KINDERKINO IM APRIL

soul boy

Besondere Filme für kleine und große Cineasten – jeden Freitag und Sonntag im Kino des Deutsche Filmmuseums.

DER KLEINE RABE SOCKE

Deutschland 2012. R: Ute von Münchow-Pohl, Jesse Sandor
Animation. 78 Min. DCP. Empfohlen ab 5 Jahren

Der kleine Rabe Socke

Der kleine Rabe Socke will nur mit seinen Freunden im Wald Pirat spielen. Dabei beschädigt der freche Vogel aus Versehen einen Staudamm. Das Wasser droht nun den Wald zu überschwemmen, in dem er und die anderen Tiere leben. Um die Katastrophe zu verhindern, macht er sich auf die Suche nach den Bibern. Begleitet wird er von seinen Freunden, dem Schaf Wolle und dem Bären Eddi. Gemeinsam müssen sie so manches Abenteuer bestehen, Ängste überwinden und stets mutig bleiben, damit das Leben im Wald unbeschwert weitergehen kann. Mit den Stimmen von Jan Delay, Anna Thalbach und Katharina Thalbach.

 

 

Freitag, 05.04.2013
14:30 Uhr

Sonntag, 07.04.2013
15:00 Uhr

praedikat_besonders_wertvoll

KARO UND DER LIEBE GOTT

Österreich 2006. R: Danielle Proskar. D: Resi Reiner, Petra Morzé,
Markus Gertken, B. Samarovski. 94 Min. 35mm. Empfohlen ab 6 Jahren

Karo und der liebe Gott

Für die achtjährige Karo bricht eine Welt zusammen, als sich ihre liebevollen Eltern trennen und sie mit ihrer Mutter in ein graues Mietshaus ziehen muss. Per Walkie-Talkie beschwert sie sich empört bei Gott und erhält überraschenderweise prompt eine mürrische Antwort. Der vermeintliche Gott entpuppt sich zwar als alkoholkranker, verbitterter alter Nachbar, jedoch ist dies der Beginn einer unkonventionellen Freundschaft, aus der die beiden neue Lebensfreude gewinnen. Der alte Grantler lässt sich sogar darauf ein, Karo dabei zu helfen, ihre Eltern wieder zusammen zu bringen…

Freitag, 12.04.2013
14:30 Uhr

Sonntag, 14.04.2013
15:00 Uhr

JENSEITS DER STILLE

Deutschland 1996. R: Caroline Link. D. Sylvie Testud, Tatjana Trieb u.a.
109 Min. 35mm. Empfohlen ab 12 Jahren

JENSEITS DER STILLE

Laras Eltern sind taubstumm. Da sie als Einzige in ihrer Familie hören und sprechen kann, ist sie von frühester Kindheit an eine Vermittlerin zwischen den Eltern und der Außenwelt. Als Lara von ihrer temperamentvollen und lebenslustigen Tante Clarissa eine Klarinette geschenkt bekommt, beginnt sie, die Wunder der Musik zu entdecken. Diese Welt, die ihrer Familie völlig unbekannt ist, zieht das Mädchen in ihren Bann. Laras Abschied vom Elternhaus und von der Kindheit nimmt seinen Anfang. Der berührende Film war 1998 für den Oscar® als Bester fremdsprachiger Film nominiert.

Freitag, 19.04.2013
14:30 Uhr

Sonntag, 21.04.2013
15:00 Uhr

praedikat_besonders_wertvoll

 

MULLEWAPP – Das große Kinoabenteuer der Freunde
Deutschland/Frankreich/Italien 2009. R: Jesper Møller, Toni Loeser
Animation. 77 Min. DCP. 35mm. Empfohlen ab 4 Jahren

Mullewap

Auf dem Bauernhof MULLEWAPP geht alles seinen gewohnten Gang – bis der angeblich berühmte und vorlaute Schauspieler Johnny Mauser zu Besuch kommt. Alle Tiere wollen seine spannenden und lustigen Geschichten hören. Das passt Franz von Hahn natürlich überhaupt nicht – schließlich ist er doch der Hahn auf dem Hof. Als allerdings das kleine Lämmchen Wolke entführt wird, müssen sich Franz von Hahn und Johnny Mauser verbünden. Zusammen mit dem Schwein Waldemar machen sie sich auf, Wolke zu retten. Ein liebenswerter, farbenfroher Film und ein echtes Abenteuer!

 


Freitag, 26.04.2013
14:30 Uhr

Sonntag, 28.04.2013
15:00 Uhr

praedikat_besonders_wertvoll

Newsletter abonnieren!
© 2016 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main