GOEAST PRÄSENTIERT: DIE VERSUCHUNG DES HL. TONY

Die Versuchung des Hl. Tony

goEast präsentiert im Dezember DIE VERSUCHUNG DES HL. TONY (2009) von Veiko Õunpuu, offizieller estnischer Bewerber für den Oscar als bester ausländischer Film 2011.

PÜHA TÕNU KIUSAMINE Die Versuchung des Hl. Tony

EE, FI, SE 2009. R: Veiko Õunpuu. D: Taavi Eelmaa, Ravshana Kurkova, Tiina
Tauraite. 110 Min. s/w. OmeU

Die Versuchung des Hl. Tony

Beruflich wie privat steckt Fabrikmanager Tony in einer Krise. Er ist getrieben von der Frage nach dem Wert irdischen Erfolgs und dem Sinn des Guten – in einem Estland, das, den Kommunismus überwindend, im Steinzeit-Kapitalismus gelandet ist. Tony muss 1000 Angestellte entlassen, seinen Großvater begraben und dann auch noch den Ehebruch seiner Frau hinnehmen. Schließlich macht Tony eine bizarre Entdeckung: Er findet zwölf Paar menschliche Hände im Unterholz. Es beginnt für ihn eine Reise in die Abgründe des Seins. Regisseur Veiko Õunpuu ließ sich von den Werken Dante Alighieris, Hieronymos Bosch’ und Gustave Flauberts inspirieren. Gedreht in Schwarzweiß, entwickelt sich ein surrealer (Alp-)Traum mit rabenschwarzem Humor.

Õunpuu verbindet kunstvoll die großartige Kameraarbeit von Mart Taniel mit einer beinahe quälenden Soundkulisse und der facettenreichen Filmmusik von Ülo Kirgul. Entstanden ist eine kraftvolle Auseinandersetzung mit dem Dilemma, Moral und Erfolg in einer Welt in Einklang zu bringen, die Nächstenliebe und Mitgefühl nicht zu tolerieren scheint.

Donnerstag, 22.12.
20:30 Uhr
Mit Einführung

Kino im Deutschen Filmmuseum
Schaumainkai 41
60596 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0)69 961 220 220

goEast

goEast – Festival des mittel- und osteuropäischen Films vom 18.4. bis 24.4.2012

Newsletter abonnieren!
© 2017 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main