WAS TUT SICH – IM DEUTSCHEN FILM?

die geliebten schwestern

In der Reihe WAS TUT SICH – IM DEUTSCHEN FILM? präsentiert das Kino des Deutschen Filmmuseums einmal im Monat ein aktuelles Werk mit Filmgespräch. Im März stellt Til Schweiger seinen jüngsten Erfolgsfilm HONIG IM KOPF vor, der Millionen Menschen ins Kino lockte. Schweiger produzierte den Film, schrieb das Drehbuch, führte Regie und spielt neben seiner Tochter Emma und Dieter Hallervorden eine der Hauptrollen.

schweigerTil Schweiger, geboren 1963 in Freiburg, ist einer der einflussreichsten deutschen Filmemacher. Mit Regiearbeiten wie BARFUSS (DE 2005) oder KEINOHRHASEN (DE 2007) schuf er außergewöhnliche Publikumserfolge. Bekannt wurde Schweiger als Schauspieler – zunächst in der Fernsehserie DIE LINDENSTRASSE, später in Filmen wie MANTA, MANTA (DE 1991) oder DER BEWEGTE MANN (DE 1994). Bei KNOCKIN’ ON HEAVEN’S DOOR (DE 1997) trat er erstmals als Produzent auf, heute leitet er seine eigene Produktionsfirma Barefoot Films. Auch in internationalen Produktionen ist Schweiger immer wieder zu sehen, etwa in Quentin Tarantinos INGLOURIOUS BASTERDS (US 2009).

In Kooperation mit

www.epd-film.de

Es gibt ausschließlich Kaufkarten, Reservierungen sind nicht möglich.


HONIG IM KOPF

Deutschland 2014. R: Til Schweiger. D: Dieter Hallervorden,
Emma Tiger Schweiger, Til Schweiger. 139 Min. DCP

Honig

Nach dem Tod seiner Frau kriegt der Rentner Amandus seinen Haushalt nicht mehr in den Griff und zieht zu seinem Sohn. Vor allem zu seiner elfjährigen Enkeltochter Tilda hat er ein inniges Verhältnis. Als die Alzheimer- Erkrankung von Amandus zunehmend zur Belastung für die Familie wird, scheint sein Umzug in ein Pflegeheim für Tildas Eltern unumgänglich. Das aufgeweckte Mädchen ist von dieser Entscheidung tief bestürzt. Kurz entschlossen entführt sie ihren geliebten Opa auf eine ereignisreiche Reise, um ihm seinen größten Traum zu erfüllen: noch einmal im Leben nach Venedig.

Donnerstag, 05.03.2015
20:00 Uhr

Nach dem Film führt Ulrich Sonnenschein (epd film) ein Werkstattgespräch mit Til Schweiger.

Mitschnitt der Veranstaltung

Newsletter abonnieren!
© 2016 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main