FILMTHEATER – Die Filmreihe

cinema paradiso

In der ausstellungsbegleitenden Filmreihe FILMTHEATER sind von November 2014 bis Mai 2015 Spielfilme, Dokumentar-, Kurz- und Experimentalfilme zu sehen, die das Kino als Ort der Vorführung, als sozialen Raum und nicht zuletzt als besonderen Wahrnehmungsraum abbilden. Zu Beginn der Reihe steht im Fokus, was sich „Vor der Leinwand“ abspielt: die spezifische Erfahrung der Zuschauer im Kinosaal – ob sie das Filmtheater als Ort der Sehnsüchte und Träume, als Flucht vor der Realität oder als Ort für ein intensives Erlebnis besuchen. Im zweiten Teil der Reihe soll es um die Menschen „Hinter der Leinwand“ gehen: um Kinobetreiber, Vorführer und die Mitarbeiter an Kasse und Einlass. Im dritten Teil sind Filme zu sehen, die die Frage nach einer Welt „Nach der Leinwand“ und nach dem möglichen Ende des Kinos stellen. Sie thematisieren sowohl die Veränderungen und Probleme, vor denen die Kinolandschaft durch die digitale Wende aktuell steht, als auch vergangene Krisen des Kinos. Zum Auftakt laufen im November drei Filme, die exemplarisch in die Themengebiete der Reihe einführen.

Vor der Leinwand

CINEMANIA

Deutschland/USA 2002. R: Angela Christlieb, Stephen Kijak
Dokumentarfilm. 83 Min. 35mm. OmU

CINEMANIA

CINEMANIA porträtiert fünf New Yorker Filmfans, für die der tägliche Kinobesuch der wichtigste Lebensinhalt ist. Ihr kompletter Tagesablauf – von den sozialen Kontakten bis zur Ernährung – muss sich nach den zwei bis fünf zu besuchenden Kinovorstellungen richten. Um so viele Filme wie möglich sehen zu können, werden Startzeiten, Laufzeiten und U-Bahn-Fahrzeiten aufeinander abgestimmt und auswendig gelernt. CINEMANIA gibt Einblick in den extremen Lebenswandel seiner verschrobenen Protagonisten, die ihr Glück nicht in Freundschaft, Liebe oder Karriere, sondern buchstäblich im Kino gefunden haben.

Vorfilm: 2 MINUTE WARNING. GB 2000. R: Suzie Halewood. 2 Min. DCP. o.D

Mittwoch, 26.11.2014
20:30 Uhr

Nach der Leinwand

THE LAST PICTURE SHOW

USA 1971. R: Peter Bogdanovich
D: Timothy Bottoms, Jeff Bridges, Cybill Shepherd. 126 Min. DCP. OF

THE LAST PICTURE SHOW

Peter Bogdanovichs Meisterwerk des New Hollywood erzählt vom Erwachsenwerden einer Gruppe Jugendlicher im Texas der 1950er Jahre. Mit dem High-School- Abschluss geht für sie ein Lebensabschnitt zu Ende, auf den aber statt eines Neuanfangs nur Perspektivlosigkeit folgt. Wenn das örtliche Kino am Ende des Films wegen Besuchermangels schließen muss und als letzte Vorstellung Howard Hawks´ RED RIVER (US 1948) zeigt, ist dies nur ein Symptom der zerfallenen Gemeinschaft, der die Menschlichkeit abhanden gekommen ist.

Vorfilm: MISSION „JUNGE“. Deutschland 2011. R: Mirjam Orthen. 1 Min. DCP

Donnerstag, 27.11.2014
17:45 Uhr

Hinter der Leinwand

NUOVO CINEMA PARADISO Cinema Paradiso

Italien/Frankreich 1988. R: Giuseppe Tornatore
D: Philippe Noiret, Jacques Perrin. 123 Min. Blu-ray. OmeU

NUOVO CINEMA PARADISO

Die Nachricht vom Tod eines alten Freundes löst bei einem berühmten Regisseur magische Erinnerungen an seine Kindheit im Nachkriegs-Sizilien aus. Als kleiner Junge entwickelt er durch die Freundschaft zu Alfredo, dem alten Filmvorführer des titelgebenden Dorfkinos, seine Leidenschaft für den Film, die ihn ein Leben lang prägt. Giuseppe Tornatores nostalgische und semiautobiographische Liebeserklärung an das Kino als Ort der Träume wurde 1990 mit dem Oscar für den besten fremdsprachigen Film ausgezeichnet. Der Film läuft auch als Teil des Festivalprogramms von Verso Sud.

Vorfilm: LA FLAMME. Frankreich 2000. R: Ron Dyens. 2 Min. DCP. o.D.

Samstag, 29.11.2014
19:00 Uhr

 

Newsletter abonnieren!
© 2017 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main