FILMCLUB TREPPE 41 – August 2017

Treppe41

Treppe 41 ist ein offener Filmclub. Alle sind willkommen, einen ausgewählten Film vorzustellen, diesen gemeinsam zu sehen und darüber zu reden – an zwei Freitagen pro Monat. Bei Limo, Bier, Wein oder Wasser auf Spendenbasis. Wenn es warm ist, draußen auf der Treppe (Schaumainkai 41).

HUNDSTAGE

Österreich 2001. R: Ulrich Seidl
D: Maria Hofsttter, Christine Jirku, Viktor Hennemann. 121min. Blu-ray

hundstage

Es ist die heißeste Zeit des Sommers. Die Vorstädte glühen und mit ihnen die Gemüter der Bewohner/innen. In sechs Episoden erzählt Ulrich Seidl Geschichten von Alltag, Einsamkeit, Sehnsucht, Sex und Aggression. „Seidl ist ein Regisseur der Zumutungen, weil er Österreich als ein degeneriertes, hässliches, menschenfeindliches Land zeigt. Ein Land, in dem hässliche Menschen leben, die nicht miteinander sprechen, und wenn sie es doch tun, dann, um sich hässliche Dinge zu sagen.“ (Katja Nicodemus, ZEIT Nr. 32/2002)

Freitag, 11.08.2017
22:30 Uhr

Vorgestellt von: Adriane Meusch

Nach dem Film: Austauschen und trinken

A SNAKE OF JUNE

Japan 2002. R: Shin‘ya Tsukamoto
D: Asuka Kurosawa, Yuji Kohtari, Shinya Tsukamoto. 77 Min. 35mm. OmU

snake

Juni, das ist Regenzeit. Das ist das sexuelle Erwachen der Frau, der Reinlichkeitszwang des Mannes, das ist die Begierde des Voyeurs und Erpressers. In betörendem monochromem Blau pendelt A SNAKE OF JUNE zwischen Erotik und Neo-Noir, Verlangen und Entfremdung. Und immer regnet es. Regisseur Tsukamoto (TETSUO, TOKYO FIST, VITAL) zeigt uns eine Metamorphose, die die Figuren von innen heraus transformiert und damit bis an ihr Äußerstes treibt.

Freitag, 25.08.2017
22:30 Uhr

Vorgestellt von: Piotr Koza

Nach dem Film: Austauschen und trinken


Newsletter abonnieren!
© 2017 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main