Kinderkino im März

soul boy

Besondere Filme für kleine und große Cineasten – jeden Freitag und Sonntag im Kino des Deutsche Filmmuseums.

KLEINER DODO

Deutschland 2007. R: Ute von Münchow-Pohl, Thilo Graf Rothkirch
Animationsfilm. 75 Min. DCP. Ab 6 Jahren

Kleiner Dodo

Im Regenwald lebt der kleine Orang-Utan Dodo. Eines Tages findet er ein rätselhaftes „Dingsbums“, das der alte Affe Darwin als Geige erkennt. Mit den unbekannten Tönen des Instruments verzückt Dodo nicht nur seine beste Freundin Patna, sondern verjagt sogar eine gefürchtete Tigerin.

 

 

Freitag, 01.03.2013
14:30 Uhr

Sonntag, 03.03.2013
15:00 Uhr

praedikat_besonders_wertvoll

WILLI UND DIE WUNDER DIESER WELT

Deutschland 2008. R: Arne Sinnwell
D: Willi Weitzel. 85 Min. DCP. Empfohlen ab 6 Jahren

Willi am Nordpol

Willi will weg, weit weg, und so begibt er sich auf die Suche nach großen und kleinen Wundern dieser Welt. In der Dokumentation streichelt Willi schwergewichtige Eisbären, flieht vor hungrigen Krokodilen, kämpft mit japanischen Sumo-Ringern und durchquert auf dem Motorrad die größte und einsamste Wüste der Welt.

 

 

 

Freitag, 08.03.2013
14:30 Uhr

Sonntag, 10.03.2013
15:00 Uhr

LEON UND DIE MAGISCHEN WORTE
Frankreich 2009. R: Dominique Monféry
Animationsfilm. 74 Min. DCP. Ab 6 Jahren

Leon und die magischen Worte

Leon ist ein glühender Fan von Geschichten – nur selbst lesen kann er kaum ein Wort. Als seine geliebte Tante Eleonor stirbt, hinterlässt sie ihm ihre wertvolle Bibliothek. Leon kann sich darüber zunächst gar nicht freuen. Doch dann entdeckt er, dass all die Wesen aus den Märchen lebendig sind und in diesen Büchern leben.

 

 

 

Freitag, 15.03.2013
14:30 Uhr

Sonntag, 17.03.2013
15:00 Uhr

praedikat_besonders_wertvoll

LUCAS trifft LICHTER.
Kinderkurzfilmprogramm zum LICHTER Filmfest
Alle Filme empfohlen ab 8 Jahren

 

ICH SEHE WAS, WAS DU NICHT SIEHST
Deutschland 2011. R: Alexandra Nebel. 10 Min. DCP.

Ich sehe was, was du nicht siehst

Mia hofft, dass ihre Mutter mit ihr wie versprochen zum See fährt. Aber die hat noch einiges mit einer Freundin zu erledigen. Dafür soll nun auch noch der schüchterne Ingo mit, was Mias Laune nicht wirklich hebt. Denn nun sitzen die beiden zusammen in der Küche und wissen nicht, wie sie die Zeit rumkriegen sollen. Plötzlich ist der Raum voller Wellen, in denen Mia auch endlich ihre Taucherbrille benutzen kann.

DER SCHATZ
Deutschland 2011. R: Francie Liebschner. Animation. 10 Min. DigiBeta.

Der Schatz

Ein kleines Mädchen verbringt den Herbst bei seinen Großeltern auf dem Land. Besonders zu seinem Großvater hat es eine enge Beziehung. Eines Tages schenkt er ihr eine kleine Büchse, die er selbst als Junge benutzt hat, um wichtige Sachen zu sammeln. Als der Großvater krank wird und nicht mehr mit ihr spazieren gehen oder durch die Wälder toben kann, versteht das Mädchen allmählich die Bedeutung der kleinen Büchse, die der Großvater aks Schatzkiste bnezeichnete.

KLEIDER MACHEN FREUNDE
Deutschland 2012. R: Falk Schuster. Animationsfilm. 9 Min. Beta SP

Kleider machen Freunde

Der einsame Igel hat schon alle möglichen Verkleidungen versucht, um Freunde zu finden, aber vor seinen Stacheln fürchten sich alle. Mit Ausnahme des Vogels, doch der hat dafür umso größere Angst vor der bösen Katze.

GEKIDNAPPED
Deutschland 2011. R: Sarah Winkenstette. 20 Min. DigiBeta

Gekidnapped

Alles an der chaotischen Ida ist bunt. Ihre Stiefel sind bemalt und ihr Gesicht ist es meistens auch. Sie kommt nicht mit den Lehrern zurecht, hat weder besonders gute Noten, noch ist sie beliebt. Ganz im Gegensatz zu Hannes: Seine Mitschüler mögen ihn, er ist gut in der Schule und immer ordentlich. Das birgt Konfliktpotenzial.


 

 

 

 

Freitag, 22.03.2013
14:30 Uhr

Sonntag, 24.03.2013
15:00 Uhr

AUF WIEDERSEHEN, KINDER
Frankreich 1987. R: Louis Malle. D: Gaspard Manesse, Raphael Fejtö,
Francine Racette u.a. 104 Min. 35 mm. DCP. Ab 10 Jahren

Auf  Wiedersehen, Kinder

Frankreich 1944. In Juliens katholischem Internat gibt es einen mysteriösen Neuzugang. Jean Bonnet brilliert im Unterricht, wehrt sich aber kaum gegen Drangsalierungen seiner Mitschüler und gibt nichts von sich preis. Schließlich erfährt Julien das Geheimnis seines Mitschülers: Bonnet ist Jude!

 

 

 

Freitag, 29.03.2013
14:30 Uhr

Sonntag, 31.03.2013
15:00 Uhr

 

praedikat_besonders_wertvoll

 

 

Newsletter abonnieren!
© 2016 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main