Newsletter abonnieren!

Sammlungen und Nachlässe

Ziel der Sammlungstätigkeit des Deutschen Filminstituts ist es, Nachlässe und filmbezogene Materialien für die Wissenschaft wie für künftige Generationen als Zeugnisse der Kulturgeschichte zu bewahren und erhalten. Zudem bilden die Sammlungen des Hauses eine wesentliche Grundlage für die Konzeption und Präsentation von in- aber auch aushäusigen Sonderausstellungen. Durch eine auf Schwerpunkte ausgerichtete Akquisition, dank der Schenkungen von Privatleuten und Firmen sowie durch Ankäufe, Dauerleihgaben und Deposita, konnte der Sammlungsbestand in den vergangenen Jahren kontinuierlich erweitert werden.

In unseren Archiven befinden sich bedeutsame Sammlungen zu unterschiedlichen thematischen Aspekten der Filmgeschichte und Filmproduktion. Neben den im folgenden ausführlicher vorgestellten Sammlungen und Nachlässen, archivieren wir Konvolute zu rund 100 Filmschaffenden, darunter Drehbuchautorin Thea von Harbou, Schauspieler Peter Lorre und Paul Wegener, Filmemacherin Lotte Reiniger, Kostümbildner Helmut Holger, den Regisseuren Rudolf Thome und Peter Fleischmann sowie viele mehr. Nahezu alle Sammlungen werden in unserem Archiv- und Besucherzentrum Frankfurt-Rödelheim gelagert.

Die Sammlungen und Nachlässe sind nach Terminvereinbarung einsehbar.

Kontakt

Hans-Peter Reichmann (Leitung)
Isabelle Bastian
Christian Fleischhacker
Julia Mücke (Artur Brauner Archiv)
Tel.: +49 (0)69 961 220 451
Fax: +49 (0)69 961 220 489
E-Mail schreiben

Weblinks

 

© 2016 Deutsches Filminstitut, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main