DEUTSCHER KURZFILMPREIS UNTERWEGS 2011

Kurzfilm
Die Gewinner des Deutschen Kurzfilmpreises 2011 überraschen und begeistern unter anderem mit einem selbstironischen Schnellkurs in Sachen Film, einer fotografischen Liebeserklärung und einem spannungsgeladenen Angeltrip.

Weitere Informationen zum Programm unter kurzfilmtournee.de

Donnerstag, 27.12.2012
20:30 Uhr

 


KURZFILMPROGRAMM

NUN SEHEN SIE FOLGENDES

Deutschland 2010. R: Erik Schmitt, Stephan Müller. 5 Min. DCP

Ein fünfminütiger Filmkurs, der wie ein rasantes Making-of einschließlich Regieanweisung und Filmanalyse daherkommt.

 

DIE FRAU DES FOTOGRAFEN

DE 2011. R: Karsten Krause, Philip Widmann. Doku. 29 Min. DCP

Gerti Gerbert wurde von ihrem Mann mehr als 40 Jahre lang fotografiert. Anhand der Fotos und in Gesprächen mit Gerti umkreist der Film die Frage, was am Ende von der Liebe und vom Leben bleibt.

 

FLUSS

Deutschland 2011. R: Michael Venus. 14 Min. DCP

Der neunjährige Thomas geht mit seinem Vater angeln. Kaum ist er am Fluss alleingelassen, beißt an Thomas’ Angel ein riesiger Aal an.

 

VON HUNDEN UND PFERDEN

Deutschland 2011. Thomas Stuber. 30 Min. DCP

Rolf braucht 3.000 Euro, um seinen todkranken Hund zu retten. Auf der Pferderennbahn setzt er alles auf eine Karte.

 

VERONIKA

Deutschland 2011. R: Mark Michel. Dokumentarfilm. 6’37 Min. DCP

Über das Schreiben bahnt sich die Autistin Veronika Raila ihren Weg in die Welt.

 

Newsletter abonnieren!
© 2017 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main