanderer bildete das Fundament für die enge Freundschaft zwischen Deutschland und Korea. Für mehr als 30.000 Koreanerinnen und Koreaner ist Deutschland mittlerweile zur zweiten Heimat geworden, und aus vielen deutschen Städten ist koreanisches Leben nicht mehr wegzudenken.

Das Generalkonsulat der Republik Korea nimmt das 130-jährige Jubiläum der deutsch-koreanischen Beziehungen und den 50. Jahrestag des Gastarbeiterabkommens zum Anlass, mit einer Videoreihe die Erfahrungen und Geschichten der Integration von in Deutschland lebenden Koreanerinnen und Koreanern zu erzählen.

Unter dem Titel „Feel Korea“ zeigen mehrere kurze Videoclips (jeweils ca. 5 min), die in Form des sogenannten emotional storytellings gestaltet sind, Beispiele gelungener Integration von Koreanern in Deutschland.

Den Start der „Feel Korea“-Kampagne bildet das Launching Event am Dienstag, 16. Juli, um 20:15 Uhr im Kino des Deutschen Filmmuseums, bei dem der Öffentlichkeit erstmals die Videoclips sowie deren Hintergründe zusammen mit einigen Darstellern und den Produzenten vorgestellt werden. Zugleich werden die Clips auf der Homepage feelkorea.org zur Verfügung gestellt. Durch die Bereitstellung der Clips auf verschiedenen Social-Media-Kanälen (Facebook etc.) soll insbesondere das jüngere Publikum angesprochen werden.
Noch bis Ende August ist im Museum Angewandte Kunst in Frankfurt die Ausstellung „Korea Power. Design und Identität“ zu sehen, die sich mit dem modernen Produkt- und Grafikdesign in Südkorea beschäftigt. Begleitend zeigt das Kino des Deutschen Filmmuseums im Juli eine Filmreihe zur Ausstellung, die das Spektrum des koreanischen Films im vergangenen Jahrzehnt vorstellt.

 

Feel Korea Logo

 

Feel Korea Logo

 

 

Dienstag, 16.07.2013
20:15 Uhr

 

 

Newsletter abonnieren!
© 2017 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main