Newsletter abonnieren!

HELDEN – Eine Ausstellung für Kinder

Heldengeschichten werden seit Tausenden von Jahren bei allen Völkern der Welt erzählt. Waren es früher häufig mündliche Überlieferungen oder Theateraufführungen, die von Helden und ihren Taten künden, finden die Geschichten heute vor allem über bewegte Bilder in Filmen und Computerspielen ihre Adressaten.

HELDEN – Eine Ausstellung für Kinder lädt Vier- bis Vierzehnjährige auf eine Heldenreise rund um die Welt ein. Die Schau stellt Superman, Spider-Man und Pippi Langstrumpf vor sowie Helden aus fernen Ländern, darunter Shaktimaan und Krrish aus Indien, die Prinzessinnen Mononoke und Nausicaä aus Japan und The 99 und Ajaaj aus dem Nahen Osten. Sie alle sind zu sehen in Ausschnitten aus Filmen, Fernsehsendungen und Computerspielen sowie auf Fotos oder Zeichnungen. Kostüme und Originalfiguren ergänzen die Präsentation.

Am Ende ihrer Heldenreise kommen die jungen Besucher bei „sich selbst“ an, bei den Helden von nebenan. Hier machen Geschichten von Kindern, die etwas Besonderes geleistet haben, deutlich, dass man für Heldentaten nicht unbedingt Superkräfte braucht.

 

Selbst Held sein

Verleih: © 2006 Warner Bros. Ent. "Superman Returns" USA 2006. Quelle: DIF

Einmal Pippis Pferd stemmen, im Mut-Labyrinth testen, ob man das Zeug zum Helden hat, in der Kostümwerkstatt ein eigenes Helden-Kostüm entwerfen oder in der Bluebox als Superheld über die Frankfurter Skyline fliegen: In der Ausstellung können die Kinder in die Rollen ihrer Lieblingshelden schlüpfen. Und wer das Rätselheft zur Ausstellung richtig ausfüllt, erhält am Ende sogar einen Heldenausweis, der ermäßigten Eintritt gewährt in die Filmreihe zur Ausstellung im Kino des Deutschen Filmmuseums.

 

Schreibt uns eure Helden-Geschichte!

Quelle: Constantin, DIF, © 2009 Constantin Film Verleih GmbH. "Wickie und die starken Männer", DE 2009Wer ist eure persönliche Heldin/Euer persönlicher Held?

Wir freuen uns über jede Geschichte und Idee unter:

Ein buntes Veranstaltungsprogramm mit Kinderfilmreihe, Workshops, Lesungen und Sommerferienkursen begleitet die Ausstellung:

HELDEN - Die Filmreihe zur Sonderausstellung

Zur Sonderausstellung ist im Kino des Deutschen Filmmuseums eine begleitende Filmreihe zu sehen.

Programm:

Dauerhafte Angebote: Filmanalyse und Trickfilmworkshops

Filmanalyse im Kino (ab 6 Jahren)

Anhand von Ausschnitten aus Heldenfilmen begeben sich Kinder im Kino auf die Spuren von Filmhelden aus aller Welt: Woran erkennt man Superhelden, wie werden sie filmisch dargestellt? Im gemeinsamen Filmgespräch lernen die Kinder filmische Wirkungsweisen kennen und erkennen.

Informationen und Buchung: 069-961 220 223
museumspaedagogik@deutsches-filminstitut.de

Trickfilmworkshops (ab 8 Jahren)

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer entwickeln gemeinsam eigene Heldenfiguren und Heldengeschichten und animieren sie mit verschiedenen Animationstechniken als Trickfilm. Im Anschluss wird der fertige Film vertont.

Kosten: € 35,- pro Kurs plus € 3,- Eintritt pro Person
Informationen und Buchung: 069-961 220 223
museumspaedagogik@deutsches-filminstitut.de

Veranstaltungen & Kurse

Sonntag, 15. September 2013

Helden – und wie sie gemacht werden

CARLITOS GROSSER TRAUM

Sonntag, 15. September 2013, 13:30 Uhr
Fußballhelden im Gespräch
Ab 8 Jahren, Eintritt frei

Sonntag, 15. September 2013, 15:00 Uhr
CARLITOS GROSSER TRAUM
Spanien 2008. R: Jesús del Cerro. 107 Min. DF.
Ab 6 Jahren, Eintritt 3,50 €

Messi, Ronaldo, Angerer, Özil – der Fußball macht Spieler und Spielerinnen zu Helden und Heldinnen. Sie begegnen uns täglich im Fernsehen, im Stadion oder auf Trikots. Wie aber wird aus dem Traum, selbst ein Fußballstar zu werden, Wirklichkeit? Wo werden Helden „gemacht“? Und was passiert, wenn man es nicht schafft?

Am Sonntag, 15. September, bekommt Ihr im Kino des Deutschen Filmmuseums Antworten auf diese Fragen von zwei jungen Talenten und ihren Trainern: Melissa Friedrich, U17-Nationalspielerin vom 1. FFC Frankfurt bringt ihren Trainer Chris Heck mit, und Marvin Helm, U19-Spieler bei Eintracht Frankfurt, kommt mit Armin Kraaz, dem Leiter des Nachwuchszentrums der Eintracht. Sie erzählen vom Training, den Reisen, den Spielen, den Anstrengungen und vom Alltag junger Heldinnen und Helden. Anschließend (15 Uhr) zeigt das Kino den Film CARLITOS GROSSER TRAUM in dem es natürlich um Fußball geht.

Samstag, 17. August 2013

NACHT IM MUSEUM

Eine aufregende Entdeckungsreise mit Taschenlampen durch die dunkle Helden-Ausstellung.

Bei der „NACHT IM MUSEUM“ erwartet die jungen Besucher der Helden-Ausstellung eine aufregende Entdeckungsreise mit vielen Überraschungen durch die dann natürlich dunkle Sonderausstellung. Die Erkundungstour für Sechs- bis Achtjährige beginnt um 19 Uhr, die für Neun- bis Zwölfjährige um 20:30 Uhr. Gleichzeitig (19 bzw. 20:30 Uhr) finden für die Eltern Führungen durch die Dauerausstellung statt.

19:00 Uhr für Sechs- bis Achtjährige
20:30 Uhr für Neun- bis Zwölfjährige

Eintritt Taschenlampenführung für Kinder: € 3,-
Eintritt Dauerausstellung: € 5,- / ermäßigt € 2,50

Anmeldung zur NACHT IM MUSEUM unter:
museumspaedagogik@deutsches-filminstitut.de
Telefon: 069 / 961 220 223


Heldenreporter im Deutschen Filmmuseum (Gruppen ab 3. Klasse)

Die Kinder werden zu Reportern und begeben sich auf Spurensuche im Filmmuseum: Was stellen sich die Museumsbesucher unter einem Helden vor? Welche Bedeutung haben Helden im Alltag? Ergebnis des Projekts ist eine kurze Reportage, die in der Ausstellung und im Offenen Kanal gezeigt werden kann. In Kooperation mit dem Medienprojektzentrum (MOK) Offener Kanal Offenbach/Frankfurt und der LPR Hessen.

Der entstandene Beitrag wird am Montag, 26. August 2013, um 18 Uhr zum ersten Mal im Offenen Kanal ausgestrahlt.

Weitere Sendetermine:
Dienstag, 27. August 2013, 14 Uhr
Mittwoch, 11. September 2013, 18:47 Uhr
Donnerstag, 12. September 2013, 10:47 Uhr und 14:47 Uhr
Samstag, 14. September 2013, 10:47 Uhr
Sonntag, 15. September 2013, 10:47 Uhr

 

30. Juli bis 2. August 2013, jeweils 10 bis 14 Uhr

Sommerferienkurs „Unsere Heldenreise…“ (ab 10 Jahre)

Heldinnen und Helden erleben auf ihren Reisen Abenteuer, die sie vor immer wieder neue Herausforderungen stellen. In diesem Sommerferienkurs entwickeln und filmen die Teilnehmerinnen und Teilnehmerinnen gemeinsam ihre eigene Heldengeschichte. Sie werden dabei zu Autoren, Setdesignern, Darstellern und Regisseuren. Mit Hilfe von Filmtricks erhalten sie Superkräfte.

Teilnehmerzahl: max. 12 Personen

Teilnahmegebühr: € 50,-  (inkl. Ausstellungsbesuch und Materialien)

Informationen und Buchung: 069-961 220 223
museumspaedagogik@deutsches-filminstitut.de

16. bis 19. Juli 2013, jeweils 10 bis 14 Uhr

Workshop mit der Kostümbildnerin Berit Mohr (ab 10 Jahre)

Viele Heldinnen und Helden sind untrennbar mit ihrem Kostüm verbunden und erhalten oft erst durch das Anlegen einer bestimmten Kleidung ihre Superkräfte. Zum ständigen Angebot der Ausstellung gehört es, dass die Besucher ihre eigenen Heldenkostüme entwerfen können. Wer sich das Kostüm dann auch nähen will, hat nun dazu Gelegenheit: In diesem Sommerferienkurs entwerfen und schneidern die Teilnehmer ihr ganz persönliches Heldenkostüm; die durch die Kostüme erlangten Superkräfte werden anschließend gefilmt.

Teilnehmerzahl: max. 10 Personen

Gebühr: € 50,- (inkl. Ausstellungsbesuch und Materialien)

Informationen und Buchung: 069-961 220 223
museumspaedagogik@deutsches-filminstitut.de

Freitag, 28. Juni 2013, 16 Uhr

Trefft echte Helden! Alltagshelden im Gespräch

Ein Feuerwehrmann, ein Notarzt aus einem Rettungshubschrauber-Team und ein Akrobat stehen den Kindern Rede und Antwort, berichten über die Herausforderungen und Besonderheiten ihres Berufs und diskutieren mit den Kindern über „Heldentaten“ und die Frage, was einen Helden ausmacht. In Kooperation mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Um Anmeldung wird gebeten unter presse@deutsches-filminstitut.de oder per Fax an (069) 961 220 579

Freitag, 21. Juni 2013, 10 Uhr / 15 Uhr

Junges Literaturhaus im Deutschen Filmmuseum (5.-6. Klasse)

Frank Schmeißer und Jörg Mühle - erzählen von Schurken und HeldenDer Kinderbuchautor Frank Schmeißer liest im Kino aus seiner Reihe um die drei Schurken. Am Nachmittag werden gemeinsam mit dem Illustrator Jörg Mühle die gezeichneten Hauptfiguren in Trickfilmworkshops zum Leben erweckt.

10 Uhr
Lesung im Kino des Deutschen Filmmuseums, € 5,- (inkl. Ausstellungsbesuch)
Informationen und Buchung: www.literaturhaus-frankfurt.de

15 Uhr
Trickfilmworkshop mit Jörg Mühle, 4. Stock, kostenlos
Informationen und Buchung: 069-961 220 223
museumspaedagogik@deutsches-filminstitut.de

Bibliothek der Helden

Zusammen mit dem Literaturhaus wurde eine „Bibliothek der Helden“ entwickelt, in der die Ausstellungsbesucher in vielfältiger Heldenliteratur schmökern können.  Eine Liste der Bücher dort sowie weitere Helden-Titel finden sie hier zum Download als PDF (0,5 MB).

Bildergalerie Ausstellungseröffnung

Flyer und/oder Plakate zur Ausstellung

Möchten Sie Flyer und/oder Plakate zur Ausstellung bestellen?
Dann geben Sie bitte Ihre Kontaktdaten und die Anzahl der Flyer/Plakate an:

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Öffnungszeiten
Di 9-18h
Mi 9-20h
Do bis So 10-18h
Mo geschlossen

Gruppen bitte mit Anmeldung:
069-961 220 223
museumspaedagogik@deutsches-filminstitut.de

Anfahrt & Eintrittspreise

 

 

Sponsoren und Förderer HELDEN

© 2016 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main