Jüdische Kulturwochen

15. Oktober bis 5. November 2017

Die Jüdischen Kulturwochen laden Juden und Nichtjuden dazu ein, Einblicke in jüdische Religion, Traditionen und Lebensweisen zu gewinnen. Das Anliegen der Kulturwochen ist nicht nur, jüdische Geschichte und Kulturtradition zu vermitteln, sondern vor allem heutiges jüdisches Leben mit einem facettenreichen Programm in die Stadtgesellschaft zu tragen.

In Kooperation mit

juedischeGemeinde

MORITZ DANIEL OPPENHEIM  The First Jewish Painter

Deutschland 2017. R: Isabel Gathof.
Dokumentarfilm. 98 Min. DCP. dt., engl., franz., jidd. OmU

Moritz Daniel Oppenheim gilt als erster jüdischer Maler, der Weltruhm erlangte. Mit seinen „Bildern aus dem altjüdischen Familienleben“ schuf er Gegenwelten zu den antisemitischen Stereotypen des 19. Jahrhunderts. Parallel zu Begegnungen mit Nachfahren des Künstlers sowie der Portraitierten zeigt der Film den Entstehungsprozess des Hanauer Oppenheim-Denkmals.

Mittwoch, 18.10.2017
20:15 Uhr

Werkstattbesuch
19:00 Uhr bei Restauratorin Stephanie Wagner
Anmeldung unter:
info@juedischesmuseum.de

Zu Gast:
Isabel Gathof


DER CLOWN

Deutschland 2016. R: Eric Friedler
Dokumentarfilm. 115 Min. Blu-ray

1972 inszenierte der US-amerikanische Komiker Jerry Lewis seinen Film über den wegen einer Hitler-Parodie im KZ inhaftierten Clown Helmut. Helmut soll jüdische Kinder in die Gaskammer bringen und entschließt sich stattdessen, sie in den Tod zu begleiten. Doch der Film wurde niemals gezeigt. Seitdem ranken sich Legenden um ihn. Mit einigen der Original-Schauspieler/ innen spürt Eric Friedler dem Mythos nach.

Sonntag, 22.10.2017
18:00 Uhr

Zu Gast:
Eric Friedler und Darsteller Lars Lind

Newsletter abonnieren!
© 2017 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main