• Show Icons

FILM & GESPRÄCH – September 2017

sweat

Geflüchtete schneidern Taschen aus Booten und Schwimmwesten, die auf Lesbos stranden. Die Taschenproduktion ist für sie eine Form, ihre Geschichte zu erzählen und einen Teil ihrer Fluchterfahrung an Orte weiterzutragen, an die sie selbst nicht reisen dürfen. Denn auch sie wagten auf Schlauchbooten den gefährlichen Weg nach Europa.

In Kooperation mit
logo_bs

BAG MOHAJER – TASCHE DES FLÜCHTLINGS

Deutschland 2016. R: Adrian Oeser.
Dokumentarfilm 30 Min. engl., griech., dari, paschtu, dt. OmU

Zwei Afghanen und eine Afghanin erzählen von der Taschenproduktion und ihren Schicksalen. Der Film zeigt den Produktionsweg einer Tasche – vom Einsammeln der Schwimmwesten bis zur Fertigstellung in der Werkstatt.

Freitag, 29.09.2017
18:00 Uhr

Im Anschluss Taschenverkauf
Eintritt 5 €

Moderation
Saha-Nur Cheema (Bildungsstätte Anne Frank)

Zu Gast
Adrian Oeser, Protagonist/innen
des Films

Newsletter abonnieren!
© 2017 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main