40. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

Großen und kleinen Filmfans von vier Jahren bis 18plus bietet LUCAS in seiner 40. Ausgabe vom 1. bis 7. Oktober ein buntes Programm: Mehr als 70 Filme sind an fünf Spielorten in Frankfurt, Offenbach und Wiesbaden zu sehen. Zu vielen Veranstaltungen begrüßt LUCAS internationale Filmschaffende, die sich in Film- und Leinwandgesprächen mit den Festivalbesucher/ innen austauschen. Junge Filmliebhaber/innen sind bei Mitmischen! aufgefordert, das Festivalgeschehen zu gestalten und sich LUCAS zu eigen zu machen.

Mehr Informationen unter www.lucas-filmfestival.de.

Neben regulären Filmgesprächen sind Gruppen eingeladen, sich für intensive LUCAS Leinwandgespräche zu den Wettbewerbsfilmen anzumelden. Beratung und Anmeldung: 069 961 220 678.

IVAN TSAREVITCH ET LA PRINCESSE CHANGEANTE Prinzessinnen und Drachen

Frankreich 2016. R: Michel Ocelot.
57 Min. DCP. OmeU. Empfohlen ab 12 Jahren

Jede Nacht erwecken zwei Kinder und ein alter Filmvorführer in einem verfallenen Filmtheater fantastische Figuren zum Leben: „Die Herrin des Monsters“, „Der Zauberlehrling“, „Der Schiffsjunge und die Katzendame“ und „Prinzessinnen und Drachen“ sind die Protagonist/innen von Michel Ocelots animierter Märchengeschichte in der Tradition von Scherenschnittmeisterin Lotte Reiniger.

Sonntag, 01.10.2017
19:00 Uhr

Film zum Festivalauftakt

Deutsche Einsprache/OF über Kopfhörer verfügbar

Wettbewerb Langfilm 8+

 

OSKAR’S AMERIKA Oskars Amerika

Norwegen/Schweden 2017. R: Torfinn Iversen. D: Torstein Bjørklund,
Jørgen Langhelle, Marie Blokhus. 79 Min. DCP. OmeU. Empfohlen ab 9 Jahren

Oskar ist zehn und träumt davon, einmal durch die US-amerikanische Prärie zu reiten. Stattdessen muss er die Sommerferien bei seinem Großvater verbringen. Während der mürrische alte Mann wenig von ihm wissen will, freundet sich Oskar mit dem Außenseiter Levi an. Ein anrührendes Spielfilmdebüt über große Träume und eine außergewöhnliche Freundschaft.

Montag, 02.10.2017
14:00 Uhr

Wettbewerb Langfilm 8+

Zu Gast:
Torfinn Iversen

Deutsche Einsprache/OF über Kopfhörer verfügbar

GILBERTS GRUSOMME HEVN Gilberts grausame Rache

Norwegen/Schweden 2016. R: Hanne Larsen. D: Simon H. Rosendahl, G. Armand, H. Dybvand. 90 Min. DCP. OmeU. Empfohlen ab 10 Jahren

Eine Eier-Allergie kann das Leben zur Hölle machen, weiß der elfjährige Gilbert. Geburtstagsfeiern wie die des Nachbarmädchens Line werden zur Herausforderung. Zu allem Überfluss muss sich Gilbert auch noch einen erbitterten Kampf mit seiner eigenwilligen Tante Doris liefern.

Dienstag, 03.10.2017
16:00 Uhr

Wettbewerb Langfilm 8+

Zu Gast:
Hauptdarsteller Simon Hobbel Rosendahl

Deutsche Einsprache/OF über Kopfhörer verfügbar

SWALLOWS AND AMAZONS Schwalben und Amazonen

Großbritannien 2016. R: Philippa Lowthorpe.
D: Kelly Macdonald, Andrew Scott, Rafe Spall. 97 Min. DCP. OmeU. Empfohlen ab 8 Jahren

England in den 30er-Jahren: Die Geschwister John, Susan, Tatty und Roger machen mit ihrer Mutter Urlaub im Lake District. Der Segelausflug zu einer vermeintlich einsamen Insel wird zum Abenteuer, denn die Insel ist alles andere als verlassen …

Deutschlandpremiere

Mittwoch, 04.10.2017
14:00 Uhr

Donnerstag, 05.10.2017
09:00 Uhr

Wettbewerb Langfilm 8+

Deutsche Einsprache/OF über Kopfhörer verfügbar

KÖNIGIN VON NIENDORF

Deutschland 2017. R: Joya Thome. D: Lisa Moell, Denny Sonnenschein, Salim Fazzani.
67 Min. DCP. Empfohlen ab 8 Jahren

In diesem Schuljahr sind alle irgendwie komisch geworden, findet Lea. Ihre Freundinnen interessieren sich nur noch für ihr Aussehen und fahren ohne sie ins Sommercamp. Also schließt sich die Zehnjährige der Jungsbande um Anführer Nico an – natürlich geht das nicht ohne Mutproben. Schon bald sind Lea und die Jungs rätselhaften Geheimnissen in ihrem Dorf auf der Spur.

Eindrücke vom Drehort des Films erhält man auch in dem Dokumentarfilm ÜBERALL BLUMEN über Joya Thomes Vater Rudolf Thome, dem das Kino des Deutschen Filmmuseums im Oktober eine Hommage widmet.

Donnerstag, 05.10.2017
21:00 Uhr

Wettbewerb Langfilm 8+

Zu Gast:
Joya Thome und Co-Autor/Produzent Philipp Wunderlich

PRIMERO ENERO Anfang Januar

Argentinien 2016. R: Darío Mascambroni. D: Jorge Rossi, Valentino Rossi, Eva Torres.
63 Min. DCP. OmeU. Empfohlen ab 9 Jahren

Nach der Trennung der Eltern verbringen Valentino und sein Papa die letzten Ferien im idyllisch abgelegenen Familienhaus, bevor es verkauft wird. Während der Vater seinen Sohn an die Traditionen seiner Familie heranführt, beginnt Valentino, eigene Rituale zu entwickeln, und aus dem Abschied von etwas wird ein zaghafter Neubeginn.

Mittwoch, 04.10.2017
09:00 Uhr

Freitag, 06.10.2017
12:30 Uhr

Wettbewerb Langfilm 8+

Zu Gast:
Darío Mascambroni, Regieassistentin Florencia Wehbe und Produzentin Yanina Moyano

Deutsche Einsprache/OF über Kopfhörer verfügbar

KARERA GA HONKI DE AMU TOKI WA Familienbande

Japan 2017. R: Naoko Ogigami. D: Tōma Ikuta, Eiko Koike, Mugi Kadowaki.
127 Min. Blu-ray. OmeU. Empfohlen ab 11 Jahren

Die elfjährige Tomo ist auf sich allein gestellt, als ihre Mutter mal wieder spurlos verschwindet. Sie flüchtet zu ihrem Onkel Makio und dessen neuer Freundin, der Transfrau Rinko. Dort ist vieles anders: Mit ungewohnter Wärme und Fürsorge bereitet Rinko dem Mädchen ein neues Zuhause. Doch ist die neugewonnene Harmonie von Dauer?

Freitag, 06.10.2017
14:00 Uhr

Wettbewerb Langfilm 8+

Zu Gast:
Produzentin Mayumi Amano

Deutsche Einsprache/OF über Kopfhörer verfügbar

VILLADS FRA VALBY Villads aus Valby

Dänemark 2015. R: Frederik Nørgaard. D: Luca Reichardt, Ben Coker, Iben Dorner, Frederik Nørgaard.
76 Min. DCP. OmeU. Empfohlen ab 6 Jahren

Seinen ersten Schultag hat sich Villads irgendwie anders vorgestellt. Anstatt stillzusitzen, fliegt der Sechsjährige lieber als „Super-Villads“ durchs Viertel und steckt die anderen dabei an – oder treibt sie in den Wahnsinn. Die Kamera ist – auch mal kopfüber – immer dabei.

Montag, 02.10.2017
09:00 Uhr

Samstag, 07.10.2017
10:30 Uhr

Wettbewerb Langfilm 8+

Zu Gast:
Frederik Nørgaard am Montag, 02.10.

Deutsche Einsprache/OF über Kopfhörer verfügbar

Wettbewerb Kurzfilm 8+

 

PROGRAMM 2 – Kurzfilme

Gesamtlänge: ca. 70 Min. DCP. OF/OmeU. Empfohlen ab 10 Jahren

TROTS & TREITER Stolz und Vorurteil (NL 2017. R: M. Marks. 18 Min.)
DROMEN OVER MIJN VA DER Träume von meinem Vater (NL 2016. R: Willem Baptist. 16 Min.)
CHER PAPA Lieber Papa (BE 2016. R: div. Kinder. 5 Min.)
SREČNO, ORLO! Alles Gute, Orlo! (SI 2016. R: Sara Kern. 14 Min.)
CHE! (NL 2016. R: Elsbeth Fraanje. 14 Min.)

Mittwoch, 04.10.2017
11:00 Uhr

Samstag, 07.10.2017
10:30 Uhr

Wettbewerb Kurzfilm 8+

Zu Gast:
Elsbeth Fraanje (CHE!)

Deutsche Einsprache/OF über Kopfhörer verfügbar

Mit freundlicher Unterstützung des
NiederlandeGNKL LG GR rgb 300dpi 0110

Wettbewerb Langfilm 13+

 

LA FAMILIA Die Familie

Chile/Norwegen/Venezuela 2017. R: Gustavo Rondón Córdova.
D: Giovanni García, Reggie Reyes. 82 Min. DCP. OmeU. Empfohlen ab 14 Jahren

Pedro und seine Freunde verbringen ihre Zeit auf den Straßen eines rauen Viertels von Caracas. Bei einem Streit verletzt Pedro einen anderen Jungen so heftig, dass sein Vater mit ihm aus dem Viertel flüchtet. Erst auf der Flucht kommen sich die beiden langsam näher. Der Film zeigt Schönheit und Härte einer Stadt, in der jeder sich selbst am nächsten ist.

Montag, 02.10.2017
11:00 Uhr

Donnerstag, 05.10.2017
16:00 Uhr

Wettbewerb Langfilm 13+

Zu Gast:
Gustavo Rondón Córdova am Montag, 02.10.

Deutsche Einsprache/OF über Kopfhörer verfügbar

DER KOMMER EN DAG Der Tag wird kommen

Dänemark 2016. R: Jesper W. Nielsen. D: Lars Mikkelsen, Sofie Gråbøl.
119 Min. DCP. OmeU. Empfohlen ab 13 Jahren

Als ihre Mutter schwer krank wird, müssen Erik und Elmer in einem Jungenheim unterkommen. Dort sind Schläge und Demütigungen an der Tagesordnung. Den Brüdern bleibt nur die Flucht. Ein tief berührender und herausragend besetzter Film über Heimumstände im Dänemark der 60er Jahre.

Mittwoch, 04.10.2017
16:00 Uhr

Wettbewerb Langfilm 13+

Deutsche Einsprache/OF über Kopfhörer verfügbar

WALLAY

Frankreich/Burkina Faso/Katar 2017. R: Berni Goldblat. D: M. N. Diarra,
I. Koma, H. Kassogué. 82 Min. DCP. OmeU. Empfohlen ab 12 Jahren

Der 13-jährige Ady hängt mit fragwürdigen Leuten herum und entzieht sich der Kontrolle seines Vaters. Als Erziehungsmaßnahme schickt der ihn kurzerhand von Frankreich zur Familie nach Burkina Faso. Dieses Land soll seine Heimat sein? Erst als er seine Großmutter kennenlernt, findet Ady Zugang zu der fremden Welt.

Donnerstag, 05.10.2017
11:00 Uhr

Wettbewerb Langfilm 13+

Zu Gast:
Berni Goldblat und Hauptdarsteller Makan N. Diarra

Deutsche Einsprache/OF über Kopfhörer verfügbar

GAMICHI Steuermann

Iran 2016. R: Majid Esmaeili. D: Mehdi Mohajeri, Majid Deris, Yousef Khodaparast.
85 Min. DCP. OmeU. Empfohlen ab 13 Jahren

Hassans Vater hat seine Familie am iranischen Urmiasee ohne ein Wort verlassen. Als der See austrocknet, verlieren sie ihre Existenzgrundlage. Dann stirbt auch noch Hassans Mutter. Das Schiff des Vaters soll verkauft werden, doch der jüngste Sohn stemmt sich mit unbändiger Willenskraft dagegen. Ein Plädoyer für die Freundschaft und ein schmerzhaft aktueller Blick auf den Klimawandel.

Deutschlandpremiere

Donnerstag, 05.10.2017
14:00 Uhr

Wettbewerb Langfilm 13+

Zu Gast:
Majid Esmaeili und Produzent Javad Jafargholizad

Deutsche Einsprache/OF über Kopfhörer verfügbar

ETHEL & ERNEST

Großbritannien/Luxemburg 2016. R: Roger Mainwood.
Animationsfilm. 94 Min. DCP. OmeU. Empfohlen ab 13 Jahren

Ethel und Ernest waren die Eltern des britischen Autors und Illustrators Raymond Briggs. Basierend auf Briggs‘ gleichnamiger Graphic Novel (1998) setzt der Animationsfilm ihnen ein warmherziges Denkmal und spiegelt dabei die großen historischen Ereignisse des 20. Jahrhunderts wider.

Donnerstag, 05.10.2017
18:30 Uhr

Freitag, 06.10.2017
09:00 Uhr

Wettbewerb Langfilm 13+

Zu Gast:
Animationsregisseur Peter Dodd

Deutsche Einsprache/OF über Kopfhörer verfügbar

CEUX QUI FONT LES RÉVOLUTIONS À MOITIÉ N’ONT FAIT QUE SE CREUSER
UN TOMBEAU Wer die Revolution nicht bis zum Ende durchzieht, schaufelt
sein eigenes Grab

Kanada 2016. R: Mathieu Denis, Simon Lavoie. D: Charlotte Aubin, Laurent Bélanger,
Emmanuelle Lussier Martinez. 183 Min. DCP. OmeU. Empfohlen ab 16 Jahren

Nach dem Ende des großen Bildungsstreiks von Québec im Jahr 2012 ist die Wut vieler Studierender kaum verebbt. Im Mittelpunkt des Films stehen vier junge Menschen, die sich zu einer revolutionären Zelle zusammengeschlossen haben. Ein so schonungsloses wie provokantes Gedankenexperiment.

Freitag, 06.10.2017
17:00 Uhr

Wettbewerb Langfilm 13+

Zu Gast:
Mathieu Denis

Filmprogramm zu LUCAS #40

 

40 JAHRE KINDERFILM IN OBERHAUSEN

Kurzfilmprogramm. Deutschland/Österreich u.a. 1979-2014.
Gesamtlänge: 70 Min. DCP/Digital/35mm. o.D./OF. Empfohlen ab 6 Jahren

Seit 1978 hat der Kinderfilm auch bei den Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen einen festen Platz im Programm. Von der humorvollen Dokumentation eines Geschmacksexperiments über Abenteuergeschichten hin zu Gedankenreisen ins Reich der Tiere: Neun Filme aus neun Ländern geben einen Einblick in das, was Kurzfilm für Kinder in Oberhausen war, ist und sein kann.

Montag, 02.10.2017
16:00 Uhr

Lucas40 Kopie

Deutsche Einsprache/OF über Kopfhörer verfügbar

PEQUEÑA REVANCHA Kleine Revolte

Venezuela 1985. R: Olegario Barrera. D: Héctor Campobello, Héctor Javier Coello.
93 Min. 16mm. DF. Empfohlen ab 8 Jahren

Der zwölfjährige Pedro lebt mit seinen Eltern in einem lateinamerikanischen Dorf unter der Militärdiktatur. Als das Regime einen Schulwettbewerb zum Thema »Was meine Familie am Abend macht« ausschreibt, spürt Pedro genau, dass die abgefragten Auskünfte die Sicherheit seiner Familie aufs Spiel setzen. Er muss sich etwas einfallen lassen …

Dienstag, 03.10.2017
14:00 Uhr

Lucas40 Kopie

Die Minis bei LUCAS

Filmische Entdeckungsreisen für die Allerjüngsten

 

MINI-PROGRAMM 1: CINEMINI

30 Min. Animationsfilme + interaktives Programm. Deutschland/Niederlande 1954/1999. Gesamtlänge ca. 75 Min. DCP/Digital. Empfohlen ab 4 Jahren

Zu Gast ist das Taartrovers Film Festival mit der begehbaren Licht- und Schattenlandschaft »Cinemini«. Im Kino gibt es zauberhafte Animationsfilme zu sehen.

Dienstag, 03.10.2017
10:00 Uhr
11:30 Uhr
und 13:30 Uhr

Minis

Mit freundlicher Unterstützung des
NiederlandeGNKL LG GR rgb 300dpi 0110

MINI-PROGRAMM 3: SANDANIMATION

Animationsfilme + interaktives Programm. Deutschland 2003-2005. R: Alla Churikova.
Gesamtlänge ca. 60 Min. Digital. Empfohlen ab 4 Jahren

Hier dreht sich alles um das leichte, leuchtende Element Sand. Sandkünstlerin Alla Churikova  präsentiert zwei ihrer Filme sowie eine anschließende Live-Sandshow.

Freitag, 06.10.2017
11:00 Uhr

Minis

Young European Cinephiles

 

HOUSTON, IMAMO PROBLEM! Houston, wir haben ein Problem!

Slowenien/Kroatien/Deutschland/Tschechien/Katar 2016. R: Žiga Virc.
88 Min. DCP. OmeU. Empfohlen ab 14 Jahren

Was hat die US-amerikanische Mondlandung mit dem Zusammenbruch von Jugoslawien zu tun? Žiga Vircs Doku-Fiktion ist Verschwörungstheorien aus Zeiten des Kalten Krieges auf der Spur. Dabei werden die Kinobesucher/innen auf eine investigative Reise um die Welt mitgenommen, bei der Realität und Fiktion verschwimmen.

Montag, 02.10.2017
18:30 Uhr

Young European Cinephiles

Zu Gast:
Žiga Virc

THE CONGRESS

Israel/Deutschland/Belgien/Luxemburg/Polen/Frankreich 2013. R: Ari Folman.
D: Robin Wright, Harvey Keitel, Jon Hamm. 123 Min. DCP. OmeU. Empfohlen ab 12 Jahren

Robin Wrights erfolgreiche Schauspielkarriere neigt sich dem Ende zu. Sie verkauft die Rechte an ihrem digitalen Abbild und verlässt die Stadt. 20 Jahre später kehrt sie zurück in eine Welt, in der die Grenzen zwischen realem und animiertem Leben vollständig aufgelöst sind.

Dienstag, 03.10.2017
18:30 Uhr

Young European Cinephiles

SYNECDOCHE, NEW YORK Stage Play

USA 2008. R: Charlie Kaufman. D: Philip Seymour Hoffman, Samantha Morton,
Michelle Williams. 124 Min. Blu-ray. OmeU. Empfohlen ab 12 Jahren

Der hypochondrische Theaterregisseur Caden Cotard verwirklicht ein einzigartiges Kunstprojekt: Er baut die US-Metropole New York als lebensgroße Replik nach und spielt darin selbst die Hauptrolle. Bald verschwimmen gespieltes und echtes Leben.

Mittwoch, 04.10.2017
18:30 Uhr

Young European Cinephiles

Newsletter abonnieren!
© 2017 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main