FILMCLUB TREPPE 41 – Februar 2017

Treppe 41 ist Freiraum und Experimentierfeld für alle, die ihre Liebe zum Film teilen wollen. Jede/r ist eingeladen, persönliche Entdeckungen im Filmclub vorzustellen und so die eigene Begeisterung weiterzutragen. Bei Getränken auf Spendenbasis lassen wir die gemeinsame Kinoerfahrung auf den Treppenstufen des Filmmuseums nachklingen.

THE LATE SHOW Die Katze kennt den Mörder

USA 1977. R: Robert Benton
D: Art Carney, Lily Tomlin, Bill Macey. 93 Min. 35mm. OF

katze

Auch die harten Jungs werden einmal alt: Ein Privatdetektiv-Veteran wird von einer exzentrischen Lady beauftragt, deren verschwundene Katze aufzutreiben. Dabei gerät er auf die Spur der Mörder seines ehemaligen Partners. Art Carney als schwerhöriger Schnüffler und Lily Tomlin in der Rolle einer plappernden Lebenskünstlerin sind eine Kombination, die sich maximal weit vom Bogart-und-Bacall-Mythos entfernt. Mit bissigem Humor und einer verwickelten „Murder Mystery“ ist THE LATE SHOW eine der besten Hommagen an das Noir-Genre.

Freitag, 10.02.2017
22:30 Uhr

Vorgestellt von:
Gregor Ries

Nach dem Film:
Austauschen und trinken

THE HOLYY MOUNTAIN Montana Sacra – Der heilige Berg

Mexiko/USA 1973. R: Alejandro Jodorowsky. D: Horacio Salinas,
Alejandro Jodorowsky, Zamira Saunders. 114 Min. DCP. OmU

Montana

Vor Drehbeginn zu MONTANA SACRA verbrachte Kult-Regisseur Alejandro Jodorowsky, angeleitet von einem Zen-Meister, eine Woche ohne Schlaf. In der Folge entstand ein skurril-surreales Meisterwerk, das von seinen verstörenden Bildern sowie psychedelischen Farb- und Raumgestaltungen lebt. Reich an Metaphern und Anspielungen auf zeitgenössische Diskurse, wirkt Jodorowskys provokative Gesellschaftskritik erschreckend aktuell.

Freitag, 17.02.2017
22:30 Uhr

Vorgestellt von:
Nils Bestehorn

Nach dem Film:
Austauschen und trinken

Newsletter abonnieren!
© 2017 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main