STUMMFILMMATINEE: DAS WUNDER DES SCHNEESCHUHS

DAS WUNDER DES SCHNEESCHUHS. 2. TEIL – EINE FUCHSJAGD AUF SKIERN DURCHS ENGADIN

Deutschland 1921/22. R: Arnold Fanck. K: Sepp Allgeier, Arnold Fanck.
D: Hannes Schneider, Litta Korff, Sepp Allgeier, Hans Schneeberger. 90 Min.

Arnold Fanck hat als Alpinist, Regisseur, Produzent und Begründer eines eigenen Kamerastils den Bergfilm geprägt wie kein anderer. Mit dem 1. Teil von DAS WUNDER DES SCHNEESCHUHS gelang ihm 1920 ein durchschlagender Erfolg, an den er mit dem 2. Teil DAS WUNDER DES SCHNEESCHUHS. 2. TEIL – EINE FUCHSJAGD AUF SKIERN DURCHS ENGADIN anknüpfen konnte. Beide Teile führen hinauf in die Welt der verschneiten Berge, der waghalsigen Kletterer und Skifahrer.

Nachdem der 1. Teil des erfolgreichen Films ausschließlich dokumentarisch ist, verband Arnold Fanck in der Fortsetzung die Bilder mit einer unterhaltsamen Spielhandlung. In St. Moritz kämpfen die besten Meisterläufer um den Sieg im Skisprunglauf. Nach der Preisverleihung beschließen die Teilnehmer, eine Fuchsjagd zu machen. Hannes Schneider, der Sieger im Skirennen, wird zum Fuchs auserkoren. Er darf bestimmte Grenzen nicht überschreiten und muss bis Mitternacht gefangen sein. 25 der besten Läuferinnen und Läufer jagen ihn durch die einmalig schöne Landschaft.

Sonntag, 19.02.2012
11:00 Uhr

Klavierbegleitung:
Uwe Oberg

Kino im Deutschen Filmmuseum
Schaumainkai 41
60596 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0)69 961 220 220

Newsletter abonnieren!
© 2016 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main