AND THE BEST PICTURE NOMINEES ARE…

Slumdog Millionaire - Achtfacher Oscar®-Preisträger 2009

Acht potenzielle Beste Filme in 48 Stunden – das gibt es nur im Kino des Deutschen Filmmuseums.

Auf Wunsch sogar mit Dauerkarte:

Fünf Filme der untenstehenden Nominees-Reihe nach Wahl plus Eintritt in die Oscar®-Sonderausstellung (am 22. & 23.2. von 10 – 20:30 Uhr, 24.2. 10 – 18 Uhr) für insgesamt 35 € / 25 € ermäßigt!

Folgende Filme konkurrieren in diesem Jahr um den Oscar® in der Kategorie Bester Film.

LINCOLN

USA/Indien 2012. R: Steven Spielberg
D: Daniel Day-Lewis, Sally Field, Tommy Lee Jones. 150 Min. DCP. OF

lincoln_571

Mit zwölf Nominierungen, die zuletzt THE KING’S SPEECH im Jahre 2011 schaffte, geht Steven Spielbergs biographisches Epos als Favorit in die Preisverleihung. Das Porträt eines der wichtigsten Präsidenten der US-Geschichte konzentriert sich auf das Jahr 1865 und einen dramatischen Gewissenskonflikt.

Freitag, 22.02.2013
20:00 Uhr

ARGO

USA 2012. R: Ben Affleck
D: Ben Affleck, Bryan Cranston, Alan Arkin. 120 Min. DCP. OF

argo_571

Im November 1979, im Jahr der Islamischen Revolution, wird die US-Botschaft in Teheran besetzt. Sechs Mitarbeiter können sich in das Haus des kanadischen Botschafters retten. Um sie zu befreien, gibt der zuständige CIA-Agent Tony Mendez sie als Mitglieder eines kanadischen Filmteams aus.

Freitag, 22.02.2013
22:45 Uhr

SILVER LININGS PLAYBOOK Silver Linings

USA 2012. R: David O. Russell
D: Bradley Cooper, Jennifer Lawrence, Robert De Niro. 122 Min. 35mm. OmU

silver_lining_571

Kurz nach seiner Entlassung aus einer psychiatrischen Klinik begegnet Pat Tiffany, die wie er manisch-depressiv ist. Ihre gemeinsame Teilnahme an einem Tanzwettbewerb bringt ihn sowohl seinem Vater als auch seiner Ex-Frau näher. Die Komödie mit ernstem Unterton ist außerdem in allen vier Darstellerkategorien nominiert.

Samstag, 23.02.2013
15:00 Uhr

AMOUR Liebe

Frankreich/Deutschland/Österreich 2012. R: Michael Haneke
D: Jean-Louis Trintignant, Emmanuelle Riva. 127 Min. DCP. OmU

liebe_571

Nach einem Schlaganfall ist Anne auf die Pflege ihres Mannes angewiesen, der mit ihrem fortschreitenden körperlichen und geistigen Verfall zu kämpfen hat. Michael Haneke, außerdem für Regie und Drehbuch nominiert, huldigt der Liebe in ihren vielfältigen Formen.


Samstag, 23.02.2013
18:00 Uhr

LIFE OF PI Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger

USA/China 2012. R: Ang Lee
D: Suraj Sharma, Irrfan Khan. 127 Min. DCP. 3D. OF

life_of_pi_571

Der junge Pi Patel wandert mit seinen Eltern und dem Familien-Zoo aus Indien aus. Als das Schiff havariert, findet sich Pi in einem Rettungsboot gemeinsam mit einem bengalischen Tiger wieder. Dem Kandidaten für elf Oscars werden besonders in den technischen Kategorien große Gewinnchancen eingeräumt.

Samstag, 23.02.2013
20:15 Uhr

DJANGO UNCHAINED

USA 2012. R: Quentin Tarantino
D: Jamie Foxx, Christoph Waltz, Leonardo DiCaprio. 165 Min. DCP. OF

django_unchained_571

Der als epische Hommage an den Italo-Western angelegte siebte Spielfilm Tarantinos beginnt mit der Befreiung des Sklaven Django durch den deutschstämmigen Kopfgeldjäger Dr. King Schultz. Im Gegenzug für Djangos Hilfe beim Aufspüren dreier Verbrecher unterstützt Schultz ihn bei der Suche nach seiner Frau.

Samstag, 23.02.2013
22:30 Uhr

BEASTS OF THE SOUTHERN WILD

USA 2012. R: Benh Zeitlin
D: Quvenzhané Wallis, Dwight Henry. 93 Min. DCP. OmU

beasts_of_the_southern_wild_571

In den Sümpfen Louisianas lebt Hushpuppy zusammen mit ihrem Vater im Einklang mit der Natur. Die Krankheit ihres Vaters und ein Sturm bringen das Mädchen an einen Wendepunkt. Die Independent-Produktion unter den Nominierten stellt mit der neunjährigen Quvenzhané Wallis die jüngste Nominierte der Oscar-Geschichte.

Sonntag, 24.02.2013
12:00 Uhr

ZERO DARK THIRTY

USA 2012. R: Kathryn Bigelow
D: Jessica Chastain, Jason Clarke, Kyle Chandler. 157 Min. DCP. OF

zero_dark_thirty_571

Die Festnahme des Al-Qaida-Führers Osama Bin Laden ist eine Lebensaufgabe für die CIA-Agentin Maya. Nach mehr als acht Jahren frustrierender Suche führen ihre Ermittlungen sie auf eine heiße Spur ins pakistanische Abbottabad. Kathryn Bigelows Film löste heftige Kontroversen über die Darstellung der CIA-Methoden aus.

Sonntag, 24.02.2013
18:00 Uhr

Newsletter abonnieren!
© 2017 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main