Ankunft der Exponate am Frankfurter Flughafen

AND THE OSCAR® GOES TO… Slider bis 5. Mai

Rund 150 ausgewählte Exponate aus dem Archiv der Academy of Motion Picture Arts and Sciences (A.M.P.A.S.), Los Angeles, erwarten die Besucher der neuen Sonderausstellung des Deutschen Filmmuseums And the Oscar goes to… – 85 Jahre Bester Film vom 14. November 2012 bis 5. Mai 2013: Storyboards, Briefe, Drehbuch-Ausschnitte, Kostüm-, Szenenbildentwürfe und historische Plakate rund um die Königskategorie Bester Film sind zu sehen und natürlich der Oscar selbst. Zehn der goldenen Statuetten stellt die Academy zur Verfügung.

Für den Transport der wertvollen Fracht konnte die Schenker Deutschland AG als Partner gewonnen werden. Sicher verpackt in sieben eigens für die Überführung nach Frankfurt hergestellten Spezialkisten, kamen die Exponate am Mittwoch, 24. Oktober, am Frankfurter Flughafen an. „Damit sind dann auch die Glanzstücke der Ausstellung in Frankfurt“, sagte Claudia Dillmann, Direktorin des Deutschen Filmmuseums. „Denn wir freuen uns natürlich besonders darüber, erstmals in einer Schau zehn Original-Oscar-Statuen auf einmal zeigen zu können, darunter jene von Stars wie Bette Davis und Clark Gable oder berühmten Regisseuren wie Billy Wilder und John Huston.“

Jochen Müller, Vorstand Luftfracht, Messen/Spezialverkehre der Schenker Deutschland AG, betonte: „Für die unersetzlichen Filmschätze haben unsere Kunstexperten maßgeschneiderte Kisten angefertigt. So stellen wir sicher, dass die Ausstellungsstücke vor äußeren Einflüssen geschützt via Luftfracht nach Deutschland gelangen“. Am Frankfurter Flughafen nehmen die Logistikexperten die wertvolle Ware wieder in Empfang, entladen die Ausstellungsstücke und transportieren sie zunächst in ein Kunstlager.

AND THE OSCAR® GOES TO… 85 Jahre Bester Film
14. November 2012 bis
5. Mai 2013

 

Newsletter abonnieren!
© 2017 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main