12. Lichter Filmfest 2019

26. bis 31. März

mumins
LICHTER Filmfest Frankfurt International: Getragen durch ein hochkarätiges regionales sowie internationales Programm, rückt LICHTER jene Facetten der Filmkunst in den Fokus, die im Kino- und Fernsehalltag oft zu kurz kommen. Das Festivalprogramm will nicht nur unterhalten, sondern Kino und Diskurs miteinander verbinden. Neben den regionalen Kurz- und Langfilmwettbewerben, die dem breit gefächerten Filmschaffen im Rhein-Main-Gebiet Raum geben, steht das internationale Programm im Zeichen eines jährlich wechselnden Themenschwerpunkts. Es nimmt gesellschaftspolitische Fragen gezielt in den Blick, um Debatten außerhalb des Kinosaals zu begleiten und weiterzuführen. 2019, zur 12. Ausgabe des Festivals dreht sich alles um das Thema „Natur“.

Einmal pro Monat widmet sich „Was tut sich – im deutschen Film?“ dem aktuellen deutschen Kino. Im März zeigt Jan Bonny beim LICHTER Filmfest sein radikales wie kontrovers diskutiertes NSU-Drama WINTERMÄRCHEN, das bereits beim Festival in Locarno für Furore sorgte und beim Film Festival Cologne als Bester Spielfilm ausgezeichnet wurde. Jan Bonny (geboren 1979 in Düsseldorf) wurde mit seinem Kinodebüt GEGENÜBER (DE 2007) direkt in die Quinzaine des Réalisateurs beim Filmfestival in Cannes eingeladen. Nach einigen Fernseharbeiten ist WINTERMÄRCHEN nun sein zweiter Kinospielfilm.

 Internationale Kurzfilme

InternationaleKurzfilme_Kapitalistis_web

Die internationale Kurzfilmrolle des LICHTER Filmfest ist wie immer das Ergebnis kinematografischer Entdeckungsreisen rund um den Globus: Kurzfilme, die in wenigen Minuten eine eigene Welt eröffnen, unerwartete Situation zeigen und unerhörte Geschichten erzählen. So wie KAPITALISTIS von Pablo Muñoz Gomez, der mit einer Kindergeschichte eine Parabel über Kapitalismus und Subversion erzählt und auf dem Contis Film Festival mit dem Prix Grand Action ausgezeichnet wurde.

Mittwoch, 27.03.2019
18:00 Uhr

FLY ROCKET FLY  Fly Rocket Fly – Mit Macheten zu den Sternen

Deutschland/Belgien 2018. R: Oliver Schwehm 91 Min. Engl. und frz. OmeU

 FlyRocketFly_web
Als Elon Musk noch Windeln trug, entwickelte ein junger, schwäbischer Ingenieur namens Lutz Kayser bereits ein Konzept für Low-Budget-Raketen, welches ihn 1975 zur Gründung des weltweit ersten privaten Raumfahrtunternehmens bewegte. FLY ROCKET FLY erzählt mit eindrucksvollen Original-Aufnahmen und den Berichten der Beteiligten dessen wahnwitzige Geschichte.

Mittwoch, 27.03.2019
20:30 Uhr

Nach dem Film:
Space-Talk mit Regisseur Oliver Schwehm und ESA-Experte Rainer Kresken
Moderation:
Dirk Wagner (hr-iNFO)

BARSTOW, CALIFORNIA

Deutschland/USA 2017. R: Rainer Komers. D: Stanley „Spoon“ Jackson,
Abraham Jackson, Ray Jackson Dokumentarfilm. 76 Min. OmU

BarstowCalifornia_web

An der Route 66 zwischen L.A. und Las Vegas zeigt sich die Kehrseite des US-amerikanischen Traums. In der Kleinstadt Barstow ist die neoliberale Ideologie nie angekommen. Zum Geräusch vorbeirollender Güterzüge erklingen die Gedichte des Mörders „Spoon“ Jackson, dessen Familie einst voller Hoffnung in die Gegend gekommen war.

Donnerstag, 28.03.2019
18:00 Uhr

Veranstaltung:
Lucky Shots: Filme produzieren mit Micro Budget

LICHTER

Auch ein kleines Budget kann kreativen Filmschaffenden den Weg auf die Kinoleinwand ermöglichen. Die HessenFilm und das Kuratorium Junger Deutscher Film laden ein zu einem Markt der Möglichkeiten mit Milena Klemke von Weydemann Bros. (Los Àngeles) und Stefan Gieren von The StoryBay (Whatever happens next). Die beiden Jungproduzent/innen erzählen anhand ihrer jüngsten Filmproduktionen, wie ein Film von der Stoffentwicklung über die Finanzierung bis zur Herausbringung mit niedrigem Budget realisiert werden kann und welche Hürden es zu meistern gilt. Die Keynote halten Vertreter der Young Producers Association. Beim anschließenden Get-together können sich die Teilnehmer/innen auch über die Förderprogramme des Kuratoriums und der HessenFilm informieren.

Programmpunkte
30 Min. pro Speaker/Case Study
15 Min. Keynote der Young Producers Association
90 Min. Beratung/Networking

Teilnahme nach Anmeldung
per Email an events@hessenfilm.de

Donnerstag, 28.03.2019
11:00-15:00 Uhr

Veranstaltungsort:
DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, 3. OG

AQUARELA

Großbritannien/Deutschland/Dänemark/USA 2018. R: Viktor Kossakovsky
Dokumentarfilm. 83 Min. OmeU

Aquarela_web

Wasser ist Grundlage allen Lebens auf der Erde. In AQUARELA wird das vermeintlich stille Element zur Hauptfigur. Mit atemberaubenden Aufnahmen – in 96 Bildern pro Sekunde – inszeniert Viktor Kossakovsky die unbändige Kraft dieser Naturgewalt.

Donnerstag, 28.03.2019
20:30 Uhr

SUNRISE

Deutschland/USA 1927. R: F.W. Murnau
D: George O‘Brien, Janet Gaynor 95 Min. Dt. Zwischentitel. Digital

Sunrise_web

F.W. Murnaus erster in den USA gedrehter Film gewann drei Oscars® und gilt vielen Filmkritiker/innen bis heute als einer der besten Filme aller Zeiten. Murnau erzählt in einzigartigem Stil von einer fatalen Affäre eines Bauern mit einer mondänen Großstadtschönheit. Benedikt Kuhn vom Frankfurter Produzenten- und DJ-Duo „Balduin“ unterstreicht die Wirkung der Bilder Murnaus mit einer eigens dafür komponierten furiosen Mischung aus Jazz/Swing, klassischer und elektronischer Musik.

Donnerstag, 28.03.2019
22:30 Uhr

Stummfilm mit Live-Vertonung von Benedikt Kuhn (Balduin)

FACING THE DRAGON

Afghanistan/USA 2018. R: Sedika Mojadidi
D: Nilofar Ibrahaimi, Shakila Ebrahimkhil. Dokumentarfilm. 80 Min. OmeU

FacingTheDragon_web

Afghanistan 2014. Die wenigen Freiräume, die sich die Frauen erkämpft haben, drohen mit dem Abzug der amerikanischen Truppen wieder zu schwinden. Der Film stellt zwei Frauen vor, die Journalistin Shakila und die Politikerin Nilofar, die ihren Platz in einer religiös-patriarchalen Gesellschaft einfordern und sich dabei extremen Gefahren aussetzen.

Freitag, 29.03.2019
18:00 Uhr

Hessenpremiere

Zu Gast: Shakila Ebrahimkhil

Was tut sich – im deutschen Film?

WINTERMÄRCHEN

Deutschland 2018. R: Jan Bonny
D: Ricarda Seifried, Thomas Schubert, Jean-Luc Bubert. 125 Min. DCP

Wintermaerchen_web

Beckys und Tommis Beziehung wird dominiert von selbstzerfressender Langeweile. In der schmuddeligen gemeinsamen Wohnung schmieden sie große Pläne: Zusammen wollen sie als Terrorzelle Ausländer/innen ermorden und landesweite Aufmerksamkeit erzeugen. Plötzlich steht Maik in der Küche und aus dem passiven Duo wird ein explosiver Dreier.

Freitag, 29.03.2019
20:15 Uhr

In Kooperation mit
epd_film_logo_neu_OHNE-CLAIM

Vorfilm:
STILLER LÖWE
Deutschland 2013
R: Sven Pohl. 6 Min.

Nach dem Film spricht Diemut Roether (epd-Redakteurin) mit Jan Bonny.

NUESTRO TIEMPO  Our Time

Mexiko/Frankreich/Deutschland/Dänemark/Schweden 2018. R: Carlos Reygadas
D: Carlos Reygadas, Natalia López, Eleazar Reygadas. 173 Min. OmU

NuestroTiempo_web

Auf der Ranch beugen sich die Bullen nicht widerstandslos dem Willen der Menschen. Und auch die Menschen neigen immer wieder dazu, aus den traditionellen Formen von Familie und Ehe auszubrechen. NUESTRO TIEMPO malt in atemberaubenden Bildern das Sittengemälde einer zerfallenden Gesellschaftsschicht, die ihre eigene Ordnung allzu lang für naturgegeben hielt.

Samstag, 30.03.2019
16:00 Uhr

IZBRISANA  Erased

Kroatien/Serbien/Slowenien 2018. R: Miha Mazzini, Dusan Joksimovic
D: Judita Frankovic, Sebastijan Cavazza, Jernej Kogovšek. 86 Min. OmeU

Erased_web

Ana bringt ihr erstes Kind im Krankenhaus zur Welt. Auf die Freude folgt der Schock: In den elektronischen Verzeichnissen ist sie nicht auffindbar. Es ist der Beginn einer kafkaesken Situation. Ana existiert nun offiziell nicht mehr. Während sie verzweifelt versucht, ihre Identität wiederzuerlangen, wird ihre Tochter zur Adoption freigegeben.

Samstag, 30.03.2019
20:00 Uhr

Deutschlandpremiere

BORDER

Schweden 2018. R: Ali Abbasi
D: Eva Melander, Eero Milonoff. 110 Min. OmeU

Border_web

Die Grenzbeamtin Tina ist in der Lage, mit der Nase Gemütszustände zu wittern. Bei einer ihrer Kontrollen trifft sie zum ersten Mal auf einen Mann mit einer ähnlichen Veranlagung. Bei ihm konnte sie nichts Ungewöhnliches entdecken. Dafür entdecken sie einander und Tina muss lernen, mit erschreckenden Enthüllungen über sich und die Menschen umzugehen.
Samstag, 30.03.2019
22:30 Uhr

VON NEONAZIS UND SUPERHELDEN – DIE KLEINSTADT THEMAR UND DER
RECHTSROCK

Deutschland 2018, R: Adrian Oeser
Dokumentarfilm. 56 Min. OV

VonNeonazisUndSuperhelden_web

Der sonst so beschauliche Ort Themar in der Thüringer Provinz landete im Sommer 2017 europaweit in den Schlagzeilen, als dort eines der größten Rechtsrock-Konzerte der deutschen Nachkriegsgeschichte stattfand. Gegen die Konzerte hat sich eine Protestbewegung organisiert, angeführt von einem Superhelden. Dokumentarfilmer Adrian Oeser taucht in die Gedankenwelt der Bürger/innen ein.

Sonntag, 31.03.2019
18:00 Uhr

Zu Gast: Adrian Oeser

WIÑAYPACHA  Eternity

Peru 2018, R: Óscar Catacora
D: Vicente Catacora, Rosa Nina. 87 Min. OmeU

Winaypacha_web

Willka und Phaxsi leben auf einem kleinen Bauernhof in den Anden. Die Widrigkeiten des andinen Lebens machen ihnen schwer zu schaffen. Würde ihr Sohn doch endlich aus der Stadt zurückkehren und ihnen ein wenig unter die Arme greifen. WIÑAYPACHA ist ein hochemotionaler Film, getragen von beeindruckenden Kameraaufnahmen.

Sonntag, 31.03.2019
20:30 Uhr

WIR SIND DFF.FILM
© 2019 Deutsches Filminstitut – DIF e.V.
Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main