KINDERKINO MÄRZ

REUBER

Gruselige Waldbewohner, ein Superheld und eine Superschurkin sowie eine freie Adaption von Mark Twains Kinderbuchklassiker Die Abenteuer des Tom Sawyer: das Kinderkino im März.

REUBER

Deutschland 2013. R: Axel Ranisch. D: Tadeus Ranisch, Heiko
Pinkowski, Peter Trabner. 72 Min. DCP. Empfohlen ab 8 Jahren

138_Reuber_13

Robby hat seine Schwester im Kinderwagen vor dem Supermarkt stehen gelassen, um Süßigkeiten zu kaufen. Bei seiner Rückkehr ist sie verschwunden! Um nicht nach Hause zu müssen, flüchtet der Junge in den Wald. Er will beim Räuber in die Lehre gehen – doch darauf hat der gar keine Lust! Erst als Robby vom Zauberer übers Ohr gehauen wird, ist der Räuber damit einverstanden, Robby zu helfen und ihn zu „Robby Reuber“ zu machen.

Freitag, 04.03.2016
14:30 Uhr

Sonntag, 06.03.2016
15:00 Uhr

DER GRÜFFELO

Deutschland/Großbritannien 2009. R: Max Lang,
Jakob Schuh. Animationsfilm. 30 Min. Blu-ray. DF

grüffelo

Der Wald ist voller Gefahren für die kleine Maus. Deshalb erzählt sie allen Tieren von ihrem gefährlichen Freund, dem Grüffelo. Doch auch diesen muss sie von ihrer eigenen Gefährlichkeit überzeugen.

DAS GRÜFFELOKIND

Deutschland/Großbritannien 2011. R: Uwe Heidschötter, Johannes
Weiland. Animationsfilm. 27 Min. DF. DCP. Empfohlen ab 5 Jahren

Das Grüffelokind liebt es, von seinem Vater Geschichten erzählt zu bekommen. Besonders spannend ist jene über die große, böse Maus, vor der sich alle Waldbewohner fürchten. Aber gibt es diese Maus wirklich? Das Grüffelokind will es wissen und schleicht heimlich in den Winterwald.

Freitag, 11.03.2016
14:30 Uhr

Sonntag, 13.03.2016
15:00 Uhr

LE AVVENTURE DI PINOCCHIO

Italien 1972. R: Luigi Comencini. D: Andrea Balestri, Nino Manfredi,
Gina Lollobrigida.134 Min. Blu-ray. OmeU

AUSWAHL_Pinocchio_pic_03

Der Holzschnitzer Geppetto staunt nicht schlecht, als eine von ihm geschnitzte Figur plötzlich lebendig wird. Der größte Wunsch des hölzernen Pinocchio ist es, ein rich – tiger Junge zu werden. Luigi Comencini setzt Poesie und Spannung der literarischen Vorlage gekonnt um.

Samstag, 19.03.2016
14:30 Uhr

ANTBOY – DIE RACHE DER RED FURY

Dänemark/Deutschland 2014. R: Ask Hasselbalch. D: Oscar Dietz,
Astrid Juncher-Benzon. 87 Min. DCP. DF. Empfohlen ab 9 Jahren

Antboy

Als Superheld hat man‘s nicht leicht. Seit Pelle durch einen Ameisenbiss zu „Antboy“ wurde, ist seine Stadt ein besserer Ort. Doch je mehr sich Pelle als Superheld um die Probleme der anderen kümmert, desto schwieriger wird es für ihn, einfach nur „Pelle“ zu sein. Zu allem Überfluss taucht auch noch wie aus dem Nichts ein neuer Gegenspieler auf: die „Red Fury“!

Freitag, 18.03.2016
14:30 Uhr

Sonntag, 20.03.2016
15:00 Uhr

TOM UND HACKE

Deutschland/Österreich 2012. R: Norbert Lechner. D: Benedikt Weber,
Xaver-Maria Brenner. 90 Min. DCP. Empfohlen ab 8 Jahren

"Tom und Hacke" DE/AT 2011/12 Benedikt Weber, Xaver-Maria Brenner (v.l.n.r.)

Eine bayerische Kleinstadt im Mai 1948. Tom wächst bei seiner Tante Polli und ihrem Sohn Alois auf. Eines Tages werden Tom und sein bester Freund Hacke Zeugen eines grausamen Verbrechens. Den Täter kennen die beiden nur zu gut, und sie können sich vorstellen, was er mit ihnen vorhat, wenn sie ihren Mund aufmachen. Regisseur Norbert Lechner übertrug die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn nach Bayern und in die Nachkriegszeit.

Freitag, 25.03.2016
14:30 Uhr

Sonntag, 27.03.2016
15:00 Uhr

besonders-wertvoll

Newsletter abonnieren!
© 2016 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main